IAV Optera

Ein leistungsfähiges Stromnetz mit möglichst geringen Investitionen entwickeln – der gordische Knoten der Netzplanung ist durch die Software IAV Optera nun lösbar. Und das dank innovativer Algorithmen und konsequenter Automatisierung sogar in kürzester Zeit.

Unter der Haube von IAV Optera arbeiten automatisierte Hochleistungsalgorithmen, die selbstständig in der Lage sind, geeignete Strukturen für Mittelspannungsnetze zu entwerfen und deren elektrische Parameter zu bestimmen. Das Wechselspiel der Algorithmik und ein adaptives Lernverfahren garantieren eine kontinuierliche Verbesserung der Netzentwürfe, die jeder Versorgungsaufgabe gewachsen sind – und das bei minimalen Gesamtkosten.

IAV Optera kann über ein modernes Web-Frontend bedient werden. Mit wenigen Klicks können Projekte erstellt, Eingangsdaten definiert und die gewünschten Optimierungsfunktionen ausgewählt werden. Neben der Lastflussrechnung und einer Prüfung aller (n-1)-Fehlerschaltungen kann IAV Optera selbstständig Trennstellen und Abzweigmuffen finden.

Eine integrierte Routensuche findet nicht nur die Luftlinienverbindung zwischen zwei Knoten, sondern ermöglicht zusätzlich eine Darstellung der genauen Trassenverläufe in einem Netz. Der Netzplaner kann seine fachliche Expertise jederzeit über eine Editierfunktion einfließen lassen.

IAV Optera wurde in enger Kooperation mit der LEW Verteilnetz GmbH (LVN) entwickelt – dies garantiert ein leistungsfähiges und kundennahes Produkt. Als Software-as-Service-Lösung (SaaS) ist IAV Optera schnell einsatzbereit – eine Installation oder Integration in die Systemlandschaft des Kunden ist nicht erforderlich.

IAV Optera bietet den Kunden als SaaS-Lösung zahlreiche Vorteile:

Icon Windrad
Entlastung der Mitarbeiter:innen

Durch die konsequente Automatisierung der Arbeitsschritte bis hin zum Endergebnis trägt das System zur Entlastung der Mitarbeiter:innen bei und ermöglicht die strategische Zielnetzplanung für viele Verteilernetzbetreiber gleichzeitig

Icon Getriebe
Beschleunigung der Planungsprozesse

Die IAV Server arbeiten rund um die Uhr, auch außerhalb der Geschäftszeiten. Weder die IT-Systemressourcen noch die Teams der Kunden werden dadurch gebunden. Vollständige Zielnetzstudien können so binnen weniger Stunden abgeschlossen werden – eine effiziente Beschleunigung der Planungsprozesse

Icon Test
Bessere Planungsergebnisse

• Mit IAV Optera können unsere Kunden die Expertise ihrer Netzplaner:innen mit den Vorteilen der automatisierten Ameisenheuristik kombinieren und erhalten dadurch noch bessere Planungsergebnisse. Hundertausende Netze lassen sich erproben und objektiv bewerten, sodass jeder das Maximum aus der Netzplanung rausholen kann.

Profitieren Sie von zahlreichen Features

Dank automatisierter Prozesse lassen sich mit IAV Optera die gleichen Netzstudien schnell und bequem mehrfach durchführen, mit jeweils unterschiedlichen Parametern. Das System legt für die Zielnetze eine optimierte Verschaltung aus und prüft selbstständig die Erfüllung der (n-1)-Sicherheit. Dabei folgt Optera in der Netzplanung selbstverständlich den individuellen Planungsgrundsätzen der Kunden. Bei Bedarf kann das System auch eine Kabelquerschnittsoptimierung vornehmen und sie auf sich ändernde Versorgungsaufgaben hin anpassen. Gleichzeitig unterstützt unser System bei der Trassenplanung und nutzt dafür eine detaillierte Hinderniserkennung, die beispielsweise Bahngleise, Gewässer und Naturschutzgebiete registriert.

