Neue Mobil-Version der IAV-Website ist online

12.11.2012 // Berlin. IAV hat Anfang November unter m.iav.com eine Mobil-Version seiner Website gestartet. Dort finden die Besucher neben Informationen über das Unternehmen auch den kompletten Stellenmarkt.

Vor allem jüngere Internet-Nutzer gehen immer häufiger von unterwegs per Handy ins World Wide Web – darum werden die IAV-Webseiten mittlerweile verstärkt über Smartphones aufgerufen. Die Mobiltelefone können aber die Inhalte des klassischen Internet-Auftritts wegen ihrer kleinen Bildschirme meist nicht optimal darstellen. Die Mobil-Version ist speziell an solche Endgeräte angepasst: Texte und Bilder lassen sich auch unterwegs bequem lesen und betrachten. 

Neue Mobil-Version der IAV-Website ist online

Wer die IAV-Website unter www.iav.com mit einem Handy aufruft, wird ab sofort automatisch auf die Mobil-Version geleitet. Auf 60 neu gestalteten Seiten erfahren die Smartphone-Nutzer dort alles Wesentliche aus den Bereichen Engineering, Unternehmen, Karriere, Presse und Termine. Der Button „Ich will zur Desktop-Version wechseln“ führt sie zu den Inhalten der klassischen Website, falls die Besucher die kompletten Inhalte aufrufen wollen.

Mobil-Version enthält alle Stellenangebote von IAV

Die zahlreichen Stellenangebote der weltweiten IAV-Standorte stehen auch in der Mobil-Version der Website zur Verfügung: Über ein Filtersystem können die Besucher nach einem bestimmten Standort, einer Berufsgruppe oder einem Berufsfeld suchen. Den Link zu einem der über 500 Jobangebote können sie bequem über das Smartphone an sich selbst schicken, um ihre Bewerbung später vom Computer aus zu versenden.

Das ist IAV:

IAV ist mit mehr als 4.500 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineeringpartner der Automobilindustrie. Das Unternehmen entwickelt seit über 25 Jahren innovative Konzepte und Technologien für zukünftige Fahrzeuge. Zu den Kernkompetenzen gehören serientaugliche Lösungen in allen Bereichen der Elektronik-, Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung. Zu den Kunden zählen weltweit alle namhaften Automobilhersteller und Zulieferer. Neben den Entwicklungszentren in Berlin, Gifhorn und Chemnitz verfügt IAV über weitere Standorte in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika.