IAV entwickelt Client-Lösungen für Nutzfahrzeuge auf Basis der Low Power Intel® Architektur

14.09.2007 // IAV hat sich mit dem weltweit größten Halbleiterhersteller Intel darüber verständigt, die Serie des "TeleDrive®" um eine Version basierend auf der Low Power Intel Architektur zu erweitern.

TeleDrive®Der Launch von ersten Produkten auf Basis der neuen Plattform ist für Ende 2008 zu erwarten.

Während sich auf der IAA 2007 noch Automobilindustrie und großes Publikum zu zahlreichen Attraktionen begegnen, bereiten sich Intel und IAV bereits auf die IAA Nutzfahrzeuge 2008 vor.

Die steigende Anzahl von Applikationen und Online Services im Sektor logistischer und kommerzieller Anwendungen fordert eine leistungsstarke und offene Standardplattform im Fahrzeug, die sich am besten mit der neuen Low Power Intel Architektur darstellen lässt.

"Die Intel Architektur eröffnet der Logistikindustrie ganz neue Geschäftsmodelle und neue Möglichkeiten. Client-Server-Konzepte und Prozesse, wie sie sich seit Jahren bereits in vielen anderen Industriezweigen etabliert haben, finden nun Einzug über mobile Client-Server-Verbindungen basierend auf offnene Standards in kommerziellen Fahrzeugen, wie LKWs, Auslieferfahrzeuge, Servicefahrzeuge, Sonderfahrzeuge der Behörden“, so Hannes Schwaderer, Geschäftsführer der Intel GmbH Deutschland.  IAV führte mit dem TeleDrive®, basierend auf der Intel Xscale Plattform, die erste Generation des Car Communcation Terminals ein. Die nächste Generation des TeleDrive ist auf Basis der neuen Low Power Intel Architektur ab Ende 2008 vorgesehen. Das IAV-Konzept für die Car Communcation Terminals bedeutet eine starke Erhöhung des Mehrwerts für Fahrzeugflotten durch die Online-Anbindung der Fahrzeuge an die Unternehmenszentrale mit branchenspezifischen Anwendungen.

"Hightech-Lösungen wie das Teledrive bilden so in optimaler Weise den Client im Fahrzeug für die integrierten Anwendungen der heutigen Warenwirtschaftssysteme", so IAV-Geschäftsführer Kurt Blumenröder. "IAV wird auf Grundlage dieser Technologie leistungsfähige und skalierbare Lösungen für den Einsatz im Fahrzeug weltweit entwickeln. Die Entscheidung für die offene Intel-Plattform bringt die Vision von der Konvergenz von Telematik- und Unternehmens-IT-Systemen einen großen Schritt näher."

"Die sprunghaft ansteigende Nachfrage vom Fahrern, Kleinunternehmern, mittelständischen Speditionen bis zu global agierenden Logistikunternehmen nach dem TeleDrive zeigte uns auf der Transportlogistik 2007 in München, dass ein Bedarf nach schnellem und effizientem Datentransfer vom und zum Fahrzeug in eine neue Phase getreten ist", erklärt Christian Müller-Bagehl, Geschäftsführer der für den Vertrieb zuständigen IAV Products GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter www.iavproducts.de, www.iav.de.

IAV ist weltweit einer der führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie. Zu den Kernkompetenzen gehören serientaugliche Lösungen in den Bereichen Antriebsstrang-, Elektronik- und Fahrzeugentwicklung. Weitere Informationen über IAV finden Sie unter www.iav.de.

Die IAV Products GmbH ist als eigenständiges Tochterunternehmen der IAV GmbH für die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von High-End-Produkten der Fahrzeugelektronik zuständig. Weitere Informationen über IAV Products finden Sie unter www.iavproducts.de.

© 2007 Intel Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
* Intel, Pentium, Centrino und das Intel Logo sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA oder anderen Ländern. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

© 2007 IAV GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
* TeleDrive ist eine eingetragene Marke von IAV GmbH. Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.