IAV Macara

Hohe Geschwindigkeit und Qualität selbst bei komplexen Applikationsprojekten

IAV Macara

Bei aktuellen Entwicklungsprojekten haben es die Applikateure heute mit einer sehr großen Zahl von projektspezifischen Parametern zu tun – sie liegt beispielsweise bei der Software für Motorsteuergeräte regelmäßig bei 50.000 oder darüber. IAV Macara sorgt trotz dieser enormen Komplexität für Übersicht und eine hohe Geschwindigkeit im Applikationsprozess: Das Tool erlaubt es, eine große Zahl von DCMs und Datensätzen gleichzeitig und dynamisch miteinander zu vergleichen, sie zu editieren und einfach per Drag & Drop zu kopieren, Funktionsvergleiche durchzuführen, grafische Darstellungen zu erzeugen und die Daten in gängige Formate zu exportieren.

Beim Vergleich von Datensätzen und DCMs erkennt der Applikateur sofort, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen verschiedenen Projekten bestehen. Verschiedene Farben zeigen ihm an, wenn bestimmte Werte, Kennfelder oder Bitmasken übereinstimmen – beispielsweise bei den Datensätzen verschiedener Fahrzeug-Derivate. Er kann sich auch Kennlinien anzeigen lassen und sie applikationsneutral miteinander vergleichen – etwa um ähnliche Projekte mit unterschiedlichen Stützstellen miteinander zu vergleichen. Zu mehr Effizienz im Applikationsprozess führt die Möglichkeit, in IAV Macara einzelne Label einfach per Drag & Drop in neue DCMs zu kopieren.

Filterfunktionen für maximale Übersicht

Komfortable Filter vereinfachen die Übersicht über die Parameterwerte: Sie können unter anderem nach bestimmten Labeltypen wie Kennwert, Array oder einzelnen Wörtern suchen, die Funktionen in einer A2L-Datei filtern, geänderte Werte anzeigen sowie die Schnitt- und Vereinigungsmenge und die symmetrische Differenz von Labeln liefern. 2D- und 3D-Darstellungen der Parameterwerte, ein Funktionsvergleich, der Vergleich der A2L-Systemkonstanten und eine Möglichkeit zum Excel-Export sind ebenfalls in IAV Macara enthalten. Das Tool kann Dateien im Format HEX, S19, A2L, DCM und LAB importieren und in den Formaten DCM und LAB schreiben. Hinzu kommt die Möglichkeit, Ansichten über Projekt-Dateien abzuspeichern.

IAV nutzt das einzigartige Tool bereits seit mehreren Jahren erfolgreich in Serienprojekten, wo es zu einer höheren Qualität und Geschwindigkeit im Applikationsprozess geführt hat.