510 Jobs

Exzellentes Engineering

Über die letzten 35 Jahre hat sich IAV einen Namen als exzellenter Engineering-Partner der Automobilbranche aufgebaut. Unter dem Motto »von Entwicklern für Entwickler« gießt IAV seine geballte Engineering-Kompetenz mittlerweile auch in marktreife Entwickler-Tools. Damit stellt IAV seinen Kunden und Partnern die Tools und Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung, die sich bei IAV Tag für Tag im Engineering-Alltag bewähren und hilft, die aktuellen und zukünftigen Entwicklungsziele noch besser zu erreichen.

Denn mit der Digitalisierung verändert sich auch die Arbeit der Ingenieure. Die Aufgabenstellungen und zu entwickelnden Systeme sind heute um ein vielfaches komplexer als noch vor 40 Jahren und auch der Weg dorthin ist ein anderer. Heute unterstützen viele digitale Tools die Ingenieure. Das spart Zeit und setzt Ressourcen frei, um andere Tätigkeitsfelder abzudecken. Und genau darum geht es heute, ist Marcus Wendt, Teamleiter Commercial Product Solutions, überzeugt.    

„Ich denke, die Tool-Landschaft, die sich innerhalb von IAV entwickelt hat, ist ein entscheidender Vorteil, um Kundenprobleme schneller zu lösen.“

Marcus Wendt — Teamleiter Commercial Product Solutions

Leidenschaft als Antrieb

Die Engineering-Exzellenz bei IAV liegt für Wendt vor allem in der hohen Motivation und Qualität der Mitarbeiter. Die sieht man beispielsweise an der vielfältigen Tool-Landschaft, die in den letzten Jahren innerhalb von IAV entstanden ist. Mitarbeiter entwickeln Programme und Werkzeuge, die die eigene Arbeit vereinfachen. Man hilft sich selbst. »Diese Tools nutzen dann Kollegen mit ähnlichen Problemen und im nächsten Schritt auch die Kunden«, sagt Florian Seele, Projektingenieur Powertrain Mechatronics bei IAV.

„Wir entwickeln Werkzeuge, die wir für unsere eigene Arbeit benötigen und daraus können dann Entwicklungswerkzeuge entstehen, die auch auf dem Markt gebraucht werden.“

Yelda Leibinger — Produktmanagerin Powertrain Mechatronics

Von Entwicklern für Entwickler

Yelda Leibinger ist Produktmanagerin bei IAV. Sie arbeitet daran, IAV auch als exzellenten Produktanbieter auf dem Markt zu etablieren. Erreichen interne Tools eine gewisse Reife, evaluiert sie, welches Marktpotenzial besteht und wie ein Business Case aussehen könnte. Und sie unterstützt Teams dabei, diese Tools marktfähig zu machen. IAV will sich ständig weiterentwickeln und dazu zählt, das Produktportfolio auf Seiten der Entwicklungswerkzeuge auszubauen.

„Für mich als Ingenieur ist es wichtig, wenn ein Produkt entsprechend verkauft werden kann. Man hat ja viel Herzblut in die Entwicklung gesteckt.“

Florian Seele — Projektingenieur Powertrain Mechatronics

Branchenübergreifende Lösungen

IAV ist in der Automobilbranche verwurzelt. Doch die Digitalisierung stellt heute Ingenieure aus verschiedensten Branchen vor ähnliche Herausforderungen – beispielsweise wenn es um die Verwertung großer Datenmengen geht. Engineering-Tools von IAV können auch im Bereich Aerospace, Robotik, Energie- und Wasserwirtschaft oder im Schienenverkehr Anwendung finden. Da steht uns die Welt offen, ist Yelda Leibinger überzeugt. Denn exzellentes Engineering ist immer und überall gefragt.

Marcus Wendt arbeitet seit 18 Jahren bei IAV und ist Teamleiter Commercial Product Solutions.

Florian Seele arbeitet seit 2013 als Projektingenieur Powertrain Mechatronics bei IAV. Er entwickelt aus den Anforderungen und Ideen der Ingenieure anwendungsreife Software.

Yelda Leibinger ist seit Mitte 2018 als Produktmanagerin Powertrain Mechatronics bei IAV tätig. Sie arbeitet unter anderem daran, die Entwicklungswerkzeuge auf den Markt zu bringen.

Wie ist es, in diesem Themengebiet zu arbeiten?

Erfahren Sie mehr im persönlichen Mitarbeiterportrait von
Yelda Leibinger

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren