"Es gibt einen hohen Anteil autoaffiner Ingenieure. Man arbeitet also mit Leuten zusammen, die ähnlich gestrickt sind."

Dr. Yacin Bongers, Entwicklungsingenieur more

17 Jobs

im Bereich Ingenieur- und Technikwissenschaften (Mechatroniker) am Standort Stollberg

    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit können Sie auf dem Gebiet der Berechnung/Simulation von Motor, Getriebe und Antriebsstrang für Verbrennungsmotoren, E-Motoren und Hybridantriebe zwischen folgenden Themengebieten wählen:

    Ladungswechsel/Aufladung/Akustik:

    • Untersuchung von Niederdruck AGR und Wassereinspritzung auf die Performance an aufgeladenen Ottomotoren
    • Einfluss transienter Druckflusszahlen auf die Motorprozessrechnung
    • Weiterentwicklung einer Berechnungsmethode zur Bewertung der Abgasanlagenakustik

    Schmierung/Kühlung:

    • Entwicklung eines optimalen Schmierkonzeptes für Haupt- und Pleuellager
    • Ausarbeitung effektiver Kolbenkühlkonzepte bei thermisch hochbelasteten Motoren unter dem Aspekt der Ölbedarfsreduzierung

    Kraftstoffsystem:

    • Erarbeitung von zukünftigen Kraftstoffsystemlayouts für direkt einspritzende Ottomotoren

    Thermomanagement:

    • Bewertung von Thermomanagement-Feature auf zukünftige Fahrzyklen
    • Einfluss von Hybridisierung auf das Thermomanagement des Motors

    Die Tätigkeit kann auch im Rahmen eines Praktikums durchgeführt werden.

    Abschlussarbeit
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    In den Entwicklungsphasen eines Motors sind PDM-Systeme von großer Bedeutung zum Einhalten von Entwicklungszielen und zur Visualisierung von CAD-Daten. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung und Optimierung von Prozessen im Produktdatenumfeld der Aggregateentwicklung. Ein Beispiel für eine Entwicklungsanforderung ist die Ermittlung und Reduzierung der Aggregatemasse. Dazu ist eine Methodik zum Bestimmen der Masse von Motorkomponenten und kompletten Aggregaten notwendig.

    Abschlussarbeit
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Die reduzierte Geräuschkulisse durch den Wegfall oder den verminderten Einsatz des Verbrenners in elektrifizierten Fahrzeugen erhöht die Anforderungen an elektrische Antriebskomponenten hinsichtlich der Schallabstrahlung. Neben konstruktiven Maßnahmen kann auch durch angepasst Stromformung eine Geräuschoptimierung erreicht werden.

    Ziel der Arbeit ist es, aus FE-Analysen ermittelte Stromformen durch funktionale Erweiterung der Regelungssoftware in die elektrische Maschine einzuprägen und die Auswirkungen zu analysieren.

    • Literaturrecherche zu den Möglichkeiten und Grenzen der Stromformung in feldorientiert geregelten E-Maschinen
    • Auswahl eines geeigneten Ansatzes
    • Erstellung und Verifikation eines dynamischen E-Maschinenmodells in Simulink
    • Umsetzung des ausgewählten Ansatzes in Simulink
    • Simulative und experimentelle Verifikation

    Die Tätigkeit kann auch im Rahmen eines Praktikums durchgeführt werden.

    Abschlussarbeit
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    In der frühen Entwicklungsphase des Antriebsstranges eines Fahrzeuges werden leistungsfähige Auslegungsmethoden und Softwaretools benötigt. Dies umfasst beispielhaft die Modellierung und Simulation von Funktionssystemen und Bauteilen des Motors (z. B. Ventiltrieb, Steuertrieb, Kurbelwelle oder Getriebe), die Optimierung dieser Systeme/Teile, die Auswertung von Simulations- und Versuchsdaten, usw.
    Bei IAV werden entsprechende Softwaretools entwickelt. Ihre Aufgabe kann beispielsweise darin bestehen:

    • Mathematisch-physikalische Modelle zu erstellen bzw. weiterzuentwickeln
    • Mathematische Simulationsmethoden zu entwickeln, weiterzuentwickeln und zu implementieren
    • Moderne Simulationsmethoden zu untersuchen und einzusetzen
    • Methoden der mathematischen Optimierung und Auswertung weiterzuentwickeln und zu nutzen
    • An vorhandenen Softwaretools mitzuarbeiten und neue Funktionen zu integrieren
    • Integration von Auslegungsmethoden in CAD-Anwendungen
    Abschlussarbeit
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Für Funktion und Performance von elektrischen Maschinen im Automobil-Umfeld bildet die Messung der Rotorlage bzw. Drehzahl einen wesentlichen Schwerpunkt. Die Genauigkeit der Signalerfassung ist entscheidend für eine genaue Drehmomentstellung, aber auch für sicherheitsrelevante Funktionen. Auf dem Markt existieren eine Vielzahl von Sensorkonzepten (Resolver, Inkrementalgeber usw.), die eine Anbindung an vorhandene oder in Entwicklung befindliche Pulswechselrichter erschwert. Daneben sind diese Sensoren häufig fehlerbehaftet, so dass zum Betrieb im Traktionsantrieb Signalkorrekturen notwendig sind. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung von echtzeitfähigen Konzepten und Software, um in einer FPGA-Hardware eine Signalumwandlung zwischen den verschiedenen Sensorkonzepten zu ermöglichen. Dazu sind die Signale einzulesen und entsprechend daraus Winkel und Drehzahl zu berechnen. Darauf basierend kann dann ein anderes Ausgangssignal konstruiert werden, welches zusätzlich fehlerkorrigiert ausgegeben wird. Entsprechende Schnittstellen zur Parametrierung der Fehlerkorrektur bzw. Signalkonvertierung über einen externen Mikrocontroller sowie eine Ausgabe der relevanten Zustandsgrößen sind vorzusehen. Die Entwicklung erfolgt aufbauend auf einer vorhandenen Demonstrator-Hardware.

    • Literaturrecherche zum Stand der Technik bezüglich im Automobil-Umfeld eingesetzter Drehgeber, typischer Fehlermodelle sowie Auswerte- und Korrekturverfahren
    • Einarbeitung in bereits bestehende FPGA Hard- und Softwarestruktur
    • Weiterentwicklung eines algorithmischen Konzepts zur Signalkonvertierung zwischen ausgewählten Drehgebern unter besonderer Beachtung von Signallaufzeiten
    • Berechnung von Drehwinkel und Drehzahl aus den Eingangssignalen
    • Synthese der Ausgabesignale für die Schnittstelle zum Wechselrichter
    • Definieren der entsprechenden Schnittstellen zur Parametrierung und Signalausgabe
    • Implementierung in VHDL für die Zielhardware und Simulation mit Testsignalen
    • Test in realer Hardware mit Sensorsignalen aus Testobjekten

    Die Tätigkeit kann auch im Rahmen eines Praktikums oder einer studentischen Mitarbeit durchgeführt werden.

    Abschlussarbeit
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    • Entwicklung und Umsetzung eines Geschäftsmodells, das den Prototyping-Prozess für das gesamte Fahrzeug auf Basis vorhandener Strukturen umfasst

    • Inhaltliche Schwerpunkte:

      • Beschaffung von Normteilen, Teilen von Lieferanten

      • Fertigung von Prototypteilen – Einbindung/Auslastung der eigenen mechanischen Fertigung sowie Aufbau eines Netzwerkes von Fertigern (insbesondere zu Technologien, die bei IAV nicht etabliert sind)