1
Bestandsnetzanalyse

Ermittlung des Zustands von Bestandsnetzes binnen kürzester Zeit für alle Schaltungsvarianten und Prüfung aktueller Netze hinsichtlich der Erfüllung der aktuellen Planungsgrundlagen.

2
Szenario-basierte Analyse

Systematische Untersuchung perspektivischer Entwicklungen im Versorgungsgebiet und der Auswirkungen auf das Bestandsnetz sowie Identifizierung von Kipppunkten, ab denen Netzverstärkungen, Umbau- oder Ausbauprojekte erforderlich sind.

3
Greenfield-Analyse

Vergleich unterschiedlicher Netzvarianten und möglicher struktureller Optimierungen des Netzes.

4
Brownfield-Zielnetzstudie

Gezielte Weiterentwicklung des Bestandsnetzes und agile Vorbereitung auf Herausforderungen der Energiewende.

«Unsere bisherige Erprobung von IAV Optera zeigt, dass die Software ein sehr hilfreiches Werkzeug bei der Bewältigung unserer heutigen Planungsaufgaben ist.»

Stefan Fettke — Netzplaner bei LEW Verteilnetz GmbH (LVN)

Fragen und Antworten

  • 1. Was ist IAV Optera?

    IAV Optera ist eine Software zur automatisierten Planung von Mittelspannungsnetzen. Mit IAV Optera planen Sie schnell und einfach leistungsfähige Stromnetze zu optimierten Gesamtkosten. Die Software berücksichtigt Ihr existierendes Bestandsnetz in der Planung und schlägt dafür Aus- und Umbaumaßnahmen vor (Brownfield-Planung). Es ist ebenfalls möglich eine Greenfield-Planung vorzunehmen, bei der alle Netzstrukturen unabhängig von gewachsenen Strukturen neu geplant werden. Egal welche Art von Studie Sie durchführen – dank der Automatisierung erfolgt dies sehr effizient und entlastet Ihre Mitarbeiter – ohne sie zu ersetzen.

  • 2. Was unterscheidet IAV Optera von normalen Netzberechnungsprogrammen?

    IAV Optera entwirft und bewertet strukturelle bzw. topologische Änderungen in Ihrem Netz und gewährt Ihnen so eine Vorausschau auf mögliche Entwicklungspfade in Ihrem Versorgungsgebiet. Während konventionelle Netzberechnungsprogramme Sie hierbei lediglich mit einer Prüfung des aktuellen Zustands und händisch durchzuführenden Gegenmaßnahmen unterstützt, ist IAV Optera in der Lage, die erforderlichen Aus- und Umbaumaßnahmen in Ihrem Netz selbstständig und automatisiert zu planen.

  • 3. Wie funktioniert IAV Optera?

    Bei der Netzplanung mit IAV Optera arbeiten mehrere Hochleistungs-Algorithmen Hand in Hand. Ein modifizierter Ameisen-Algorithmus erzeugt zunächst die Netzentwürfe, diese werden lokal optimiert und von einem zweiten Algorithmus auf Lastfluss geprüft. Das Zusammenspiel der verschiedenen Algorithmen garantiert Netze, die mit jeder Iteration besser werden und dabei stets elektrotechnisch zulässig sind.

  • 4. Wie wird IAV Optera bedient?

    IAV Optera wird bequem vom Arbeitsplatz des Netzplaners über ein gesichertes Web-Frontend bedient. Eine Installation in Ihrer IT-Systemlandschaft ist nicht erforderlich: IAV Optera läuft komplett auf den Servern von IAV in Deutschland und wird als Software-as-a-Service angeboten. IAV Optera lässt sich zudem über eine API-Schnittstelle mit der IT-Systemlandschaft des Netzbetreibers verbinden.

  • 5. Was sind die Systemanforderungen von IAV Optera?

