Lennart Proppe

Kfz-Mechatroniker im Prototypenbau

Lennart Proppe, Kfz-Mechatroniker im Prototypenbau

Seit Mitte 2009 ist Lennart Proppe bei IAV als Kfz-Mechatroniker in Berlin angestellt. Seine Erfahrungen und Eindrücke als Mitarbeiter bei IAV schildert er wie folgt:

Weitere Experten kennenlernen

  • Name Lennart Proppe
  • Tätigkeit Kfz-Mechatroniker im Prototypenbau
  • Bei IAV seit Mitte 2009
  • Standort Berlin
  • Studium / Ausbildung Kfz-Mechatroniker
Highlights sind für mich die „Erprobungen“. Hier werden Fahrzeuge unter extremen Bedingungen getestet.
  • 01

    Wie lange bist Du schon bei IAV?

    Bei IAV bin ich seit August 2009. Ich habe hier schon meine Ausbildung absolviert – und wurde im Anschluss direkt übernommen.

  • 02

    Was hat Dich am meisten überrascht, als Du neu hier angefangen hast?

    Das war auf jeden Fall das lockere und freundschaftliche Arbeitsklima, das es hier unter den Kollegen gibt.

  • 03

    Wie würdest Du Dein Aufgabenspektrum beschreiben und wie hat es sich seit 2009 entwickelt?

    Als Lehrling, während meiner Ausbildung, habe ich verschiedene Projektstationen durchlaufen. Aktuell arbeite im Prototypenbau für unterschiedliche Automobilhersteller. Hier bin ich vertraut mit Aufbauten von Demonstratorfahrzeugen, bei denen verschiedene Aggregatekomponenten montiert werden. Im aktuellen Projekt kümmere ich mich um Messtechnikaufbauten. Hier werden z. B. Indizierquarze verbaut, mit denen der Druck im Brennraum des Motors gemessen wird. Außerdem installiere ich Temperatur- und Drucksensoren in alle Systeme, die für den Motorlauf notwendig sind. Gleichzeitig dokumentiere ich die ausgeführten Tätigkeiten bei den entsprechenden Fahrzeugen. Abends und am Wochenende gehe ich zur Uni und studiere Maschinenbau. Mein Ziel ist es, nach dem Studienabschluss als Ingenieur bei IAV zu arbeiten.

  • 04

    Ohne Kundendetails zu verraten – was war bisher Dein persönliches Highlight?

    Highlights sind die „Erprobungen“. Hier werden Fahrzeuge unter extremen Bedingungen getestet: unter großem Druck, in extremer Höhe, Kälte oder Hitze. Ein veränderter Sauerstoffgehalt kann sich zum Beispiel auf die Motorleistung auswirken. Zusammen mit IAV-Ingenieuren fahren wir in unterschiedliche Gegenden der Welt, um die Fahrzeuge zu erproben. Meine Aufgabe ist es dabei, die Umbauten an den Fahrzeugen vorzunehmen. Teilweise werde ich auch als Fahrer eingesetzt.

  • 05

    Teamevents werden bei IAV großgeschrieben - Was ist Deine Lieblingsveranstaltung?

    Einmal im Jahr gibt es das IAV-Fußballturnier. Die fußballbegeisterten Mitarbeiter aller Standorte treffen sich dann und treten gegeneinander an. Weil ich jahrelang in einem Fußballverein gespielt habe, mache ich da natürlich gerne mit.