      • Management des Aggregate- und Fahrzeugaufbaus inklusive Dokumentation

      • Organisation der Modifikation von Erprobungsfahrzeugen

      • Organisation von Erprobungsfahrten und der Flottenerprobung

      • Management von Flottenerprobungen

    • Die Leistungen werden für interne Bereiche als auch in autarken Projekten für OEMs und Lieferanten erbracht

    • Aufbau und Pflege von Kunden- und Partnerbeziehungen

    • Organisation und Monitoring der Qualifikation der Mitarbeiter

    • Absicherung der Auslastung und der Einhaltung der kommerziellen Vorgaben

    • Anpassung der abteilungsinternen Prozesse an die Anforderungen der internen und externen Kunden

    Führungskraft
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Ingolstadt,
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    In der Entwicklung von Elektronikkomponenten bildet die Validierung der gestellten Anforderungen einen Teilprozess. Bei der steigenden Komplexität der im Fahrzeug integrierten Systeme wächst der damit verbundene Aufwand beständig an. Für die Bewältigung dieser Aufgaben kommen Methoden wie SiL (Software in the Loop) und MiL (Model in the Loop) im Büroumfeld sowie HiL (Hardware in the Loop) und DoE (Design of Experiments) an unseren Prüfständen zum Einsatz.

    Für die Erweiterung unseres Teams im Bereich Systementwicklung sowie Test Hybrid- und Elektrofahrzeuge suchen wir Sie, folgende interessante Aufgaben gehören zu Ihrem Tätigkeitsbereich:

    • Planung und Aufbau von Testfällen für Hochvolt-Traktionskomponenten
    • Definition von Testabläufen und Programmierung von Testfällen
    • Testdurchführung und -auswertung / Bewertung der Tests
    • Teilehandling und Bauteilsteuerung
    Mitarbeiter
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Im Rahmen dieses Praktikums können vielfältige Aufgaben im Umfeld der Batteriesystementwicklung bearbeitet werden. Über die Themen zur BMS-Entwicklung (Funktions-, Hardware-,  Softwareentwicklung) hinaus sind auch interessante Aufgaben zum Thema Batterie- und Zelldesign sowie Prüfstandsversuch zu vergeben:

    • Weiterentwicklung BMS-Technologien in HW / SW
    • Funktionsentwicklung für Überwachung elektrischer Energiespeicher
    • Aufbau und Inbetriebnahmen von BMS-Komponenten und Systemen
    • Entwicklung des Zelldesigns
    • Aufbau und Überwachung von Analyseprüfständen
    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    In den Entwicklungsphasen eines Motors sind PDM-Systeme von großer Bedeutung zum Einhalten von Entwicklungszielen und zur Visualisierung von CAD-Daten. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung und Optimierung von Prozessen im Produktdatenumfeld der Aggregateentwicklung. Ein Beispiel für eine Entwicklungsanforderung ist die Ermittlung und Reduzierung der Aggregatemasse. Dazu ist eine Methodik zum Bestimmen der Masse von Motorkomponenten und kompletten Aggregaten notwendig.

    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Arbeitsinhalte können sein:

    • Auslegung, Berechnung und Konstruktion von Maschinenelementen für Handschaltgetriebe, Automatikgetriebe, Doppelkupplungsgetriebe, stufenlose Getriebe, Hybridgetriebe und der Getriebemechanik
    • Entwurf und Konstruktion hydraulischer und elektrischer Getriebeaktuierungen und -steuerungen sowie kompletter Getriebe, auch für Nischenanwendungen und von Getriebeölpumpen
    • Entwurf und Konstruktion von Drucköl-, Schmieröl- und Kühlöl-Kreisläufen
    • Entwicklung und Integration elektrischer Maschinen und Antriebe
    • Entwurf und Konstruktion von Allradkomponenten und Differentialen, auch für aktive Drehmomentverteilung und der inneren und äußeren Schaltung
    • Untersuchungen zu Einsparpotentialen im Triebstrang (Verluste, Gewicht, Fertigungsaufwand, etc.)

