Smarte Elektrolyse

Schlüsseltechnologie für die Energie- und Mobilitätswende

Angebot und Nachfrage im Stromnetz immer im Gleichgewicht halten: das ist die zentrale Aufgabe künftiger Energiespeicher – ohne sie werden wir die Energiewende nicht zum Erfolg bringen. IAV arbeitet darum an verschiedenen Optionen, um umweltfreundlichen Strom effektiv zwischenspeichern zu können. Dabei bauen wir auch auf unseren Erfahrungen aus der Automobilentwicklung auf: Hydraulische, pneumatische und mechanische Energiespeicher gibt es bereits im Motorsport und in Autobussen. Sie können künftig auch in Smart Grids eine wichtige Rolle spielen.

Dasselbe gilt auch für die weiteren Themen, mit denen wir uns beschäftigen: Mit dem von IAV projektierten alkalischen Elektrolyseur lässt sich Wasserstoff aus „grünem“ Strom herstellen. Dieser dient beispielsweise der Versorgung von Brennstoffzellenfahrzeugen oder der chemischen Industrie. Des Weiteren lässt sich der regenerativ gewonnene Wasserstoff mit Hilfe von CO2 in Methan umwandeln, den Hauptbestandteil von Erdgas. Diese „Power 2 Gas“-Verfahren machen die gut ausgebaute Gas-Infrastruktur Deutschlands als Stromspeicher verfügbar. Hier kommt uns unser Know-how auf den Gebieten Thermodynamik, Simulation und Anlagensteuerung besonders zugute.