A Journey Towards Digital Mobility

IAV auf dem Internationalen Fachkongress Fortschritte in der Automobil-Elektronik

      Eine Reise in die digitale Mobilität der Zukunft

      Unter dem Motto “Eine Reise in die digitale Mobilität der Zukunft” präsentierte IAV auf dem Internationalen Fachkongress Fortschritte in der Automobil-Elektronik 2017 neun Show-Cases und vier Demonstratorfahrzeuge.

      Wir befinden uns mitten in der aufregendsten Phase in der Geschichte der Automobilentwicklung: Fahrzeuge und IT wachsen immer stärker zusammen. Schon bald werden Autos „Always On“, also permanent mit dem Internet verbunden sein. Als Teil des Internets der Dinge tauschen sie dann Daten mit der Cloud und Mobilen Geräten aus, was völlig neue Services ermöglichen und den Alltag der Nutzer spürbar vereinfachen wird. Einen Einblick in die Zukunft der Mobilität gab IAV auf dem Internationalen Fachkongress Fortschritte in der Automobil-Elektronik 2017 (27. – 28. Juni in Ludwigsburg).

      IAV hat eine klare Vision vom Fahrzeug der Zukunft: Wir arbeiten an einem Auto, das die digitale Welt nahtlos mit der persönlichen Mobilität verbindet. Mobile Geräte und Daten aus der Cloud sorgen dafür, dass sich das Fahrzeug an die Bedürfnisse der Passagiere anpasst, eine angenehme Atmosphäre erzeugt und die Reise so sicher und komfortabel wie möglich gestaltet. Steigen Sie ein!

       

      Security and Privacy

      zurück

      Erfolgsfaktor für vernetzte Mobilität

      Die Fahrzeugnutzer der Zukunft erwarten eine permanente und flexible Vernetzung ihres Fahrzeuges. Gleichzeitig wollen sie sich 100%ig darauf verlassen, dass sowohl ihre persönlichen Daten, als auch Fahrzeuginformationen vor Missbrauch geschützt sind.

      Moderne Datenanbindungen stellen die Sicherheit von Fahrzeugen vor neue Herausforderungen. Um im digitalen Zeitalter die Sicherheit vernetzter Autos zu gewährleisten, müssen zwei Aspekte bedacht werden: Zum einen muss die Sicherheit der fahrzeugeigenen Daten gegeben sein und zum anderen muss das Fahrzeug selbst vor externen Angriffen geschützt werden.

      Durch entsprechende Verschlüsselungs- und Authentifizierungsverfahren stellt die Datensicherheit der fahrzeugeigenen Daten heute technisch grundsätzlich kein Problem mehr dar, jedoch zieht dies einen erheblichen Mehraufwand in der Hard- und Softwareentwicklung nach sich. Der Schutz der komplexen IT-Architektur eines vernetzen Fahrzeuges erfordert zudem ein durchdachtes ganzheitliches Sicherheitskonzept. Zukünftige Fahrzeuge werden permanent und auf verschiedenste Weise mit der Umwelt (z. B. Cloud, andere Verkehrsteilnehmer oder -infrastruktur) vernetzt sein. Dadurch erhöht sich die Gefahr von Missbrauch, z. B. durch Hacker.

      Daher muss ein Fahrzeug als Netzwerkteilnehmer die folgenden Schutzziele erfüllen:

      • Datenauthentizität: Die Quelle der Daten muss zweifelsfrei verifiziert werden.
      • Datenintegrität: Die Daten dürfen nicht abgehört oder verändert werden.
      • Datenverfügbarkeit: Die Daten müssen immer erreichbar sein, wenn sie benötigt werden, und die Übertragung darf zu keinem Zeitpunkt gestört sein.
      • Datenvertraulichkeit: Die Daten dürfen nicht in unbefugte Hände fallen.

      In unserem Showcase zeigen wir eine Auswahl gängiger Angriffsszenarien, simulieren einen Angriff auf das Fahrzeugnetzwerk und demonstrieren mögliche Auswirkungen auf ein kompromittiertes Fahrzeug. Der Security Demonstrator nutzt einen speziell entwickelten Angriffsgenerator und eine anzugreifende Nutzfunktion. Über eine App können wir damit anschaulich darstellen, wie ein über drahtlose Medien (WLAN, LTE, Bluetooth) vernetztes Auto vor Hackerangriffen geschützt werden kann.

      Deshalb wollen wir unsere kleinserientaugliche UCU-Familie um ein weiteres universelles Steuergerät erweitern, welches über spezielle Security-Funktionalitäten verfügt und als ein Secure-Communication Gateway eingesetzt werden kann. Eine im Aufbau befindliche Angriffsdatenbank wird die Grundlage dafür bieten.

    • Forum am Schlosspark Ludwigsburg

      Stuttgarter Straße 33–35
      71638 Ludwigsburg

      Wo Sie uns finden

      Veranstaltungsort

      Forum am Schlosspark Ludwigsburg
      Stuttgarter Straße 33–35
      71638 Ludwigsburg

      Veranstaltungszeiten

      Dienstag 27. Juni
      8.30 – 21.00 Uhr

      Mittwoch, 28. Juni
      8.50 – 16.00 Uhr

    • Vielen Dank für Ihr Interesse.

      Wie können wir Ihnen helfen?

      Ihr Anliegen:
      Persönliche Angaben
      Anschrift
      Kontaktinformationen

      Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

      Mit einem "*" gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.