Design of Experiments DoE

Mit DoE-Methoden reduzieren wir den Applikationsaufwand für Verbrennungsmotoren.

Die Grundbedatung der Steuergeräte von Verbrennungsmotoren erfolgt bei IAV in der Regel nach der Methode des Design of Experiments (DoE). Dabei wird mit wenigen Messdaten ein statistisches Modell gebildet, das die Wirkung der Einstellgrößen auf die Ausgangsgrößen vorhersagt. Dieses Modell kann ein Polynom, ein neuronales Netz oder ein anderer Approximator sein. Mit weiteren Messdaten lässt sich die Qualität des Modells beurteilen beziehungsweise verbessern.

Indem wir den DoE-Prozess bei der Abstimmung von Kennfeldern mit mehreren Freiheitsgraden anwenden, können wir die Applikationszeit bei Verbrennungsmotoren erheblich verkürzen. Mithilfe der ermittelten statistischen Modelle sind wir in der Lage, am Schreibtisch Emissionen, Verbrauch und andere Kennwerte offline und unter Berücksichtigung von Trade-Off-Grenzen zu optimieren. In Kombination mit der Prüfstandssteuerung ist das Verfahren im automatisierten Betrieb einsetzbar.