CO2-Effizienz

Wir entwickeln und optimieren Triebstrang-Komponenten und Betriebs­strategien zur Wirkungs­grad­verbesserung und Emissions­reduzierung.

In Zukunft wird die Entwicklung von Antrieben für kommerzielle Anwendungen immer mehr durch die Reduktion des Kraftstoff­verbrauchs und der damit verbundenen CO2-Emissionen bestimmt. Darüber hinaus sind auch die Gesamt­fahrzeug­kosten von erheblicher Bedeutung. Um das bestmögliche Gesamtsystem für eine spezifische Fahrzeug­anwendung zu realisieren, ist darum eine ganzheitliche Betrachtung des gesamten Antriebs­strangs und des Fahrzeugs nötig. Dabei werden die Einflüsse des Verbrennungs­prozesses, der Abgasnachbehandlung, der Energie­rück­gewinnungs­systeme und einer Hybridisierung sowie der Systemautomatisierung berücksichtigt. Eine zentrale Rolle für den optimalen Betrieb komplexer Antriebsstrang-Architekturen spielt das Energie­management­system, das die Energieflüsse zwischen den einzelnen Systemen regelt und gleichzeitig niedrige Abgasemissionen und einen niedrigen Verbrauch sicherstellt.

Wirkungsgrad-Steigerungen werden in Zukunft weniger allein vom Antrieb­sstrang, sondern noch stärker als bisher vom Gesamtfahrzeug abhängen. Insbesondere die gemeinsame Betrachtung von Truck und Trailer verspricht große Optimierungs­möglichkeiten. So sollten Aerodynamik-Maßnahmen immer den gesamten Zug umfassen. Und eine intelligente Verteilung von Batterien, elektrischen Antrieben oder Gastanks auf Sattelzugmaschine und Auflieger ermöglicht nicht nur höhere Reichweiten mit alternativen Antrieben, sondern erschließt gleichzeitig auch höhere Nutzlast-Potenziale.