    In Absprache ist auch die Bearbeitung von freien Themen möglich. Die konkreten Themen erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch.

    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    In der frühen Entwicklungsphase des Antriebsstranges eines Fahrzeuges werden leistungsfähige Auslegungsmethoden und Softwaretools eingesetzt, um Funktionen und Eigenschaften von Teilen des Antriebsstranges zu simulieren und zu optimieren. Ein wichtiger Baustein dabei ist der Einsatz von Methoden der mathematischen Optimierung. Diese Optimierungsaufgaben sind oft dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Ziele gleichzeitig betrachtet werden und diese Ziele stark nicht linear sind, die Funktionsauswertung z.T. sehr lange dauert, komplexe Nebenbedingungen einzuhalten sind usw. Deshalb werden besonders geeignete Optimierungsverfahren und Auswertemethoden benötigt, mit denen solche Aufgaben effektiv gelöst und bewertet werden können. In der IAV werden entsprechende Optimierungswerkzeuge entwickelt und eingesetzt. Folgende Themen können in Ihrem Praktikum bearbeitet werden:

    • Methoden der mathematischen Optimierung und Auswertung weiterzuentwickeln, zu implementieren und zu nutzen
    • Methoden der Entscheidungsunterstützung zu entwickeln oder weiterzuentwickeln und zu implementieren
    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Ob Tablet, Smartphone oder Powertool - Lithium-Ionen-Sekundärbatterien sind allgegenwärtig. Mit Elektroautos erobern Li-Ion-Batterien eine neue Domain. Im Bereich der Batterie-Management-Systementwicklung (BMS) ist IAV sowohl in der Prototypen- als auch in der Serienentwicklung tätig. Ein Kernelement des BMS ist das Batteriemodell, welches zur Leistungsvorhersage und zur Ladezustandsbestimmung genutzt wird. Aufgrund ihrer Einfachheit sind elektrische Ersatzschaltbilder (eESB) zur Modellierung der Spannungsantwort im BMS gegenwärtig weit verbreitet. Ein großer Nachteil elektrischer Ersatzschaltbilder ist deren Einschränkung auf lineare und zeitinvariante Systeme (LTI Systeme). Bei der Betrachtung von Nichtlinearitäten wie z.B. der Diffusionsprozesse, kommen eESB schnell an ihre Grenzen. Zur Verbesserung der modellierten Spannungsantwort, der Leistungsvorhersage und der Ladezustandsbestimmung ist ein besseres Verständnis der Vorgänge in der Batterie jedoch Voraussetzung. Daher soll in dieser Arbeit ein neuer Modellansatz entwickelt und evaluiert werden.
    Hierfür soll ein vereinfachtes, mit Hilfe von Literaturwerten parametriertes, elektrochemisches Modell aufgebaut und mittels Prüfstandsversuchen validiert werden. Abschließend soll ein Modellvergleich zwischen einem einfachen eESB und dem neuen Modell durchgeführt werden.

    Da es sich um ein umfassendes Thema handelt, wird zum Ende des Praktikums die Möglichkeit für eine Abschlussarbeit angeboten.

    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    In der frühen Entwicklungsphase des Antriebsstranges eines Fahrzeuges werden leistungsfähige Auslegungsmethoden und Softwaretools benötigt. Dies umfasst beispielhaft die Modellierung und Simulation von Funktionssystemen und Bauteilen des Motors (z. B. Ventiltrieb, Steuertrieb, Kurbelwelle oder Getriebe), die Optimierung dieser Systeme/Teile, die Auswertung von Simulations- und Versuchsdaten, usw. Bei IAV werden entsprechende Softwaretools entwickelt. Ihre Aufgabe kann beispielsweise darin bestehen:  

