142 Jobs

IAV verschlankt Führungsspitze / Matthias Kratzsch übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung von Dr. Ulrich Eichhorn

26.11.2020  — 

Berlin. Dr. Ulrich Eichhorn, Vorsitzender der Geschäftsführung des Engineering-Partners IAV, wird seine Ämter bei IAV zum Jahresende niederlegen und seine Expertise künftig in der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) sowie in der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) einbringen.

eichhorn 16 9
Dr. Ulrich Eichhorn

Dr. Nikolai Ardey, Vorsitzender des Aufsichtsrates der IAV GmbH, kommentierte: „IAV dankt Dr. Eichhorn für sein großes Engagement und die Führung durch diese so herausfordernde Zeit in der Automobilindustrie und in der Corona-Krise. Unter seiner Führung in Aufsichtsrat (bis 2018) und Geschäftsführung (ab 2019) hat das Unternehmen die besten Geschäftsjahre seiner Geschichte verzeichnet und die Spitzenposition unter den Automobil-Entwicklungsdienstleistern erreicht. Gleichzeitig ist es gelungen, die Steuerungs-, Compliance- und Kontrollsysteme des Unternehmens auf ein nächstes Level zu heben. Ich freue mich sehr, dass Dr. Eichhorn der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat weiterhin beratend zur Verfügung stehen wird.“

Dr. Eichhorn sagte: „IAV ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit, unsere gemeinsamen Erfolge und die große Offenheit gegenüber den in den vergangenen Jahren angestoßenen Veränderungen.“

Im Zuge des Rücktritts von Dr. Eichhorn wird die Geschäftsführung von IAV verkleinert, um sich schlank und agil für die kommenden Herausforderungen aufzustellen. Matthias Kratzsch wird neben seiner bisherigen Funktion als Geschäftsführer Technik auch den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen.

Matthias Kratzsch

Katja Ziegler bleibt kaufmännische Geschäftsführerin. Komplettiert wird die Unternehmensleitung wie bislang von Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Dr. Uwe Horn.

„Wie an der gesamten Industrie ist der Konjunktureinbruch infolge von Corona auch an IAV nicht spurlos vorbeigegangen“, sagte der künftige Geschäftsführungs-Vorsitzende Matthias Kratzsch. „Allerdings macht sich die Premium-Positionierung von IAV gerade in den aktuellen Zeiten bezahlt. Das Unternehmen ist in vielen erfolgskritischen, seriennahen Projekten involviert, die seitens der Hersteller weiterhin hohe Priorität genießen. Gleichzeitig ist IAV in vielen Zukunftsfeldern – vom automatisierten Fahren über die Software-Entwicklung bis hin zur E-Mobilität – technologisch weit vorne. Wir sind überzeugt, dass IAV seinen Wachstumskurs nach der Pandemie fortsetzen wird.“