134 Jobs

IAV GmbH und die Staatsanwaltschaft Braunschweig bringen Bußgeldverfahren zum Abschluss

22.01.2021  — 

Berlin. IAV akzeptiert nach eingehender Prüfung ein Bußgeld in Höhe von 10 Millionen Euro und bekennt sich damit erneut zu seiner Rolle in der Dieselthematik. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte das Bußgeldverfahren wegen der Verletzung von Aufsichtspflichten bei der Überwachung und Kontrolle in den Jahren 2005 bis 2015 gegen IAV eröffnet. Bereits im Dezember 2018 hatte IAV in der Dieselthematik eine Einigung mit dem US-Justizministerium erzielt.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte das Bußgeldverfahren im Jahr 2017 eingeleitet. IAV hat zu jeder Zeit vollumfänglich mit der Staatsanwaltschaft kooperiert und akzeptiert nach eingehender Prüfung die Geldbuße in Höhe von 10 Millionen Euro. Durch den Bußgeldbescheid wird das gegen IAV laufende Ordnungswidrigkeitenverfahren abschließend beendet.

Matthias Kratzsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von IAV, sagt: „Auch wenn unser Firmenlogo in den seltensten Fällen auf fertigen Produkten steht: Wir sind verantwortlich für die von uns erbrachten Engineering-Leistungen. Dem sind wir in der Vergangenheit nicht ausreichend gerecht geworden, und daraus haben wir die notwendigen Lehren gezogen. IAV von heute ist mit IAV von Mitte der 2000er Jahre – als unsere Beteiligung an der Dieselthematik ihren Ursprung hatte – nicht mehr vergleichbar. Mit unserem umfassenden Compliance-System und einer sich durch alle Bereiche ziehende Verantwortungskultur folgen wir nicht nur einem klaren Wertesystem und Regelwerk, sondern stärken auch das Vertrauen unserer Kunden in die von uns erbrachten Engineering-Leistungen.“

IAV hat in den vergangenen Jahren seinen Steuerungs- und Kontrollrahmen sowie sein Compliance-System maßgeblich weiterentwickelt und das Bewusstsein für die Relevanz systematisch im Unternehmen vorangetrieben. So wurde etwa das Hinweisgebersystem deutlich erweitert, dezidierte Ansprechpartner für das Thema Compliance in allen technischen Bereichen des Unternehmens fest verankert und ein umfassendes und kontinuierliches Trainings-Programm etabliert.

Über IAV:

IAV ist mit mehr als 8.000 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie. Das Unternehmen entwickelt seit über 35 Jahren innovative Konzepte und Technologien für zukünftige Fahrzeuge und setzte 2019 mehr als 1 Milliarde Euro um. Zu den Kunden zählen weltweit alle namhaften Automobilhersteller und Zulieferer. Neben der Fahrzeug- und Antriebsentwicklung ist IAV bereits frühzeitig in die Elektromobilität und das autonome Fahren eingestiegen und ist heute einer der führenden Entwicklungsdienstleister auf diesen Gebieten. Neben den Entwicklungszentren in Berlin, Gifhorn und Chemnitz/Stollberg verfügt IAV über weitere Standorte u. a. in München, Sindelfingen und Ingolstadt sowie in Europa, Asien als auch in Nord- und Südamerika.

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Anmeldung zum Newsletter