Serienreif

Elektro statt Diesel: auch für neue Busse


Leise und ohne Gestank – der für die Bergerprobung am Großglockner eingesetzte Doppeldecker vom Typ MAN SD 202 ist mit dem serienreifen E-Antrieb „IAV Elcty“ ausgestattet. Das System wird derzeit von der Stadtrundfahrt Dresden GmbH genutzt, um 25 ihrer Diesel-Doppeldeckerbusse auf E-Antrieb umzurüsten.

Insbesondere mittelständischen Bus- und Nutzfahrzeugherstellern biete der Teilesatz eine Lösung, mit der sie ihre Fahrzeugportfolios schnell und sicher elektrifizieren können, sagt Utz-Jens Beister, Produktmanager E-Mobility im Bereich Solutions & Products bei IAV. „Mit IAV Elcty lässt sich die Transformation zu klimaneutralen Bussen beschleunigen.“

Viele Bushersteller kauften ihre konventionellen Antriebe bei größeren Fahrzeugproduzenten ein und hätten deshalb häufig keine hauseigenen Entwicklungskapazitäten aufgebaut, so Beister. „Mit unserer Technik steht ihnen eine hochmoderne und effiziente Antriebstechnologie zur Verfügung, die nach den gleichen Standards entwickelt wurde wie die Antriebe namhafter Hersteller.“

Beim Einbau von IAV Elcty in Neufahrzeuge liege das Hauptaugenmerk auf der Systementwicklung und der Integration einer elektronischen Steuerungseinheit (ECU). Dabei würden die erforderlichen Normen und Richtlinien wie die für Antriebe wichtige funktionale Sicherheit (FuSi) berücksichtigt.

„Für viele Fahrzeughersteller kleinerer Stückzahlen ist eine eigene Antriebsentwicklung nur schwer möglich“, sagt Beister. Das E-Antriebssystem IAV Elcty könne dazu beitragen, dass auch solche Unternehmen die Transformation zu klimafreundlichen Antrieben sowie zu neuen Technologien problemlos und zukunftssicher meistern könnten.

In den nächsten Jahren kämen auf Bus- und Nutzfahrzeughersteller zudem neue Technologien wie autonomes und automatisiertes Fahren (ADAS), Anforderungen an die Kommunikationsfähigkeit der Fahrzeuge mit der Verkehrsinfrastruktur (Car2X) und gesetzliche Vorgaben zu Produktsicherheit, Datenschutz und Cybersecurity zu, so Beister. „Auch dafür steht IAV den Herstellern als Partner zur Verfügung.“

Wie funktioniert der Elcty?

Alles, was man wissen muss: Technik, Einbau, Förderung.

E-Antriebsumbaukasten
Leon Kopplow
Elcty Grossglockner

Ausgezeichnet

And the winner is… Der Elcty bekommt einen Nachhaltigkeitspreis.

Sustainability Award in Automotive

Mobilität der Zukunft

Von E-Antrieb bis Wasserstoff, von Prüfständen to go bis zu Digital Twins: das IAV-Magazin forward.

Hier geht‘s zum Heft.
forward Elcty DE
Contact
Kontakt
Utz-Jens Beister, Managing Director IAV Cars GmbH