In bester Nachbarschaft

09.09.2016 // Der Engineering-Partner IAV hat einen neuen Standort in Sindelfingen eröffnet. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin baut damit seine Präsenz im Südwesten weiter aus und stärkt den direkten Kontakt zu seinen Kunden im Großraum Stuttgart.
Deutschland

Neuer Standort von IAV in Sindelfingen

„Wir sind jetzt auch in Sindelfingen mit unserer Engineering-Kompetenz für das ganze Fahrzeug vertreten“, sagt Teofil Sijanta, Leiter IAV Sindelfingen. „Dabei setzen wir besondere Akzente in den Bereichen alternative Antriebe, E/E-Integration, Karosserie und Sicherheit sowie bei der Digitalisierung.“

Der neue Standort bietet auf einer Gesamtfläche von 6.400 Quadratmetern Räume für Konstruktion und Entwicklung und Prototypenwerkstätten. Bestmögliche Geheimhaltung war von Anfang an ein wesentlicher Teil des Projektes: „Durch unser Flächenkonzept sind wir in der Lage, nach Bedarf einzelne oder mehrere Projektbüros mit gesonderten Zutrittsberechtigungen zu versehen“, so Sijanta. „Hinzu kommt ein abgeschlossener Bereich für Projektfahrzeuge.“ Zur Infrastruktur in Sindelfingen gehören auch Prüfstandskammern für Elektromotoren sowie E-Fahrzeug-Ladestationen auf den Kunden- und Mitarbeiterparkplätzen und im Prototypenbereich.

IAV hat insgesamt 13 Millionen Euro in den Standort investiert. Er ist so konzipiert, dass er bei Bedarf noch weiter ausgebaut werden kann. Dann bietet er Platz für bis zu 300 Engineering-Spezialisten für die Bearbeitung von Teilprojektumfängen oder Resident-Tätigkeiten ebenso wie für komplette Projektbearbeitung vor Ort.

IAV ist bereits seit Anfang 2001 im Großraum Stuttgart präsent. Neben Ludwigsburg, Neckarsulm und Weissach ist Sindelfingen inzwischen der vierte IAV-Standort im Südwesten.