IAV Talent Innovation Day: IAV begeistert und fördert MINT-Nachwuchs

05.11.2018 // Berlin, 05. November 2018. Am 1. November 2018 richtete der Berliner Engineering-Partner IAV einen Tag für interessierte Nachwuchstalente aus, den „IAV Talent Innovation Day“. In dessen Rahmen wurden erstmalig Top-Studierende und -Absolventen mit dem „IAV Talent Award“ für ihre Projekt- und Abschlussarbeiten ausgezeichnet.


Die Zukunft der Mobilität auf dem IAV Talent Innovation Day

„Die Welt der Mobilität von morgen hautnah erleben“ – unter diesem Motto bot IAV als einer der weltweit führenden Entwicklungspartner der Mobilitätsbranche MINT-Interessierten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien beim IAV Talent Innovation Day einen inspirierenden Tag – randvoll mit zukunftsweisenden Programmpunkten. Neben Präsentationen zu brandaktuellen IAV-Innovationen sowie fesselnden Vorträgen und Workshops hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, fachliche Kontakte zu Industrie und Wirtschaft zu knüpfen und spannende Arbeitsfelder zu entdecken. Die Classic Remise Berlin sorgte als Veranstaltungsort für das passende Ambiente – ganz besonders durch die thematisch kontrastierenden rund 300 Oldtimer, die dort ausgestellt wurden.

Ausgezeichnete Top-Nachwuchstalente

Passend zum IAV Talent Innovation Day stand auch der IAV Talent Award unter dem Thema „Mobilität der Zukunft“. Diese mit insgesamt 12.000 Euro dotierte Auszeichnung wird jährlich zu Ehren des Firmengründers Prof. Dr. Hermann Appel verliehen – und zwar in den Preiskategorien „Excellence“ (Dissertationen), „Projects“ (Projektarbeiten) und „Hermann Appel“ (Abschlussarbeiten von IAV-Studierenden).

Zahlreich eingesandte Projekt- und Abschlussarbeiten von Hochschulen aus ganz Deutschland befassten sich mit Themen aus den Bereichen Elektromobilität, alternative Antriebe und Kraftstoffe, Trends der Fahrzeugentwicklung wie Automatisierung, Vernetzung, Digitalisierung sowie innovative Mobilitäts- und Verkehrskonzepte. Die insgesamt fünf Preisträger überzeugten die unabhängige Jury aus hochkarätigen Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft neben ihrer hohen Qualität in allen vier Entscheidungskriterien: „Innovativer Ansatz“, „Bedeutung für die Wissenschaft“, „Industrielle Anwendbarkeit“ und „Nutzen für die Umwelt“.

Die Preisträger 2018

Die Preisträger - Dr. Till Steinbach, Marcel Reimers, Kayoko Abe, Christoph Gerhard Simonis, Steven Josef

Der IAV Talent Award 2018 ging am Abend des IAV Talent Innovation Day an die folgenden Preisträger:

In der Kategorie „Excellence“ überzeugte Dr. Till Steinbach von der HAW Hamburg mit seiner Dissertation unter dem Titel „Ethernet-basierte Fahrzeugnetzwerkarchitekturen für zukünftige Echtzeitsysteme im Automobil”.

Für seine Projektarbeit „Temperature Monitoring of Lithium-Ion Cells with Printed Sensors for Automotive Battery Packs” wurde Marcel Reimers von der Universität Bremen in der Kategorie „Project“ ausgezeichnet.

In der Kategorie „Hermann Appel“ beeindruckten die IAV-Studierenden Fr. Kayoko Abe von der Beuth Hochschule für Technik Berlin mit ihrer Bachelorarbeit zum Thema „Analysis, Implementation and Evaluation of FPGA-Assisted CAN Security Mechanisms” sowie Christoph Gerhard Simonis von der TU München, der eine Masterarbeit mit dem Titel „Routenspezifische Reichweitenprädiktion und Betriebsstrategie für Elektrofahrzeuge mit Methoden des maschinellen Lernens“ einreichte.

Mit dem Sonderpreis wurde Steven Josefs von der TU Braunschweig für seine Masterarbeit „Konzipierung und Implementierung eines Hindernisvermeidungssystems für unbemannte Luftfahrzeuge“ ausgezeichnet.