IAV auf dem 38. Wiener Motorensymposium

Auf dem Weg zum intelligenten Antriebsstrang

      Konzepte und Technologien für minimale Emissionen und maximale Effizienz

      IAV bereitet den Weg zum emissionsfreien Fahren – mit modernsten Abgasnachbehandlungs- und Hybridsystemen sowie rein elektrischen Antrieben. Eine veränderte Topologie der Abgasnachbehandlungsanlage in Kombination mit dem neuen IAV-Hybridgetriebe führt zu geringeren Emissionen bei verbesserter Fahrdynamik. Für reine E-Fahrzeuge hat IAV eine modulare elektrische Antriebseinheit entwickelt, die lokal emissionsfreies Fahren ermöglicht. 

      Diese Lösungen präsentieren wir auf dem Wiener Motorensymposium am 27. und 28. April.

      Innovative motornahe Abgasnachbehandlung

      Nur mit weiter verbesserten Abgasnachbehandlungsanlagen können Dieselmotoren die Norm EU6 einhalten. IAV setzt dafür auf mehr Nähe zum Motor und platziert einige oder alle ANB-Komponenten vor dem Turbolader. Dadurch ist das Abgas in DOC und SCRF zwischen 100 und 150 Kelvin heißer als bei der klassischen Anordnung „ANB nach Turbolader“. So erreicht die Abgasnachbehandlungsanlage früher ihre optimale Betriebstemperatur – und das Fahrzeug ist in allen Lagen emissionskonform. Im Rahmenprogramm des Wiener Motorensymposiums referieren wir zu "Potentialen einer hochintegrierten Abgasnachbehandlung für zukünftige PKW Dieselmotoren". (...) Mehr

      Optimierter Wirkungsgrad von Hybridgetrieben

      Kommt noch ein modernes Hybridgetriebe hinzu, sinkt der Kraftstoffverbrauch zusätzlich. IAV hat ein Achtgang-Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe entwickelt, das in allen Fahrsituationen und Betriebspunkten maximale Effizienz des Verbrennungsmotors garantiert. Addiert man noch den Beitrag der Hybridisierung und des innovativen Hydrauliksystems hinzu, ergibt sich ein Kraftstoffeinsparpotenzial von 18,1 Prozent im Vergleich zu einem konventionellen Sechsgang-Getriebe. (…) Mehr

      Modulares, elektrisches Antriebskonzept

      Ein reines E-Auto ermöglicht die neue Generation der elektrischen Antriebseinheit von IAV. Das modulare Konzept besteht aus einer E-Maschine und einem Getriebe mit einem bis drei Gängen. Die Lösung liefert ein hohes Drehmoment über einen weiten Geschwindigkeitsbereich, benötigt wenig Bauraum und lässt sich kostengünstig in Serie produzieren. Die modulare elektrische Antriebseinheit bietet eine hohe Steigfähigkeit bei gleichzeitig maximaler Effizienz. Sie ist außerdem flexibel einsetzbar und eignet sich für verschiedene Antriebsstrangkonfigurationen, etwa für batterieelektrische oder Brennstoffzellenfahrzeuge. (…) Mehr

      Treffen Sie IAV auf dem 38. Wiener Motorensymposium. Wir freuen uns, Ihnen unsere Ansätze für den Weg zum emissionsfreien Fahren vorzustellen.

      Unsere Themen beim 38. Wiener Motorensymposium

      Der Dieselmotor muss künftig noch sauberer werden und die strengen EU6-Grenzwerte unter allen Umständen sicher einhalten. IAV hat in einer Konzeptstudie viel versprechende Ansätze untersucht: Durch verschiedene, besonders motornahe Anordnungen der Abgasnachbehandlung erreichen DOC und DPF/SCR schneller ihre optimale Arbeitstemperatur, was selbst bei Fahrten im niedrigen Lastbereich zu deutlich sinkenden Emissionen führt. Im Rahmenprogramm des Wiener Motorensymposiums referieren wir zu "Potentialen einer hochintegrierten Abgasnachbehandlung für zukünftige PKW Dieselmotoren".

      (...) Mehr

      IAV stellt die Weiterentwicklung seines modularen elektrischen Antriebskonzepts vor. Die Kombination aus E-Maschine und Getriebe hat bis zu drei Gänge und lässt sich dank des modularen Konzeptes an verschiedene Fahrzeugplattformen und Anforderungen anpassen. Ziel ist es, hohen Fahrkomfort, hohe Effizienz, einen geringen Bauraum und wettbewerbsfähige Kosten miteinander zu vereinen.

      (...) Mehr

      Das Getriebe hat einen großen Einfluss darauf, wie schnell der Tank leer wird und wie viel CO2 ein Auto pro Kilometer emittiert. IAV hat ein Achtgang-Hybrid-Doppelkupplungsgetriebe für eine hohe Leistung und ein hohes Drehmoment entwickelt, das den Kraftstoffverbrauch durch seine hohe Gangzahl und die integrierte Hybridfunktion um bis zu 18 Prozent verringern kann – verglichen mit einem herkömmlichen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Ein weiterer Vorteil des IAV 8H-DCT450 ist der äußerst geringe Platzbedarf.

      (...) Mehr
    • Lageplan

      Veranstaltungsort

      Kongresszentrum Hofburg, Heldenplatz, 1010 Wien

      Veranstaltungszeiten

      Donnerstag, 27. April, 7.30 – 18.30 Uhr
      Freitag, 28. April, 8.00 – 18.00 Uhr

      Lageplan

      IAV auf dem 38. Wiener Motorensymposium

    • Vielen Dank für Ihr Interesse.

      Persönliche Angaben
      Anschrift
      Kontaktinformationen

      Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

      Mit einem "*" gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.