IAV auf der CES 2018 in Las Vegas

A Journey Towards Digital Mobility

      Eine Reise in die digitale Mobilität der Zukunft

      Nach dem erfolgreichen Auftritt bei der diesjährigen CES präsentiert IAV auch 2018 seine Vision der digitalen Mobilität der Zukunft.

      Zukünftig werden Fahrzeuge noch stärker als heute untereinander und mit ihrer Umwelt kommunizieren – als Teil des Internets der Dinge werden sie zum Rolling Device und sind „always on“. Das Fahrzeug wird damit zur Plattform, das die digitale Welt nahtlos mit der persönlichen Mobilität verbindet. Mobile Geräte und Daten aus der Cloud sorgen dafür, dass sich das Fahrzeug an die Bedürfnisse der Passagiere anpasst, eine angenehme Atmosphäre erzeugt und die Reise so sicher und komfortabel wie möglich gestaltet. Insbesondere das autonome Fahren wird von der Vernetzung der Fahrzeuge profitieren, weil diese die vollautomatische Navigation erst ermöglicht und zugleich den Passagieren schon heute neue Möglichkeiten eröffnet, wie z. B. während der Fahrt zu arbeiten, einzukaufen oder sich unterhalten zu lassen.

      Dank neuer Mobilitätskonzepte lassen sich auch ganz neue Serviceangebote umsetzen: Per Remote Diagnose werden auftretende Fehlermeldungen aus der Ferne bewertet. Das autonome Fahrzeug fährt dann selbstständig zur Werkstatt und steht zum Feierabend wieder repariert vor der Tür.

      Gemeinsam mit unseren Partnern aus der Automotive- und IT-Welt arbeiten wir daran, diese Vision in Serie zu bringen. Auf der CES 2018 in Las Vegas präsentieren wir ausgewählte Entwicklungen und laden Sie ein, uns auf der Reise in die digitale Mobilität der Zukunft zu begleiten.

      Impressionen der CES 2017

      Automotive Security

      zurück

      Erfolgsfaktor für vernetzte Mobilität

      Sicher vernetzt: Künftig werden Fahrer und Mitfahrer die konstante, stabile Vernetzung zwischen Fahrzeug und Umgebung erwarten. Persönliche Daten und Fahrzeuginformationen müssen zuverlässig vor unbefugtem Zugriff geschützt werden.

      Die Vernetzung und der Datenaustausch stellen neue Herausforderungen an die Fahrzeugsicherheit und den Datenschutz. Vernetzte und autonome Fahrzeuge müssen Lösungen für wesentliche Aspekte finden, die keine Kompromisse zulassen: der Schutz von Fahrzeugdaten und Betriebsfunktionen vor versuchten Cyberangriffen.

      Ein gut durchdachtes und integriertes Sicherheitskonzept ist notwendig, um die komplexe IT-Architektur eines vernetzten Fahrzeugs zu schützen. In absehbarer Zukunft und teilweise schon heute werden Fahrzeuge auf unterschiedliche Weise mit ihrer Umgebung vernetzt sein (z.B. der Cloud, anderen Verkehrsteilnehmern, Verkehrsinfrastruktur). Dies birgt ein größeres Risiko von Missbrauch.

      Ein Security Defense Center wird für das umfassende Sicherheitskonzept zuständig sein, das im Wesentlichen die folgenden Aspekte umfasst:

      • Konstante Überwachung forensischer Berichte für Hersteller/Flottenbetreiber, um Angriffe abzuwehren und zu verhindern
      • Schwachstellenanalyse und Beschreibung von Herausforderungen, um Sicherheitslücken zu schließen 
      • Senden von Software-Updates an die betroffenen Fahrzeuge eines Herstellers/Flottenbetreibers, um die analysierten Schwachstellen zu beseitigen.

      Auf der CES in Las Vegas zeigt IAV in Kooperation mit Karamba Security, was dies in der Praxis bedeutet. Hackerangriffe werden von einem Demofahrzeug, das Teil einer fiktiven Fahrzeugflotte ist, zuverlässig erkannt und sofort abgewehrt. In dem Moment, in dem der Hackerangriff erkannt wird, wird auch der Prototyp des Security Defense Center über die abgewehrten Angriffe informiert, sodass diese spezifische Schwachstelle behoben werden kann, zum Beispiel durch ein Remote-Update über Luftschnittstelle.

      Die Kleinserien-Steuergerätefamilie (UCU) wurde eigens für diese Anwendung erweitert und um ein zusätzliches universelles Steuergerät ergänzt, das besondere Sicherheitsfunktionen bietet und über ein sicheres Gateway genutzt werden kann.

    • IAV Messestand: NP-13

      3150 Paradise Rd
      Las Vegas, NV 89109, USA
      North Plaza/ Gold Lot

      IAV auf der CES - Wo Sie uns finden

      Ausstellungszeiten

      Dienstag, 9. Januar: 10 - 18 Uhr
      Mittwoch, 10. Januar: 9 - 18 Uhr
      Donnerstag, 11. Januar: 9 - 19 Uhr
      Freitag, 12. Januar: 9 - 16 Uhr

    • Vielen Dank für Ihr Interesse.

      Haben Sie eine Frage oder wollen Sie uns treffen? Unsere Experten freuen sich auf Ihre Anfrage.

      Wie können wir Ihnen helfen?

      Ihr Anliegen:
      Persönliche Angaben
      Anschrift
      Kontaktinformationen

      Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

      Mit einem "*" gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.