Aktuelle Veranstaltungen

+ Themen, die uns bewegen
Karriere News

Von der Pike auf an Bord

Studentenförderung wird bei IAV großgeschrieben. Dabei setzen wir auf die Zusammenarbeit von jungen, kreativen Köpfen und erfahrenen Fachkräften, Lehren und Lernen auf beiden Seiten sowie die Unterstützung hin zu erfolgreichen Studienabschlüssen.

„Eigentlich gehört an die Seite eines jeden Ingenieurs ein Student.“
Andras Rosenek (Abteilungleiter IAV).

Seit dem ersten August 1989 ist er bei IAV und hat mehr als drei Jahrzehnte am Erfolg des Unternehmens mitgewirkt – sein besonderes Steckenpferd war und ist dabei die Studentenförderung.

„Ich bin als Student zu IAV gekommen. Damals hatte ich einen engagierten Teamleiter, der mich zum Ende meines Studiums sehr stark förderte und dafür Sorge getragen hat, dass ich erfolgreich abschließe“, erzählt Andreas Rosenek, der heute auch als Dozent an der HTW Berlin und der BTU Cottbus Vorlesungen zum Thema Verbrennungsmotoren hält. Was sein Teamleiter ihm damals ermöglicht hat, gibt er an die neuen Generationen weiter.

Der neue Tarifvertrag für Studierende
Für die Arbeit mit Studenten schafft IAV Rahmenbedingungen, die im Wettbewerb um neue Talente hervorstechen. Dazu gehört seit Anfang des Jahres der neue Tarifvertrag für Studierende, er schafft Vorteile auf beiden Seiten: Der jeweilige Studierende hat bis zu seinem Abschluss Planungssicherheit sowie ein Team hinter sich, das ihm den Rücken stärkt. „Auf der anderen Seite haben wir einen angehenden Ingenieur, der qualitativ gute Arbeit leistet, auf den wir uns verlassen und den wir schrittweise ausbilden können“, so Andreas Rosenek.

Bei IAV kochen Studenten keinen Kaffee
Neben der Theorie an der Uni, haben Studenten bei IAV die Möglichkeit topaktuelle Entwicklungsprojekte vollumfänglich zu begleiten. Ein schriftlich dokumentierter Ausbildungsplan soll dafür Sorge tragen, dass Studierende so viel und so strukturiert wie möglich lernen können. Bernhard Hayn (Teamleiter Recruiting bei IAV) erklärt: „An den Tarifvertrag ist ein Ausbildungsplan gekoppelt, welcher vom jeweiligen Fachbereich gemeinsam mit dem Studenten entwickelt wird. Hier werden Inhalte aufgelistet, die der Student innerhalb eines Jahres lernen soll. Am Ende des Jahres setzt man sich zusammen und schaut: Wurde der Ausbildungsplan eingehalten, wurden entsprechende Kenntnisse erworben – und was wären jetzt interessante nächste Punkte, die der Student lernen sollte?“

Vom Studenten zur sofort einsetzbaren Vollzeitkraft
„Nach der Masterarbeit habe ich im Idealfall einen sofort einsetzbaren Jungingenieur vor mir, der seit Jahren bei IAV ist, eine interne Ausbildung genossen hat und einen Großteil der Prozesse und Arbeitsabläufe bereits kennt“, fasst Andreas Rosenek das Ziel des Tarifvertrags für Studierende zusammen. Nachwuchsarbeit ist immer eine Investition, aber es ist eine, die sich langfristig auszahlt – nicht nur wirtschaftlich oder im Bereich der Personalplanung, sondern auch persönlich.

Abteilungsleiter Andreas Rosenek und Student Nico Marquardt

Ihr Ansprechpartner

Ihr IAV Karriereteam

Tel.  Tel.: +49 30 3997 – 89382

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Ihrem Einstieg als Student bei IAV sowie aktuelle Jobangebote finden Sie hier.