Tagung Einspritzung und Kraftstoffe

28.-29. November 2018, Berlin, Deutschland

Leitung

  • Ralf Marohn

    IAV Senior Vice President Fuel and Aftertreatment Technology
  • Prof. Dr. Dr. Helmut Tschöke

    Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Institut für Mobile Systeme (IMS)

Vorwort

Die Zukunft des Verbrennungsmotors hängt ganz wesentlich davon ab, ob es gelingt die Energiewandlung von der im Kraftstoff gebundenen chemischen Energie bis zur mechanischen Antriebsenergie emissionsneutral bzw. emissionsarm durchzuführen. Entscheidend dabei sind der eingesetzte Kraftstoff und die Technik zur optimalen Kraftstoffeinbringung in den Brennraum.

Die Kraftstoffe sind die neuen Treiber der Einspritztechnik. Der Kraftstoff selbst bietet einerseits Chancen, die CO2-Emissionen drastisch zu reduzieren - möglicherweise kann die Prozesskette sogar nahezu CO2-neutral werden. Andererseits können auch die engine out Schadstoff-Emissionen über den Kraftstoff soweit verringert werden, dass mit Hilfe der Einspritztechnik bzw. Einblastechnik und der Abgasnachbehandlung alle zukünftigen Emissionsvorschriften, auch die auf Basis des Real Driving Emissions Prüfverfahrens (RDE), sicher eingehalten werden.

Vor diesem Hintergrund haben wir die bisherige Tagung "Diesel- und Benzindirekteinspritzung" erweitert. Wir betrachten die gesamte Kette vom Kraftstoff über die Einspritzung und Einblasung bis zur Gemischbildung, der Verbrennung und den Emissionen. Somit werden durch die neu konzipierte Tagung alle entscheidenden Größen für den effizienten und CO2-neutralen Antrieb mit Verbrennungsmotoren bzw. Hybriden sinnvoll miteinander verkettet.

Registrierung

Sie haben Interesse, an der Tagung als Teilnehmer oder Aussteller teilzunehmen? Dann melden Sie sich gerne direkt beim Haus der Technik e.V. an.

Hier anmelden

Preise

EUR 1.190 (für HdT-Mitglieder)
EUR 1.290 (für Nicht-Mitglieder)

mehrwertsteuerfrei, einschließlich
veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen
sowie Mittagessen und Pausengetränken