IAV und Karamba Security demonstrieren auf dem Automotive Ethernet Congress in München die Risiken von Hackerangriffen auf Fahrzeuge und wie man sie abwehren kann

07.02.2017 //

Berlin. IAV, ein weltweit führender Engineering-Partner der Automobilindustrie, und Karamba Security, ein Anbieter autonomer Cybersicherheits-Lösungen für vernetzte Fahrzeuge, zeigen bei der 3. Tagung „Automotive Ethernet“ am 7./8. Februar in München potenzielle Risiken für von Hackern angegriffene Fahrzeuge – und wie an sie abwehrt. Die Demonstrationen sind am Stand von IAV im Hilton Munich Park Hotel, Saal C, zu sehen. 

Deutschland

Der gemeinsame Auftritt von IAV und Karamba beleuchtet einen der Schwerpunkte der Tagung: Cybersicherheit ist für internetverbundene Anwendungen im Automobilsektor auf dem Weg zum autonomen Fahren unerlässlich.

Der innovative Security Demonstrator von IAV nutzt einen eigens entwickelten Angriffsgenerator, um eine spezifische Vernetzungsfunktion im Fahrzeug mit einem simulierten Angriff ins Visier zu nehmen. Im Showcase zeigt IAV eine Auswahl gängiger Angriffsszenarien, die einen Cyberangriff auf das Fahrzeug simulieren, und die potenziell verheerende Wirkungen für ein kompromittiertes Fahrzeug.

Die Demonstration zeigt auch, wie ein über drahtlose Medien (Wi-Fi, LTE, Bluetooth) vernetztes Fahrzeug vor Hackerangriffen mithilfe von Autonomous Security von Karamba Security geschützt werden kann.

Die Software von Karamba zeichnet sich dadurch aus, dass sie es elektronischen Steuergeräten (ECU) ermöglicht, sich selbstständig vor Hackern mit null falsch positiven Klassifikationen zu schützen. In der Praxis härtet die Technologie von Autonomous Security die mit dem Internet verbundenen, elektronischen Steuergeräte des Fahrzeugs automatisch, um Hacker abzuwehren und es ihnen unmöglich zu machen, das Fahrzeug zu kompromittieren.

Kundennutzen von Autonomous Security von IAV und Karamba:

  • Softwarelösung, die Cyberangriffe mit null falsch positiven Klassifikationen verhindert und damit das Risiko von Sicherheitsbeeinträchtigen ausschließt
  • Keine Malware-Updates erforderlich 
  • Automatische Erstellung von Policies ohne jeglichen Entwicklungsaufwand

Über Karamba Security

Karamba Security bietet branchenführende autonome Cybersicherheitslösungen für vernetzte und autonome Fahrzeuge. Die Softwareprodukte von Karamba härten die elektronischen Steuergeräte von vernetzten und autonomen Fahrzeugen automatisch und verhindern so, dass Hacker diese Steuergeräte manipulieren und kompromittieren und in das Fahrzeug eingriffen können. Autonomous Security von Karamba verhindert Cyberangriffe mit null falsch positiven Klassifikationen, ohne Vernetzungsanforderungen und minimalem Aufwand. Weitere Informationen finden Sie unter: www.karambasecurity.com.