    • Mathematisch-physikalische Modelle zu erstellen bzw. weiterzuentwickeln
    • Mathematische Simulationsmethoden zu entwickeln, weiterzuentwickeln und zu implementieren
    • Moderne Simulationsmethoden zu untersuchen und einzusetzen
    • Methoden der mathematischen Optimierung und Auswertung weiterzuentwickeln und zu nutzen
    • An vorhandenen Softwaretools mitzuarbeiten und neue Funktionen zu integrieren
    • Integration von Auslegungsmethoden in CAD-Anwendungen
    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg,
    • München,
    • Sindelfingen,
    • Berlin

    Ihre Aufgaben

    Wir bieten ständig interessante Themen für  Praktika sowie Studien- und Projektarbeiten (Praxismodul) als auch Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten auf dem Gebiet der Berechnung / Simulation von Motor, Getriebe und Antriebsstrang für Verbrennungsmotoren, E-Motoren und Hybridantriebe.

    Mögliche Themen für ein Praktikum:

    • Torsionsschwingungsanalyse Pkw-/ Nkw-Antriebsstrang (1D-MKS)
    • Dynamiksimulation Ventiltrieb, Steuertrieb, Kurbeltrieb, Hybridantrieb (MKS, FEM)
    • Dynamik-/Akustik-Berechnung Motor-Getriebe-Verband (3D-MKS, FEM)
    • Programmierung von Auswertungstools zur Motorakustik auf Basis von Berechnungsergebnissen
    • Gekoppelte MKS-/FEM-Berechnungen zur Bewertung von NVH-Phänomenen
    • Erarbeitung einer Berechnungsmethodik zur Simulation hybridspezifischer Akustikaspekte

    Die Tätigkeit kann auch im Rahmen einer Abschlussarbeit durchgeführt werden.

    Bitte geben Sie im Anschreiben Ihren bevorzugten IAV Standort an.

    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Toleranzen begleiten den gesamten Entwicklungsprozess eines Motors oder eines Fahrzeugs, angefangen von der Konzeptphase über diverse Baustufen bis hin zu Fertigung. Am Ende ist jedes gefertigte Bauteil von Toleranzen betroffen.
    Sie sollen sich dabei im speziellen mit der "statistischen Toleranzanalyse an Elektromotoren" beschäftigen. Dabei geht es nicht nur um reine geometrische Toleranzuntersuchungen (Luftspalt, Stegbreite usw.), sondern tief in die Funktionsweise eines E-Motors hinein auch um die Auswirkung der Toleranzen auf die magnetischen und elektrischen Kenngrößen des Elektromotors. Ihre Aufgaben beinhalten: 

    • Untersuchung der technischen Parameter  
    • Kopplung von Simulationssoftware und Toleranzanalysesoftware; gesamtheitliche Toleranzanalysen 
    • Auswertung der erzielbaren Prognosen
    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Toleranzen begleiten den gesamten Entwicklungsprozess eines Motors oder eines Fahrzeugs, angefangen von der Konzeptphase (z.B. toleranzrobustes Design) über diverse Baustufen (z.B. mit detaillierten 3D-Toleranzsimulationen) bis hin zu Fertigung (z.B. Montagekonzepte) und Serienbetreuung (z.B. Analyse von Schadensfällen). Sie sollen die verschiedensten Aspekte des Toleranzmanagements unterstützen und vorantreiben. Dies kann z. B. mit einem der folgenden Themen geschehen:

    • Toleranzsimulation
    • Fertigung
    • Kostenoptimales Tolerieren
    • Einbau- und Montage-Simulation
    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen
    • Stollberg

    Ihre Aufgaben

    Daten- und Wissensmanagement spielt heutzutage eine zentrale Rolle für effektive, wettbewerbsfähige und hochwertige Entwicklungsprozesse.
    Sie sollen eines der folgenden Themenkomplexe bearbeiten:

    • Weiterentwicklung des IAV-eigenen Tools "Wissensspeicher"
    • Entwurf und Umsetzung effektiver Methoden zum Management komplexer Produkt- und Projektdaten
    Fachpraktikum
    Vollzeit
    Weiterlesen