Hochkarätige Diskussionen über die Zukunft des Diesels

12.07.2016 // Am 1. und 2 Juni trafen sich im französischen Rouen rund 500 Teilnehmer zur SIA Powertrain 2016. Im Mittelpunkt standen die Zukunft des Dieselmotors und die Weiterentwicklung des Powertrains. IAV präsentierte den Prototypen eines VCR-Systems und war mit drei Vorträgen auf der hochkarätig besetzten Veranstaltung vertreten.
Deutschland

Jedes Jahr lädt die SIA (Societé des Ingénieurs de L’Automobile) zu ihrer internationalen Konferenz mit angeschlossener Ausstellung ein. Im zweijährigen Wechsel stehen dort der Diesel- oder der Benzinmotor im Mittelpunkt. Dieses Jahr war der Selbstzünder an der Reihe, und naturgemäß waren seine Zukunftsaussichten ein beherrschendes Thema bei den Diskussionen in Rouen.

IAV ist schon seit vielen Jahren eng mit der Veranstaltung verbunden – Jean-Marc Boulard, Geschäftsführer von IAV France, gehört dem Organisationskomitee an, und Jürgen Manns, Fachbereichsleiter Brennverfahren / Applikation, ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirates und damit mitverantwortlich für die Auswahl der eingereichten Beiträge.

Drei von ihnen stammten von IAV. Darunter auch eine Keynote zu „Diesel Engine Technologies and Calibration Methods to fulfill Future Legislation Demands“ von Gerhard Buschmann, Bereichsleiter Mechatronik Diesel.

Auf der begleitenden Ausstellung präsentierte IAV sein Know-how im Bereich der Antriebsstrangentwicklung und stellte den Besuchern den Prototypen eines VCR-Systems vor (Variable Compression Ratio).

„Die Messe war ein voller Erfolg für uns“, berichtet Boulard. „Unsere vorgestellten Themen sind bei den Teilnehmern sehr gut angekommen.“ Mehr als 500 Teilnehmer aus aller Welt sind nach Rouen gekommen. Für IAV boten sich viele Gelegenheiten zum Netzwerken, zudem waren wir mit unseren Themen sowohl bei den Beiträgen als auch in der Ausstellung sehr präsent.“