Kooperation zwischen TESIS DYNAware und IAV

21.08.2006 // Die TESIS DYNAware GmbH und IAV haben eine Vereinbarung geschlossen mit dem Ziel der gemeinsamen Entwicklung detaillierter Simulationsmodelle für die Funktionsentwicklung und den Steuergerätetest. Das Motormodell enDYNA THEMOS ist das erste Ergebnis dieser Kooperation.

In enDYNA THEMOS werden die physikalisch basierten Modelle des echtzeitfähigen Motorprozess-Simulationsprogramms THEMOS eingebunden. Die theoretischen Modellgrundlagen zur Kreisprozessrechnung mit THEMOS wurden von IAV und der TU Berlin, Fachgebiet Verbrennungskraftmaschinen, unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. H. Pucher entwickelt.

enDYNA THEMOS ermöglicht die Analyse innermotorischer Größen, wie z.B. Brenn-, Temperatur-, und Druckverlauf. Damit können Motorsteuergeräte (ECUs) für moderne Diesel- und Ottomotoren entwickelt und getestet werden. Dabei wurde auf einfache Handhabung der Simulationsmodelle geachtet. Die Bedatung erfolgt trotz hohem Detaillierungsgrad mit Standard-Messdaten, es sind keine Spezialmessungen erforderlich. 

TESIS DYNAware und IAV

Das Münchener Softwarehaus TESIS DYNAware ist spezialisiert auf die Entwicklung und Vermarktung echtzeitfähiger Modelle für den Test von Steuergeräten im HiL-Betrieb. Die Produkte sind weltweit bei namhaften Automobilherstellern im Einsatz. 

IAV ist mit 2.600 Mitarbeitern einer der führenden Engineering-Partner in der Automobilindustrie. Die Kompetenzen: Elektronik-, Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung. Die Stärke: serientaugliche Lösungen für das gesamte Fahrzeug.

Pressekontakt:

TESIS DYNAware 
Technische Simulation Dynamischer Systeme GmbH
Presseabteilung
Baierbrunner Straße 15
D-81379 München
Telefon: +49 89 747377-0
Telefax: +49 89 747377-99
E-Mail: presse@tesis.de
Web: www.tesis.de

IAV GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sandra Kaspar
Carnotstraße 1
10587 Berlin
Telefon: +49 30 3997-89689
Telefax: +49 30 3997-89444
E-Mail: sandra.kaspar@iav.de
Web: www.iav.de