    Um IAV Optera benutzen zu können, ist lediglich ein gewöhnlicher PC mit branchenüblichen Leistungskennwerten sowie eine Verbindung mit dem Internet erforderlich. Die eigentliche Durchführung Ihrer Zielnetzstudien erfolgt auf dem IAV Server. Dadurch hängt die Bearbeitungsgeschwindigkeit nicht von Ihrer verfügbaren Hardware ab und die Leistung ihrer IT-Systeme wird durch die Nutzung von IAV Optera nicht beeinträchtigt.

  • 6. Welche Daten braucht IAV Optera und in welchem Format müssen sie vorliegen?

    Der Datenbedarf hängt davon ab, welche Fragestellung sie bearbeiten und welche Funktionen Sie dabei nutzen wollen.

    Für eine Greenfield-Planung benötigt IAV Optera folgende Informationen:

    • Umspannwerke und Ortsnetzstationen (Standorte, Nennspannung, Leistungswerte) sowie
    • Ihre Planungsgrundsätze.

    Für eine Brownfield-Optimierung oder für eine Bestandsnetzanalyse benötigt IAV Optera folgende Informationen:

    • Umspannwerke und Ortsnetzstationen (Standorte, Nennspannung, Leistungswerte)
    • Netzlasten (Lasttyp und Lastwerte)
    • Bestandsleitungen (Start- und Endpunkt, Länge, Trassenverlauf, Kosten, elektr. Kennwerte)
    • Die zu rechnenden Szenarien (Lastfälle und Skalierungsfaktoren) sowie
    • Ihre Planungsgrundsätze

    Die Daten können entweder im JSON- oder im csv- bzw. xlsx-Format bereitgestellt werden. Dies kann über einen simplen Export aus Ihren bestehenden System geschehen. Gerne bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit an, eine auf ihrer IT-Landschaft angepasste Schnittstelle zu entwerfen, die einen einfachen und fehlerfreien Datentransfer zu IAV Optera sicherstellt.

  • 7. Wie übermittle ich die Daten an IAV Optera?

    Sie erhalten einen passwortgeschützten Zugang zum IAV Optera Web-Frontend. Dort haben Sie die Möglichkeit, die erforderlichen Daten auf den IAV Server hochzuladen. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt. Die Daten werden dort von allen anderen Mandanten getrennt gespeichert – niemand sonst kann auf Ihre Daten zugreifen.

  • 8. Wie lang werden meine Daten auf den IAV Servern gespeichert?

    Die Daten werden lediglich zum Zweck der Bearbeitung im Rahmen Ihrer Netzstudien hochgeladen und auf dem IAV Server gespeichert. Eine längerfristige Speicherung auf dem IAV Server ist nicht vorgesehen und erfolgt daher nicht – dies garantieren wir Ihnen vertraglich.
    Als langjähriger Engineering-Partner der weltweiten Automotive-Industrie nimmt die Sicherheit der uns anvertrauten Daten eine zentrale Stelle in unseren geschäftlichen Tätigkeiten ein. Deshalb ist IAV sowohl nach ISO/IEC 27001:2013 als auch nach TISAX (nach VDA ISA) zertifiziert und betreibt entsprechende Management-Systeme, die die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität Ihrer Daten sicherstellen.

  • 9. Wird IAV Optera die Aufgaben des Netzplaners ersetzen?

    IAV Optera wurde entwickelt, um Ihre Netzplaner sinnvoll von repetitiven Tätigkeiten zu entlasten. Die Expertise Ihrer Netzplaner ist weiterhin zwingend erforderlich, wenn Sie IAV Optera nutzen – beispielsweise, um die Ergebnisse zu bewerten oder um sie händisch zu bearbeiten. IAV Optera wird Ihre Netzplaner nicht ersetzen, sondern sie dabei unterstützen, bessere Netzstudien in kürzerer Zeit zu erledigen, und das in einer modernen und leicht erlernbaren Arbeitsumgebung.