IAV spendet 2.000 Euro an Förderverein ready4work e.V.

06.11.2018 // Berlin, 06. November 2018. Der Engineering-Partner IAV übergab heute eine Spende in Höhe von 2.000 Euro an den Förderverein ready4work e.V., der damit die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze beim RegionalVerbund für Ausbildung e.V. (RVA) unterstützt.

Den Spendenscheck nahm Albrecht Düsel, Vorstandsmitglied des Fördervereins ready4work e.V., entgegen: „Unsere Initiative lebt vom Engagement zahlreicher Institutionen und Einzelpersonen. IAV ist langjähriges Mitglied im Förderverein und weiß um den Stellenwert einer fundierten Ausbildung für junge Menschen.“ ready4work setzt sich für Jugendliche ein, die trotz eigener Bemühungen seit mehr als einem Jahr ohne Ausbildungsplatz sind.

Kai-Stefan Linnenkohl (Geschäftsführer und Arbeitsdirektor IAV), Mark Bäcker (Gesamtbetriebsratsvorsitzender IAV), Albrecht Düsel (Vorstandsmitglied des Fördervereins ready4work e.V.)

„Wir unterstützen aus voller Überzeugung die Arbeit von ready4work. Der Förderverein leistet einen wertvollen Beitrag für Gifhorn und die Region“, sagte Kai-Stefan Linnenkohl, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor bei IAV, während der Scheckübergabe bei IAV in Gifhorn. Er übergab den Scheck gemeinsam mit dem IAV-Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Mark Bäcker. IAV ist seit über 30 Jahren in Gifhorn ansässig und beschäftigt dort mehr als 3500 Mitarbeiter.

 

Über ready4work: 

Der Förderverein ready4work e.V. hat rund 400 Mitglieder. Durch Ak-tionen und Spenden von mehr als 3,9 Millionen Euro wurden bislang 637 zusätzliche Ausbildungsplätze beim RegionalVerbund für Ausbildung e.V. gefördert. Wer Interesse hat, ready4work zu unterstützen, erhält unter der Telefonnummer 05361.897-1950 oder im Internet un-ter www.ready4work.de weitere Informationen.