IAV-Versuchsfahrzeuge begeistern die Besucher der CES

25.01.2016 // Im Januar war IAV zum ersten Mal mit eigenem Stand auf der CES in Las Vegas. Dort präsentierte das Unternehmen das in Zusammenarbeit mit Microsoft entstandene Versuchsfahrzeug CHAD sowie einen Prototypen, der mit OS.CAR ausgestattet ist – einer neuen Entertainment-Plattform, die IAV gemeinsam mit NetRange entwickelt hat. Beide Fahrzeuge zogen Fachpublikum und Medien in ihren Bann.
Deutschland

Das CHAD-Fahrzeug (connected highly automated driving) kann durch Vehicle-2-X-Kommunikation zusätzliche Umfelddaten nutzen, mit denen sich Gefahren frühzeitig erkennen und vermeiden lassen. In Las Vegas präsentierten IAV und Microsoft ein Szenario aus dem Straßenverkehr: Ein Fußgänger mit einem Wearable geht auf die Fahrbahn zu und wird von einem parkenden Auto verdeckt. Die intelligente Infrastruktur lokalisiert ihn und meldet die Position an die Azure Cloud, wo die Daten mit Hilfe von Cortana Analytics ausgewertet werden. Von dort erhält das CHAD-Fahrzeug eine Warnung, kann sich frühzeitig auf die Gefahrensituation einstellen und die Fahrdynamik komfortabel anpassen. Das höhere Maß an Zuverlässigkeit kann die Produktivität des Fahrers im hochautomatisierten Fahrmodus steigern. Der Fahrer hat so die Möglichkeit, seine Aufmerksamkeit anderen Aufgaben zuzuwenden und Zeit zu gewinnen. Unser CHAD-Versuchsfahrzeug war während der gesamten CES-Öffnungszeit ständig unterwegs und demonstrierte seine Leistungsfähigkeit, über die auch internationale Medien berichteten.

Aus einer Kooperation ist auch OS.CAR hervorgegangen: Die neue Entertainment-Plattform für Fahrzeuge wurde gemeinsam von IAV und NetRange entwickelt. Sie bringt das Wohnzimmer ins Auto und liefert während der Fahrt nahezu unbegrenzten Zugriff auf Filme, TV-Kanäle, Apps und Spiele. Die NetRange-Technologie hat sich bereits auf Millionen von Smart-TVs führender Hersteller bewährt und lässt sich problemlos in bestehende Infotainment-Systeme und Head Units integrieren. OEMs profitieren auch davon, dass sämtliche Nutzungsrechte für die Inhalte geklärt sind und die Daten nach ihren individuellen Vorgaben verarbeitet und gespeichert werden. Auch das OS.CAR-Versuchsfahrzeug war komplett ausgebucht: Auf dem CES-Testparcours konnten Besucher während der Fahrt Videos sehen oder Spiele spielen. Zudem kombinierten die integrierten Apps Daten und Informationen aus dem Internet mit den Fahrzeuginformationen.

Die CES ist für die großen Automobilhersteller und Zulieferer in den letzten Jahren zu einer wichtigen Veranstaltung geworden. Die Verschmelzung von IT, Consumer Electronic und Automotive spiegelt sich in Las Vegas wider in den Themen Elektrifizierung, Digitalisierung und pilotiertes Fahren – Felder, an denen IAV schon seit vielen Jahren arbeitet. Und so bot der erste offizielle Auftritt auf der CES eine ideale Gelegenheit, um diese Themen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Ergebnis: ausgebuchte Testfahrten mit den Versuchsfahrzeugen, wertvolle Gespräche mit alten und neuen Kunden und ein überwältigendes Medienecho.