IAV und Hitachi Industry & Control kooperieren bei Fahrerassistenzsystemen und hochautomatisiertem Fahren

20.02.2018 // Die Herausforderung Autonomes Fahren erfordert globale Lösungen für den Automobilmarkt

Am 20. Februar unterzeichneten der Automotive Engineering-Partner IAV und Hitachi Industry & Control Solutions, Ltd. eine Kooperationsvereinbarung, um gemeinsam Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren weiterzuentwickeln. IAV und Hitachi Industry & Control nehmen aktuell Gespräche über Beratungs- und Entwicklungsdienstleistungen für Fahrzeughersteller und Tier-1-Zulieferer bezüglich globaler Lösungen für den Automobilmarkt auf. Das umfassende Verständnis weltweiter Normen und Entwicklungstrends ist dabei ein wesentlicher Bestandteil.

Hintergrund der Kooperation sind sich stark wandelnde Marktbedingungen: So ist beispielsweise der Weg vom Verbrennungsmotor hin zur Elektromobilität durch verschärfte Umweltgesetze in jüngster Zeit stark beschleunigt worden. Auch der automobile Sensormarkt weitet sich aus, da die Evolution der Fahrerassistenzsysteme voranschreitet und die Erwartungen an das autonome Fahren steigen – bedingt durch die schnelle Entwicklung von Technologien im Automobilsektor wie dem Internet der Dinge, künstlicher Intelligenz und vernetzter Fahrzeuge. Daraus folgt, dass der Wettbewerb bei der Entwicklung der nächsten Fahrzeuggeneration sich verschärfen und die Automobilbranche in ein grenzübergreifendes Ökosystem wandeln wird.

Der Kooperationsumfang zwischen IAV und Hitachi Industry & Control soll sukzessive ausgebaut werden mit dem Ziel, Synergieeffekte zu nutzen und die Zusammenarbeit in Europa und Japan zu stärken.

Über IAV
IAV ist mit über 7.000 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineering-Dienstleister der Automobilindustrie. Das Unternehmen entwickelt seit über 30 Jahren innovative Konzepte und Technologien für die Fahrzeuge der Zukunft. Zu den Kernkompetenzen gehören serientaugliche Lösungen in allen Bereichen der Elektronik-, Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung. Zu den Kunden zählen weltweit alle namhaften Automobilhersteller und Zulieferer. Neben den Entwicklungszentren in Berlin, Gifhorn und Chemnitz/Stollberg verfügt IAV über weitere Standorte in Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika. Weitere Informationen über IAV: www.iav.com.

Über Hitachi Industry & Control Solutions, Ltd.
Hitachi Industry & Control hat seinen Hauptsitz im japanischen Tokio und unterstützt das Geschäft des Hitachi-Konzerns im Bereich der Industrielösungen. Das Unternehmen bietet Lösungen in einem breiten Spektrum verschiedener Bereiche von Industrieanlagen über Sicherheit bis zu eingebetteten Systemen. Ziel ist, Einzelprodukte und Technologien optimal zu verbinden und zusammen die Herausforderungen der Kunden zu ermitteln und zu lösen. Bei der Entwicklung eingebetteter Systeme für die Automobilindustrie bietet Hitachi Industry & Control Solutions Entwicklungsdienstleistungen für die Bilderkennung, Signalverarbeitung und Softwareentwicklung. Weitere Informationen über Hitachi Industry & Control: http://info.hitachi-ics.co.jp/eng/.

Medienkontakte

IAV GmbH
Markus Mrozek
Public Relations
Carnotstraße 1, D – 10587 Berlin
Tel.: +49 30 3997-89689

Hitachi Industry & Control Solutions, Ltd.
Kaoru Masubuchi
Public Relations
AKIHABARA DAIEI Bldg, 6-1 Akihabara, Taito-ku, Tokyo, 110-0006 Japan
Tel.: +81 3 3251 7521