Mobilität der Zukunft made in Berlin: VDA besucht IAV

30.05.2018 // Als einer der führenden Entwicklungspartner der Automobilindustrie arbeitet IAV auf vielen Gebieten, die die Voraussetzungen für eine nachhaltige Mobilität schaffen –wie autonomes Fahren, Konnektivität oder emissionsarme Antriebslösungen.
Deutschland

Davon konnten sich am 31. Mai rund 100 Mitarbeiter des VDA (Verband der Automobilindustrie) überzeugen: Sie besuchten den IAV-Standort Berlin und erhielten unter dem Motto „IAV – Die Mobilität der Zukunft“ Einblicke in die Arbeit des Engineering-Unternehmens.

Auf dem Programm standen neben Vorträgen von IAV-Geschäftsführer Michael Schubert und Gerhard Buschmann, Bereichsleiter Powertrain Engineering bei IAV, auch der Besuch von IAV-Testeinrichtungen, darunter eine der weltweit leistungsfähigsten Höhenklimarollen, die Höhen von bis zu 5.300 Metern sowie Temperaturen zwischen minus 30 und plus 40 Grad simuliert.

„Während der Führungen und bei den anschließenden Gesprächen haben wir mit unseren Gästen intensiv über viele Fragen und Facetten der künftigen Mobilität gesprochen“, sagt Michael Schubert. „Der Besuch hat wieder einmal bewiesen, welche wichtige Rolle die Entwicklungspartner als Technologietreiber und Brückenbauer zwischen Automobilherstellern und Zulieferern spielen.“