Neues Gesicht für Engineering-Partner IAV

28.09.2011 // Berlin. IAV, einer der führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie, hat seinen Markenauftritt überarbeitet und präsentiert sich ab heute mit neuem Gesicht. Das neue Logo vermittelt den Schwung und die Tatkraft, mit denen es an der Seite seiner Kunden arbeitet. Der Claim „automotive engineering“ unterstreicht das solide und alle Fachgebiete umfassende Engineering: IAV hat die Kompetenz für das ganze Fahrzeug.

„Unser Erscheinungsbild passte nicht mehr zu uns, es war noch stark von unserer Herkunft aus dem universitären Bereich geprägt“, sagt Kurt Blumenröder, Sprecher der IAV-Geschäftsführung. „In den mehr als 25 Jahren seit der Firmengründung sind wir zu einem Global Player in der Automobilentwicklung geworden – das wollen wir auch mit unserem neuen Auftritt im Markt klar herausstellen.“

„Zu einer systematischen Markenentwicklung gehört das Corporate Design selbstverständlich dazu. Wir wollen die Marke IAV weiter stärken und damit unserer Kompetenz und Leistungsfähigkeit Ausdruck verleihen“, so Burkhard Heise, Leiter Marketing IAV.

Weltweit einmalige Bündelung von Kompetenzen

„IAV-Entwickler begleiten unsere Kunden vom ersten Konzept bis zum Serienstart und darüber hinaus“, ergänzt Blumenröder. „Und wir haben eine Kompetenzbreite, die weltweit einmalig ist – IAV hat Spezialisten für alle Engineering-Themen des Fahrzeugs.“ Im neuen Corporate Design wird eine breite Palette von Blautönen das umfassende Leistungsspektrum von IAV künftig auch optisch widerspiegeln.

Der neue Auftritt ist bewusst klar und prägnant gestaltet, sodass er einen festen Anker in der sich rasant entwickelnden Automobilbranche bildet.

Die Modernität und Frische des Designs spiegelt die Dynamik und den Zeitgeist des Automotive-Engineerings. Neben der stetigen Optimierung des Verbrennungsmotors bietet das Unternehmen u.a. aktuellste Entwicklungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge – damit leistet IAV einen wichtigen Beitrag für nachhaltige Mobilität und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie.