Datenschutzhinweise

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig.

Nutzung unserer Webseiten

  • Nutzung unserer Webseiten

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten („Daten„) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten erhoben und verarbeitet werden und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sind als verantwortliche Stelle dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.
    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite.

    Diesen erreichen Sie postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter:
    Datenschutzbeauftragter@iav.de

  • II. Welche Daten werden beim Besuch unserer Webseiten verarbeitet?

    A. Log-Files

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Beim Besuch unserer Webseiten werden von Ihrem Browser automatisch folgende Daten an uns übermittelt:

    • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,
    • Das Betriebssystem des Nutzers,
    • Den Internet-Service-Provider des Nutzers,
    • Die IP-Adresse des Nutzers,
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
    • Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer URL),
    • Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der abgerufenen Daten an das elektronische Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der sonstigen Daten in Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten dazu, die Inhalte unserer Webseite zu optimieren, uns bei der Verhinderung von Störungen und Missbräuchen unserer Systeme zu helfen, die dauerhafte Funktionsfähigkeit sowie Sicherheit unserer Webseite und unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten, sowie dazu, um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyber-Angriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir speichern diese Daten vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebenen Zwecke zu erreichen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Log-Files werden grundsätzlich nach spätestens sieben Tagen gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer notwendig ist, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Speicherung der IP-Adresse erfolgt für die Dauer der Sitzung. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

    B. Cookies und Technologien
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Beim Besuch unserer Webseiten werden von uns sog. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. Cookie-ID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Webseiten identifiziert werden kann.

    Wir nutzen Cookies, um unsere Webseiten benutzerfreundlich und anschaulich zu gestalten (z.B. Einbindung von Fotos).

    Für die Webstatistik arbeiten wir mit permanenten Cookies, die eine Identifizierung auch über die Browser-Session hinaus ermöglichen.

    Sie können jederzeit die Cookie-Einstellungen anpassen und nachlesen, welche Cookies wir zu welchen Zwecken setzen. Detailliertere Informationen zu den eingesetzten Cookies und Technologien finden Sie nachfolgend in diesem Abschnitt.

    Cookiebot Cookie
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Auf unserer Webseite nutzen wir die Cookie-Consent-Technologie von „Cookiebot“, einen Dienst der Cybot A/S – Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, Dänemark.
    Mit Hilfe des Cookiebot Cookies (CookieConsent) dokumentieren wir, ob Sie im Cookie Banner in das Setzen bestimmter Cookies eingewilligt oder Einwilligungen widerrufen bzw. einer Datenverarbeitung widersprochen haben. Es werden folgende Daten gespeichert:

    • Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form (die letzten drei Ziffern werden auf ‚0’ gesetzt),
    • Datum und Uhrzeit Ihrer Zustimmung,
    • Benutzeragent Ihres Browsers,
    • URL, von der Ihre Zustimmung gesendet wurde,
    • ein anonymer, zufälliger und verschlüsselter Key,
    • Ihr Einwilligungsstatus, der als Nachweis der Zustimmung dient.

    Details zum Cookiebot Cookie finden Sie hier.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Nutzung von Cookiebot erfolgt, um Datenschutzanforderungen an das Setzen und Dokumentieren von Cookies zu erfüllen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen die Cookiebot-Cookie-Consent-Technologie ein, um die Einhaltung gesetzlicher Pflichten nachweisen zu können, Artikel 6 Abs. 1 c DSGVO.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Das Cookie ist 12 Monate aktiv. Darüber hinaus werden die erfassten Daten gelöscht, wenn Sie uns hierzu auffordern bzw. das Cookiebot-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

    HERE Maps
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    HERE:
    Auf unseren Webseiten nutzen wir „HERE Maps“ einen Dienst der HERE Global B.V. („HERE“), Kennedyplein 222 -226, 5611 ZT Eindhoven, Niederlande.

    Über HERE Maps können Sie u.a. Kartenmaterial einsehen und deren Ansichten wechseln. Hierbei werden über eine Schnittstelle insbesondere Ihre IP-Adresse sowie z.B. bei Nutzung der Routenfunktion der angegebene Start- und Zielort an HERE übertragen.
    Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten sowie dem Einsatz von Cookies finden Sie in den HERE Datenschutzhinweisen sowie in der HERE Cookie-Richtlinie.

    Wir:
    Wir können die von HERE verarbeiteten Daten nicht einsehen.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    HERE:
    HERE verarbeitet Ihre Daten, um Ihnen u.a. Kartenmaterial zu zeigen und die Nutzung der Funktionalitäten zu ermöglichen.

    Wir:
    Mit Hilfe des Dienstes HERE Maps können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Webseite anzeigen und Ihnen somit die komfortable Nutzung der Karten-Funktion ermöglichen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen HERE Maps auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO ein. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Nutzung unserer Webseiten bedarfsgerecht, d.h. insbesondere komfortabel und einfach zu gestalten.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Sie können die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch HERE verhindern, indem Sie in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.
    Deaktivieren in Firefox
    Deaktivieren in Internet Explorer
    Deaktivieren in Chrome

    MTCaptcha
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    :

    MTCaptcha:
    Wir nutzen „MTCaptcha“, einen Dienst von MTCaptcha, 1400 Four Embarcadero Center, San Francisco, CA 94111.
    MTCaptcha dient der Erkennung von Bots bei der Newsletteranmeldung. Hierfür werden Verhaltensangaben der Nutzer (z.B. anonymisierte IP-Adresse, Verweildauer des Webseitenbesuchers, Mausbewegungen) erfasst und ausgewertet, um Menschen von Bots unterscheiden zu können.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Wir:
    Wir können die von MTCaptcha verarbeiteten Daten nicht einsehen.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    MTCaptcha:
    MTCaptcha nutzt die Daten, um in unserem Auftrag Bots von menschlichen Webseitenbesuchern zu unterscheiden.

    Wir:
    Durch den Einsatz von MTCaptcha können wir menschliche Webseitenbesucher von Bots unterscheiden und damit uns vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM schützen. Der Einsatz von MTCaptcha ist für die Gewährleistung der Sicherheit unserer Webseite notwendig.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen MTCaptcha auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO ein. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Missbräuche sowie SPAM zu verhindern.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Sie können die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch MTCaptcha verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den Cookie löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.
    Deaktivieren in Firefox
    Deaktivieren in Internet Explorer
    Deaktivieren in Chrome

    Matomo(PIWIK)
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Matomo:
    Auf unseren Webseiten, einschließlich Anmeldung auf unserem Bewerberportal, nutzen wir die freie Webanalysesoftware „Matomo“.

    Matomo verwendet Cookies, um eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie domainübergreifend zu ermöglichen. Grundlage der Analysen sind vor allem folgende Informationen: Besucherzahlen, Zahl der wiederkehrenden Besucher, besuchte Seiten, Aktionen der Besucher auf der Seite (z.B. Anmeldung, Newsletter-Abo, Download), Verweildauer der Besucher auf der Seite, erster und letzter Besuch auf der Seite, Keywords, welche Besucher benutzt haben, um die Seite zu finden, das Verhalten der Besucher auf der Webseite, Standort der Besucher, beim Besuch unserer Seite verwendete Geräte einschließlich Geräteeinstellungen (Bildschirmauflösung, Betriebssystem, verwendeter Browser), Interessen der Besucher, Anmeldung auf unserem Bewerberportal. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server übertragen und dort gespeichert. Über den Matomo Tag Manager ist eine Übersicht der zuvor genannten Informationen für alle Besuche eines Besuchers während der Gültigkeitsdauer des von Matomo gesetzten Cookies (13 Monate) einsehbar.

    Wir:
    Wir nutzen diese Informationen ausschließlich, um Ihre Nutzung unserer Webseiten domainübergreifend auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten, insbesondere unserer Bewerber, zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Hierbei erfassen wir auf unserem Bewerberportal ausschließlich die Anmeldung auf diesem; weitergehende Informationen zu den Aktionen auf unserem Bewerberportal, insbesondere Aufruf und Bewerbung für einzelne Stellenangebote werden nicht getrackt.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Matomo:
    In unserem Auftrag werden die erhobenen Daten verwendet, um die Nutzung unserer Webseiten domainübergreifend auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere, mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

    Wir:
    Wir nutzen die von Matomo erstellten statistischen Auswertungen, um die Aktivitäten auf unseren Webseiten domainübergreifend zu analysieren. Dadurch können wir eine Bewertung unseres (Stellen-)Angebots durchführen und die Qualität unserer Webseiten und der Inhalte verbessern und an die Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen Matomo auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO ein. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die Nutzung unserer Webseiten domainübergreifend auszuwerten und deren Inhalt und Gestaltung an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Die Cookies werden nach 13 Monaten automatisch gelöscht. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite voll umfänglich nutzen können.

    Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um uns die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.

    Sie können Ihre Entscheidung auch jederzeit über die Cookie-Einstellungen ändern, indem Sie den Haken in der Kategorie „Statistik“ entfernen.

    Social-Media (Twitter, XING, LinkedIn, Facebook/Instagram)
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Auf dieser Webseite finden sich Icons, die das Teilen von Seiten auf sozialen Netzwerken ermöglichen. Diese Icons sind als externe Links umgesetzt (für Facebook z. B. mit „sharer.php“).

    Social-Media-Plattformen:
    Wenn Sie auf ein Icon klicken, erfolgt auf der Webseite der Social-Media-Plattform eine Übertragung Ihrer Nutzerdaten.
    Weitere Informationen über die Datenverarbeitung auf Social-Media-Plattformen; Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen sowie über Ihre Rechte gegenüber den Plattformbetreibern finden Sie hier:

    Facebook/Instagram
    Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland
    Datenschutzerklärung Facebook/Instagram

    LinkedIn
    LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland
    Datenschutzerklärung LinkedIn

    Twitter
    Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA
    Datenschutzerklärung Twitter

    Xing
    XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland)
    Datenschutzerklärung Xing

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Sie können darüber hinaus die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch die Social-Media-Plattformen verhindern, indem Sie das jeweils verfügbare Browser Add-On auf Ihre Geräte herunterladen und installieren.
    Facebook/Instagram Opt-Out
    LinkedIn Opt-Out
    Twitter Opt-Out
    Xing Opt-Out

    Facebook-Pixel
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir und Facebook:
    Auf den Karriere-Unterseiten unserer Webseite setzen wir den Facebook-Pixel ein. Der Facebook Pixel erfasst, wenn ein Nutzer unsere Webseite besucht. Nutzer, die zu einer von uns festgelegten Zielgruppe gehören, erhalten anschließend im Facebook Werbenetzwerk zielgruppengesteuerte Inhalte, insbesondere Stellenanzeigen (Detailliertes Targeting). Wenn ein Nutzer auf diese Inhalte klickt, wird dies durch Facebook erfasst. Wir erhalten von Facebook anschließend eine anonymisierte Auswertung, wie erfolgreich die Werbekampagne war und wie viele Nutzer auf die Inhalte geklickt haben (Retargeting). Wir haben jedoch keine Kenntnis davon, welche einzelnen Nutzer unsere Webseite besucht haben.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook.

    Weitere Informationen zu dem von uns genutzten „Detaillierten Targeting“ finden Sie auch in den Datenschutzhinweisen für unsere Facebook Seite.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Mithilfe des Facebook-Pixels und der Einrichtung einer Zielgruppe „Webseitenbesucher“ können wir unsere Werbeanzeigen in Form von Stellenausschreibungen gezielt an diejenigen adressieren, die zuvor unsere Webseite besucht haben.

    Rechtsgrundlage:
    Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Zustimmung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO. Sie erteilen Ihre Zustimmung in unserem Cookie-Banner bzw. in den Cookie-Einstellungen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Sie können in den Cookie-Einstellungen das Setzen des Facebook-Pixels jederzeit verhintern, indem Sie Ihre Einwilligung widerrufen, d.h. den Haken aus der Kategorie „Marketing“ entfernen. Außerdem können Sie in Ihrem Browser Cookies jederzeit löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können.
    Deaktivieren in Firefox
    Deaktivieren in Internet Explorer
    Deaktivieren in Chrome

    Indeed-Pixel
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Indeed:
    Wir nutzen auf dieser Webseite hin und wieder ein Webanalyse-Werkzeug der Indeed Ireland Operations, Ltd., 124 St. Stephen’s Green, Dublin 2, Ireland („Indeed“), um die Anzahl der über Indeed vermittelten Bewerbungen und damit die Reichweite/Erfolgsrate unserer Stellenanzeigen zu messen.

    Hierfür setzen wir im Rahmen von Stellenausschreibungskampagnen hin und wieder einen sogenannten Zählpixel, der mittels eines 1×1 Pixel großen, durchsichtigen Bildes in die Seitenprogrammierung eingepflegt wird. Der von uns gesetzte Zählpixel selbst erhebt keine Daten, sondern spricht einen bei Ihrem zuvor erfolgten Besuch auf Indeed gesetzten Cookie zum Abgleich an. Innerhalb dieses Cookies wird eine browserspezifische Kennung, sowie die IP-Adresse gespeichert und daraus eine einmalige Session-ID erstellt, die im Moment der Bewerbung den jeweiligen Bewerber zuordnet und festhält, auf welche Stellenanzeigen der Besucher geklickt hat.

    Wir:
    Wir haben keinen Zugriff auf die von Indeed erfassten Daten und erhalten lediglich statistische, aggregierte Daten zur Reichweite bzw. Erfolgsrate unserer Stellenanzeigen.

    Weitere Informationen über die Datenverarbeitungen, die Zwecke und die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen sowie über Ihre Rechte gegenüber Indeed finden Sie hier.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

    Der von Indeed gesetzte Session-Cookie ist 30 Tage gültig.

    Darüber hinaus können Sie die Erhebung der Daten sowie die Verarbeitung der Daten durch Indeed verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den Cookie löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

    Deaktivieren in Firefox
    Deaktivieren in Internet Explorer
    Deaktivieren in Chrome

    Wenn wir den Indeed Pixel im Rahmen einer Stellenausschreibungskampagne einsetzen, werden Sie hierüber in unserem Cookie-Banner informiert und können das Setzen jederzeit über die Cookie-Einstellungen verhindern.

  • III. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir erheben und verarbeiten die von Ihnen mitgeteilten Daten, wie Ihre Kontaktdaten, Ihren Namen und Ihr Anliegen, wenn Sie über ein Kontaktformular oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Alle Daten, die Sie uns übermitteln, werden verschlüsselt zwischen Ihrem Browser und unserem Server übertragen.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich auf Grundlage und zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

    Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen. Darüber hinaus speichern wir bestimmte Daten für die Dauer gesetzlicher Verjährungsfristen (im Regelfall 3 Jahre, in Einzelfällen bis zu 30 Jahre) und so lange, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung) es vorschreiben (in der Regel maximal 10 Jahre).

  • IV. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie unseren Presseverteiler, unsere Kundenzeitschrift „automotion“ oder unseren Newsletter abonnieren?

    Unsere Abonnementdienste
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wenn Sie einen unserer Abonnementdienste (Presseverteiler, Kundenzeitschrift automotion, Newsletter) abonnieren möchten, benötigen wir folgende Angaben:

    Presseverteiler: Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Medium sowie Redaktion, Straße, Postleitzahl und Ort. Optional haben Sie die Möglichkeit einen Adresszusatz anzugeben.

    Kundenzeitschrift „automotion: Anrede, Vor- und Nachname, Anschrift und E-Mail-Adresse. Weitere Daten wie Unternehmen und Abteilung sind optional.

    Newsletter: Anrede, Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse. Optional können Sie das zugehörige Unternehmen angeben.

    Die Anmeldung für den jeweiligen Abonnementdienst erfolgt dabei wie folgt:

    Presseverteiler: Senden Sie eine E-Mail mit den oben genannten Daten und Ihrem Wunsch der Aufnahme in den Presseverteiler an presse@iav.de. Wenn Sie das Onlineformular auf unserer Webseite mit den oben genannten Daten befüllen, wird ebenfalls eine E-Mail an presse@iav.de gesendet.

    Kundenzeitschrift: Wenn Sie uns die oben genannten Angaben, insbesondere Ihre Postanschrift, mitgeteilt haben, wird unsere Kundenzeitschrift „Automotion“ künftig an die angegebene Postanschrift versandt.

    Newsletter: Nach der Anmeldung zu unserem Newsletter sendet Ihnen unser System eine E-Mail mit einem Aktivierungs-Link, womit Sie die Anmeldung zum Dienst bestätigen. Damit gewährleisten wir, dass Sie tatsächlich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Die Aufnahme in die Verteilerliste erfolgt erst, wenn Sie in der Registrierungsmail den Aktivierungs-Link für den Empfang bestätigt haben (sog. Double-Opt-In-Verfahren). Zum Nachweis der Autorisierung Ihrer Anmeldung und um eine (mögliche) missbräuchliche Nutzung Ihrer E-Mailadresse nachvollziehen zu können, speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und die Zeitpunkte (Datum und Uhrzeit) der Anmeldung sowie deren Bestätigung.

    Newsletter Tracking
    Open-Tracking: Über einen in der E-Mail eingebetteten Tracking-Pixel (=Bild) wird der Zeitpunkt erfasst, wann eine E-Mail geöffnet worden ist. Möglicherweise wird dies seitens Ihres E-Mailserviceproviders mittels automatischer Bild-Blocker unterbunden.
    Click-Tracking: Wenn Sie auf einen in unserem Newsletter enthaltenen Link klicken, wird dieser Vorgang erfasst.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Zweck der Verarbeitung der bei Ihnen erhobenen Daten ist Ihr Wunsch, einen unserer Dienste zu abonnieren und die damit verbundenen Informationen zu erhalten.
    Mithilfe des Open-Trackings können wir ermitteln, ob unser Newsletter gelesen wird. Das Click-Tracking beim Newsletter verwenden wir darüber hinaus, um auswerten zu können, „Wie“ unser Newsletter genutzt wird und um die Gestaltung und Inhalte zu verbessern.

    Rechtsgrundlage:
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Anmeldung zu einem unserer Abonnementdienste sowie dessen Durchführung ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Sollten Sie kein Interesse mehr an dem Abonnementdienst haben, können Sie diesen jederzeit abbestellen. Ihre Daten werden dann umgehend aus dem Verteiler gelöscht.

    Presseverteiler: Wenn Sie unseren Presseverteiler abbestellen möchten, können Sie dies direkt über den Abmeldelink am Ende einer jeden Presseverteiler-Mail vornehmen.

    Kundenzeitschrift „automotion“: Wenn Sie kein Interesse mehr an der Kundenzeitschrift automotion haben, können Sie diese per E-Mail an automotion@iav.com jederzeit abbestellen.

    Newsletter: Wenn Sie unseren Newsletter abbestellen möchten, können Sie dies direkt über den Abmeldelink am Ende einer jeden Newsletter-Mail vornehmen oder Sie senden uns eine E-Mail an: events@iav.com.

    Wenn Sie nicht innerhalb von 30 Tagen auf den Ihnen per E-Mail zugesendeten Newsletter-Aktivierungs-Link klicken (Double-Opt-In-Verfahren), wird der Aktivierungs-Link ungültig und Ihre Daten (IP-Adresse und Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Anmeldung) werden gelöscht.

  • V. Wer erhält Ihre Daten?

    Stellen innerhalb der IAV GmbH
    Innerhalb der IAV GmbH haben nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die ihn für die beschriebenen Zwecke benötigen.

    Dienstleister, die uns unterstützen
    Wir übermitteln Ihre Daten an Dienstleister, die uns unterstützen, z.B. in den Bereichen

    • IT-Dienstleistungen,;
    • Post und Telekommunikation,;
    • Beratung, Rechtsberatung,;
    • Compliance und Datenschutz,;
    • Vertrieb und Werbung,;
    • Betrieb und Pflege unserer Webseiten,;
    • sowie Kommunikation, z.B. über unser Chatformular und Kundenservice (Telefon und E-Mail).;

    Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen, zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

  • VI. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:
    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter:
    Datenschutzbeauftragter@iav.de.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: August 2021

Nutzung des Hinweisgebersystems

  • Datenschutzhinweise für die Nutzung unseres Hinweisgebersystems und die Verarbeitung im Case-Management-System (CMS)

    Unser Hinweisgebersystem bietet sowohl unseren Mitarbeitern als auch Externen die Möglichkeit, uns auf Verstöße gegen Gesetze und/oder ethische Grundsätze hinzuweisen. Hierfür stehen neben den internen Meldewegen Ombudspersonen und ein Hinweisgeberportal zur Verfügung. Letztere ermöglichen die anonyme Abgabe von Hinweisen. Über unser Case-Management-System („CMS“) werden alle eingehenden Meldungen erfasst, bearbeitet und verwaltet.

    Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche personenbezogenen Daten („Daten“) wir hierbei verarbeiten und was wir mit diesen Daten machen. Wir erläutern Ihnen auch, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und an wen Sie sich bei Fragen sowie zur Geltendmachung der Rechte wenden können.

    Bitte beachten Sie, dass sofern Sie sich an eine unserer Ombudspersonen wenden, diese für die Bearbeitung Ihrer Meldung und der damit einhergehenden Datenverarbeitung verantwortlich ist. Informationen zu den Datenverarbeitungen erhalten Sie von der jeweiligen Ombudsperson.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    verwalten für die IAV Gruppe (consulting4Drive GmbH, CPU 24/7 GmbH, IAV Cars GmbH, IAV Fahrzeugsicherheit GmbH & Co. KG., TRE GmbH, IAV Automotive Engineering Inc., IAV S.A.S.U., IAV Automotive Engineering (Shanghai) Co., Ltd.,, IAV do Brasil Ltda., IAV Korea Co., Ltd., IAV Automotive Engineering AB, IAV Co., Ltd.) zentral das Hinweisgeberportal sowie das CMS und sind dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite.

    Diesen erreichen Sie postalisch unter:

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden bei der Nutzung des Hinweisgeberportals verarbeitet?

    A. Meldung von Hinweisen

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Über das Hinweisgeberportal können per Telefon oder Webnachricht Regelverstöße (vorsätzliche oder fahrlässige Verstöße geltenden Rechts oder IAV interner Regelungen) oder der Verdacht auf Regelverstöße (auch anonym) an uns gemeldet werden.

    Melder:
    Falls Sie sich als Melder gegen das Erstellen einer anonymen Meldung entschieden haben und uns Ihren Namen und Kontaktdaten mitteilen, verarbeiten wir diese Informationen.

    Personen, über die Meldungen eingehen, einschließlich Zeugen:
    Wenn wir zu Ihrer Person Daten im Rahmen einer Meldung erhalten, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Informationen. Hierbei wird es sich in der Regel um Ihren Namen, Unternehmenszugehörigkeit, Ihr Verhalten und ggf. Kontaktdaten handeln.

    Die Meldungen werden im CMS erfasst, bearbeitet und verwaltet (s. hierzu unten unter Abschnitt V. „Welche Daten werden im CMS verarbeitet?“).

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Erfassung der Meldungen von Verletzungen der geltenden Gesetze, unseres Verhaltenskodizes oder ethischen Grundsätzen dient der Aufdeckung von Missständen. Über das Hinweisgeberportal wird hierbei die Möglichkeit geschaffen, eine Meldung anonym abzugeben.

    Rechtsgrundlage:
    Die oben beschriebenen Datenverarbeitungen erfolgen auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), nämlich Aufdeckung und Bekämpfung von Missständen.

    Speicherdauer / Löschung der Daten:
    Wir speichern die Daten im CMS nur so lange, wie wir sie für die zuvor beschriebenen Zwecke benötigen (s. hierzu unten unter Abschnitt V. „Welche Daten werden im CMS verarbeitet?“).

    B. Log-Files

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Beim Aufrufen der Webseite des Hinweisgeberportals werden von Ihrem Browser automatisch folgende Daten übermittelt:

    • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,
    • Ihr Betriebssystem,
    • Ihre IP-Adresse,
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
    • Webseiten, von denen das System auf das Hinweisgeberportal gelangt (Referrer URL).

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der abgerufenen Daten an das elektronische Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der sonstigen Daten in Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit des Hinweisgeberportals sicherzustellen. Zudem sollen Störungen und Missbräuche der Systeme verhindert werden, die dauerhafte Funktionsfähigkeit sowie Sicherheit des Hinweisgeberportals und der informationstechnischen Systeme sichergestellt sowie Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyber-Angriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitgestellt werden.

    Rechtsgrundlage:
    Die Daten werden vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen gespeichert (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebenen Zwecke zu erreichen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Log-Files werden grundsätzlich nach spätestens zwei Wochen gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer notwendig ist, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

    C. Cookies

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Beim Besuch des Hinweisgeberportals werden von uns sog. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. Cookie-ID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf identifiziert werden kann.
    Wir nutzen Session-Cookies, um innerhalb einer Session die Kommunikation besser sicherzustellen.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Session-Cookies dienen dazu, die Kommunikation besser sicherzustellen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen Cookies auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs.1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt in dem zuvor beschriebenen Zweck.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Die Session-Cookies werden nach dem Schließen des Browsers nach zwei Stunden automatisch gelöscht.

    Sie haben die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies und können in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

    Deaktivieren in Firefox
    Deaktivieren in Internet Explorer
    Deaktivieren in Chrome

  • III. Welche Daten werden bei der Nutzung der IAV internen Meldewege verarbeitet?

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    IAV Mitarbeiter können der Compliance Organisation Regelverstöße oder den Verdacht auf Regelverstöße jederzeit direkt melden. Die Kontaktdaten der Compliance Organisation stehen im Internet und Intranet zur freien Verfügung. Ein Hinweis kann per E-Mail, Telefon, Brief, Scan oder Fax gegeben werden.

    Außerdem können Regelverstöße im Rahmen des Linienmanagements, einer Qualitätskontrolle oder internen Audits mitgeteilt werden.

    In Folge einer Meldung werden in der Regel Name, Abteilung und die E-Mail-Adresse des Hinweisgebers verarbeitet.

    Personen, über die Meldungen eingehen, einschließlich Zeugen:
    Wenn wir zu Ihrer Person Daten im Rahmen einer Meldung erhalten, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Informationen. Hierbei wird es sich in der Regel um Ihren Namen, Unternehmenszugehörigkeit, Ihr Verhalten und ggf. Kontaktdaten handeln.

    Die Meldungen werden im CMS erfasst, bearbeitet und verwaltet (s. hierzu unten unter Abschnitt V. „Welche Daten werden im CMS verarbeitet?“).

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Eröffnung interner Meldewege dient der Aufdeckung von Missständen. Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit, Verstöße über ihnen geläufige Wege mitzuteilen.

    Rechtsgrundlage:
    Die oben beschriebenen Datenverarbeitungen erfolgen auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), nämlich Aufdeckung und Bekämpfung von Missständen.

    Speicherdauer / Löschung der Daten:
    Wir speichern die Daten im CMS nur so lange, wie wir sie für die zuvor beschriebenen Zwecke benötigen (s. hierzu unten unter Abschnitt V. „Welche Daten werden im CMS verarbeitet?“).

  • IV. Ombudspersonen

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Soll ein Hinweis auf Verstöße gegen Gesetze und/oder ethische Grundsätze vertraulich (anonym) eingehen, hat der Hinweisgeber die Möglichkeit, sich mit seinem Anliegen an eine unserer Ombudspersonen zu wenden. Diese leiten alle für die weitere Bearbeitung des Falles relevanten Informationen, auf Wunsch auch anonymisiert, an unsere Compliance Organisation weiter.

    Bitte beachten Sie, dass die Ombudspersonen für die Bearbeitung Ihrer Meldung und der damit einhergehenden Datenverarbeitung verantwortlich sind. Informationen zu den Datenverarbeitungen im Einzelnen sowie die Zwecke, die Rechtsgrundlagen und Speichermodalitäten erhalten Sie von der jeweiligen Ombudsperson. In der Regel werden die folgenden Informationen an uns weitergeleitet:

    Melder:
    Falls Sie sich als Melder gegen die Abgabe einer anonymen Meldung entschieden haben, werden uns Ihr Name und Ihre Kontaktdaten mitgeteilt.

    Personen, über die Meldungen eingehen, einschließlich Zeugen:
    Wenn wir zu Ihrer Person Daten im Rahmen einer Meldung erhalten, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Informationen. Hierbei wird es sich in der Regel um Ihren Namen, Unternehmenszugehörigkeit, Ihr Verhalten und ggf. Kontaktdaten handeln.

    Die Meldungen werden im CMS erfasst, bearbeitet und verwaltet (s. hierzu unten unter Abschnitt V. „Welche Daten werden im CMS verarbeitet?“).

  • V. Welche Daten werden im CMS verarbeitet?

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Im CMS erfassen, bearbeiten und verwalten wir sämtliche Meldungen, die bei unserer Compliance Organisation eingehen bzw. an diese weitergeleitet werden. Die Meldungen enthalten in der Regel folgende Daten:

    Melder:
    Erfolgt die Meldung nicht anonym, enthält eine Compliance Akte den Namen und die Kontaktdaten des Melders.

    Personen, über die Meldungen eingehen, einschließlich Zeugen:
    In den Compliance Akten finden sich alle für eine Bearbeitung des Falls relevanten Informationen, die wir im Rahmen einer Meldung erhalten und im Zuge der Bearbeitung ermittelt haben. Hierbei wird es sich in der Regel um Namen, Unternehmenszugehörigkeit, Verhalten und ggf. Kontaktdaten handeln.

    Alle eingehenden Meldungen werden im CMS protokolliert, die weitere Vorgehensweise je nach Einzelfall bestimmt und die Bearbeitungsschritte und Ergebnisse dokumentiert. So besteht die Möglichkeit, dass Sachverhalte unverzüglich durch eine telefonische oder schriftliche Kommunikation geschlossen werden oder weitere Daten und Fakten (zur Sachverhaltsanalyse) beim Melder eingeholt werden. Dabei kann eine telefonische oder schriftliche Anfrage an den jeweiligen Melder erfolgen. Falls erforderlich, werden weitere Personen eingebunden, die eine gewisse Nähe zum Sachverhalt aufweisen oder für den Fall erforderliche Kenntnisse und Fachexpertise besitzen. Diese Anhörung der Personen wird protokolliert und im CMS abgelegt. Hinsichtlich der Einbindung/ Anhörung weiterer Personen gelten die IAV internen Grundsätze zur Vertraulichkeit und zum Need-to-know-Prinzip: Sämtliche Personen, die in die Durchführung einer Untersuchung eingebunden sind, haben sämtliche Informationen, die sie im Rahmen der Untersuchung erlangt haben, vertraulich zu behandeln. Dies gilt insbesondere für solche Informationen, die direkt oder indirekt Rückschlüsse auf die Identität des Hinweisgebers oder der betroffenen Personen zulassen könnten. Der Kreis derjenigen, die über die Durchführung der Untersuchung informiert werden, ist so klein wie möglich zu halten. Es gilt ein striktes Need-to-Know-Prinzip. Zum Beispiel werden die jeweils Vorgesetzten von betroffenen Personen über die Durchführung der Untersuchung nur informiert, sofern dies zur Erreichung des Untersuchungszwecks geeignet, erforderlich und angemessen erscheint.

    Falls notwendig wird eine Anhörung der im Hinweis benannten Personen (Zeugen, Gemeldete) durchgeführt. Das wird im CMS dokumentiert.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Erfassung der Meldungen sowie deren Bearbeitung und Verwaltung dienen der Aufdeckung von Missständen. Wir erhalten über die verschiedenen Meldewege Informationen zu möglichen Verletzungen der geltenden Gesetze, unsere Verhaltenskodizes oder ethischen Grundsätzen und können diese Meldungen im CMS effizient bearbeiten und verwalten sowie die Informationen für etwaige ordnungs- oder strafrechtlichen Verfahren vorhalten.

    Rechtsgrundlage:
    Die oben beschriebenen Datenverarbeitungen erfolgen auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), nämlich Aufdeckung und Bekämpfung von Missständen.

    Speicherdauer / Löschung der Daten:
    Daten, die im Zusammenhang mit der Untersuchung stehen, werden nur solange aufbewahrt, wie dies für die Zwecke der Untersuchung oder zur Verteidigung gegen Ansprüche Dritter oder zur Geltendmachung von Ansprüchen von IAV erforderlich ist. Nach Abschluss einer Untersuchung werden die genutzten Daten für folgende Zeiträume aufbewahrt:

    • Ist ein Hinweis evident unbegründet oder steht nach einer Untersuchung sicher fest, dass es zu keinem Regelverstoß gekommen ist, werden der Hinweis und die betreffenden Untersuchungsakten innerhalb von zwei Monaten gelöscht.
    • Steht nach einer Untersuchung fest, dass es zu einem Regelverstoß gekommen ist, oder kann dies nur aus Mangel an Beweisen nicht festgestellt werden, wird die Verarbeitung der Daten so eingeschränkt, dass nur noch der Chief Compliance Officer Zugriff auf die Daten nehmen kann. Dies tut er ausschließlich in Abstimmung mit dem Bereich Datenschutz. Nach Ablauf von fünf Jahren werden die Daten gelöscht.
  • VI. Wer erhält Ihre Daten und in welche Länder werden Ihre Daten übermittelt?

    Stellen innerhalb der IAV-Gruppe
    Innerhalb der IAV haben nur ausgewählte, mit der Bearbeitung der Meldungen betraute Mitarbeiter auf die Daten Zugriff, sog. Autorisierte Nutzer. Die Berechtigungsvergabe erfolgt nach dem Need-to-Know-Prinzip. Bei Meldungen, die eine unserer Tochtergesellschaften betreffen, werden im Rahmen der Bearbeitung der Meldung in der Regel die bei der jeweiligen Tochtergesellschaft für Compliance zuständigen Mitarbeiter einbezogen. In diesem Zuge erfolgt eine Datenübermittlung in das jeweilige Land, in dem die Tochtergesellschaft ansässig ist. Im Fall einiger der Tochtergesellschaften geht dies mit einer Datenübermittlung in ein Land außerhalb der EU/ EWR, einem sog. Drittland, einher (USA, China, Brasilien, Südkorea, Japan). Soweit für diese Länder das Vorhandensein eines mit der EU vergleichbaren Datenschutzniveaus nicht ohnehin durch einen Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission bestätigt ist, sichern wir das Vorhandensein bei der jeweiligen Tochtergesellschaft vertraglich mittels der EU-Standardvertragsklauseln ab.

    Dienstleister, die uns unterstützen
    Wir setzen für unsere Tätigkeit Software von Dienstleistern ein. Im Rahmen ihrer Systemwartung ist ein Zugriff auf die Daten technisch möglich.
    Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen und zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

    Ermittlungsbehörden
    Außerdem kann es sein, dass wir unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Anforderungen Ihre Daten an Ermittlungsbehörden übermitteln, insbesondere, sofern wir hierzu zur Verfolgung von Straftaten gesetzlich verpflichtet sind (z.B. bei Auskunftsersuchen, Beschlagnahmen) oder dies zur Verteidigung gegen Vorwürfe oder zur Abwehr von Gefahren erforderlich ist.

  • VII. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung

    Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte

    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie können bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

    C. Kontaktwege

    Sie können Ihre Rechte über die oben unter I. genannten Kontaktwege ausüben.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: April 2021

Geschäftspartner

  • Geschäftspartner und Beschäftigte von Geschäftspartnern von IAV

    Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten („Daten“) als Geschäftspartner oder Beschäftigter eines Geschäftspartners verarbeiten. Der Schutz Ihrer Daten ist uns hierbei sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise kön-nen Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten von uns erhoben und ver-arbeitet werden und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sind als verantwortliche Stelle dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.
    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie postalisch unter:

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten verarbeiten wir und wie erhalten wir die Daten?

    Wenn Sie unser Geschäftspartner oder Beschäftigter eines unserer Geschäftspartner sind, verarbeiten wir Ihre Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber erhalten.

    Dies sind insbesondere Daten, die verarbeitet werden bei der Nutzung unserer IT-Systeme und wenn Sie oder Ihre Kollegen Kontakt zu unseren Mitarbeitern haben.

    Folgende Kategorien von Daten werden von uns in diesem Zusammenhang verarbeitet:
    Berufliche Kontakt- und Organisationsdaten: z.B. Name, Vorname, Titel, akademischer Grad, Geschlecht, Bezeichnung des Unternehmens, für das Sie auftreten, Abteilung, berufliche E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer;
    Daten zu beruflichen Verhältnissen: z.B. Berufsbezeichnung, Aufgaben, Tätigkeit, Qualifikationen, Schulungen und Fortbildungen, Sprachkenntnisse, tätigkeitsbezogene Beurteilungen;
    IT-Nutzungsdaten: z.B. User-ID, Rollen und Rechte, Login-Zeiten, Rechnername, IP-Adresse, userspezifische Einstellungen, Änderungsdokumentation, Protokolldaten;
    Online-Daten: z.B. IP-Adresse, Standortdaten, Cookie Daten, Daten aus Analyse- und Tracking-Tools, aufgerufene Webseiten, Log-Daten;
    Fotos;
    Informationen über erhaltene Arbeitsmittel und Belegungspläne: z.B. Handys, Tablets, Laptops, Zutrittsberechtigungen;
    Fahrzeugdaten: z.B. Modell, Marke, Kennzeichen, Fahrverhalten, Positionsdaten, Video- und Audiodaten bei der Nutzung des Fahrzeugs;
    Sonstige: Darüber hinaus verarbeiten wir ggf. weitere Daten, die innerhalb der Interaktion mit unseren Mitarbeitern angeben oder solche, die wir aus öffentlich verfügbaren Quellen (z.B. Handelsregister, Auskunfteien, Schufa, Presse, Veröffentlichungen) zulässigerweise über Sie erhoben haben und datenschutzrechtliche Erklärungen, wie Einwilligungserklärungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten.

  • III. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

    1. Vorbereitung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung zwischen uns und Ihnen oder dem Geschäftspartner, für den Sie tätig sind

    Zur Bewertung und Vorauswahl von Lieferanten sowie zur Vorbereitung von Audits aus dem Bereich des Qualitätsmanagements verarbeiten wir insbesondere berufliche Kontakt- und Organisationsdaten.

    Zur allgemeinen Kommunikation, Abwicklung von Leistungsverträgen, Terminorganisation, Veranstaltungs- und Teilnehmermanagement, Abrechnung zwischen uns und dem Geschäftspartner, Buchhaltung und Forderungseinzug, Berichtswesen und Reporting, Administration, Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten verarbeiten wir insbesondere Ihre beruflichen Kontaktdaten.

    Im Rahmen der (gemeinsamen) Projektarbeit nutzen wir Datenbanken und Tools, in denen Ansprechpartner hinterlegt und Benutzeraccounts angelegt werden (s. zu Letzterem auch Ziff. 3). Hierbei verarbeiten wir insbesondere berufliche Kontaktdaten, Onlinedaten und IT-Nutzungsdaten.

    Wir verarbeiten die Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

    – Vertragsanbahnung und –durchführung, wenn Sie persönlich unser Geschäftspartner sind (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
    – Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. gesetzlichen und behördlichen Vorgaben, bspw. aus dem Steuer- und Handelsrecht)
    – Überwiegende berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO): Unser berechtigtes Interesse liegt in der funktionierenden und praktikablen Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern.

    2. Erstellung und Verwaltung von Zutrittsberechtigungen zu Räumlichkeiten, Gebäuden, Testgelände sowie Ausgabe von Schlüsselkarten, Token

    Zur Erstellung von Besucherausweisen und Zutrittsberechtigungen, Identifizierung der Besucher und Zutrittsberechtigten, Besucherverwaltung, Ausstellen von Einfahrt- und/oder Parkberechtigungen für Besucherfahrzeuge verarbeiten wir insbesondere berufliche Kontakt- und Organisationsdaten, IT-Nutzungsdaten, Fotos sowie sonstige Daten zur ausgehändigten Ressource.

    Wir verarbeiten die Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

    – Vertragsanbahnung und –durchführung, wenn Sie persönlich unser Geschäftspartner sind (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
    – Überwiegende berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO): Unser berechtigtes Interesse liegt in der Wahrung unserer Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse und unseres Hausrechts mittels Kontrolle der Zutrittsberechtigungen zu unseren Gebäuden und Grundstücken.

    3. IT-Administration

    Zur Zuteilung von IT-System-Zugängen, Berechtigungsverwaltung, IT-Support, Nachweis von Änderungen von Informationen in IT-Systemen, eindeutiger Identifizierung des Nutzers zum sicheren Betrieb der IT-Systeme, Aufdeckung und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe verarbeiten wir insbesondere berufliche Kontaktdaten, On-linedaten und IT-Nutzungsdaten.

    Wir verarbeiten die Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

    – Überwiegende berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO): Unser berechtigtes Interesse liegt in der Gewährleistung der Sicherheit und Integrität der genutzten IT-Systeme, der Beseitigung von Störungen, der Nachverfolgung unzulässiger Zugriffe und Zugriffsversuche und der Erfüllung unserer Verpflichtungen im Bereich der Datensicherheit.

    4. Wahrung und Verteidigung unserer Rechte und Offenlegung im Rahmen behördlicher/gerichtlicher Maßnahmen

    Zur Ausübung und Geltendmachung von Rechten und Ansprüchen, Offenlegung im Rahmen nationaler, europäischer oder nicht-europäischer behördlicher/gerichtlicher Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung, zur Durchführung interner Ermittlungen, im Rahmen der Rechtsverteidigung, Vorbereitung der Geltendmachung von Forderungen und Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche, Bearbeitung von Betroffenenanfragen nach der DSGVO verarbeiten wir insbesondere berufliche Kontakt- und Organisationsdaten, Daten zu beruflichen Verhältnissen, IT-Nutzungsdaten, Online-Daten, Fotos, Informationen über erhaltene Arbeitsmittel und Belegungspläne, Fahrzeugdaten und sonstige Daten, die zur Sachverhaltsaufklärung beitragen können.

    Wir verarbeiten die Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

    – Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben)
    – Überwiegende berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO): Unser berechtigtes Interesse liegt in der Geltendmachung und Verteidigung unserer Rechte und Erfüllung gesetzlicher und behördlicher Vorgaben.

    5. Direktmarketing

    Zur Durchführung von Befragungen, Marktanalysen, zur Information über unseren Kompetenzen und Projekte sowie zur Versendung von Veranstaltungseinladungen und Weihnachtspost verarbeiten wir insbesondere Ihre beruflichen Kontaktdaten.
    Wir verarbeiten die Daten aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

    – Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
    – Überwiegende berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO): Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung unserer Geschäftsprozesse und Bindung unserer Geschäftspartner.

  • IV. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

    Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen. Regelmäßig speichern wir Ihre Daten mindestens für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen oder dem Geschäftspartner, für den sie tätig sind.

    Darüber hinaus speichern wir bestimmte Daten für die Dauer gesetzlicher Verjährungsfristen (im Regelfall 3 Jahre, in Einzelfällen bis zu 30 Jahre) und so lange, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung) es vorschreiben (in der Regel maximal 10 Jahre).

    Unter bestimmten Umständen müssen Ihre Daten auch länger aufbewahrt werden, z.B. wenn im Zusammenhang mit einem behördlichen oder gerichtlichen Verfahren ein Verbot der Datenlöschung für die Dauer des Verfahrens angeordnet wird oder Unterlagen über bspw. die Konstruktionsphase zu unseren Produkten aus produkthaftungsrechtlichen Gründen länger vorgehalten werden müssen.

  • V. Wer erhält Ihre Daten?

    Stellen innerhalb der IAV
    Innerhalb der IAV haben nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die ihn für die beschriebenen Zwecke benötigen.

    Dienstleister, die uns unterstützen
    Wir übermitteln Ihre Daten an Dienstleister, die uns unterstützen, z.B. in den Bereichen
    • IT-Dienstleistungen,
    • Entwicklungsdienstleistungen,
    • Eventdienstleistungen,
    • Post und Telekommunikation,
    • Beratung, Rechtsberatung, Versicherungen,
    • Compliance und Datenschutz,
    • Vertrieb und Werbung,
    • sowie Kommunikation.

    Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen und zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

    Weitere Stellen
    Im Rahmen der Projektarbeit übermitteln wir ggf. auch Daten an Projektpartner, wie bspw. Tochtergesellschaften der IAV oder Hochschulen.

    Zudem übermitteln wir Ihre Daten an nationale, europäische oder nicht-europäische Behörden (z.B. Finanzamt, Polizei, Staatsanwaltschaft, Sozialversicherungsträger) oder Gerichte im Rahmen ihrer jeweiligen Zuständigkeiten, wenn wir gesetzlich oder per Anordnung dazu verpflichtet sind.

    Auch in diesen Fällen übermitteln wir Ihre Daten nur insoweit, wie dies für die jeweiligen Zwecke erforderlich ist.

  • VI. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

    Soweit wir Daten im Zusammenhang mit der Durchführung / Abwicklung der Geschäftsbeziehung sowie der Projekte benötigen, sind Sie verpflichtet, diese zur Verfügung zu stellen, da wir anderenfalls nicht in der Lage sind, die von uns geschuldeten Leistungen zu erbringen.

    Sofern Sie aufgrund Gesetzes verpflichtet sind, uns Daten bereitzustellen, weisen wir Sie bei der Erhebung der Daten darauf hin.

  • VII. Werden Daten in ein Drittland übermittelt?

    Grundsätzlich sind wir bemüht, eine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland, also ein Land außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums, zu vermeiden.

    Sollte eine Übermittlung dennoch erfolgen, weil bspw. ein Dienstleister oder Projektpartner seinen Hauptsitz in einem Drittland hat, so geschieht dies in jedem Fall nur, soweit ein ausreichendes Datenschutzniveau des Drittlandes gemäß eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission sichergestellt ist oder geeignete Garantien (z.B. Datenschutzverträge unter Verwendung der Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission einen angemessenen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten können.

    So sehen unsere Verträge mit Auftragsverarbeitern regelmäßig den Abschluss von Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission vor, wenn der Auftragsverarbeiter seinen Sitz in einem Drittland hat. Eine Kopie dieser Garantien wird auf Anfrage bereitgestellt. Bitte nutzen Sie hierzu die in diesen Datenschutzhinweisen genannten Kontaktwege.

  • VIII. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen, Art. 21 DSGVO.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch mach-baren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist o-der wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Be-schwerde einzulegen.

    Stand: April 2020

Bewerber und Kandidaten

  • Externe Bewerber und Kandidaten von IAV

    Sie haben die Möglichkeit, über unser Bewerberportal ein Kandidatenprofil zu erstellen, sich auf offene Stellen bei IAV zu bewerben und Informationen zu offenen Stellen und Karrierethemen bei IAV anzufordern.

    Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten hierbei verarbeitet werden. Außerdem erfahren Sie, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sind als verantwortliche Stelle dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.
    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie postalisch unter:

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden verarbeitet und warum?

    A. Log-Files
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wenn Sie unser Bewerberportal nutzen, werden automatisch folgende Daten erfasst:

    • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
    • Das Betriebssystem des Nutzers
    • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
    • Die IP-Adresse des Nutzers
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Datum und Uhrzeit des letzten Zugriffs
    • Websites, von denen das System des Nutzers auf unser Bewerberportal gelangt (Referrer URL)

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der abgerufenen Daten an das von Ihnen genutzte elektronische Gerät (z.B. Computer, Smartphone) zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der sonstigen Daten in Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit des Bewerberportals sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten dazu, die Inhalte unseres Bewerberportals zu optimieren, uns bei der Verhinderung von Störungen und Missbräuchen unserer Systeme zu helfen, die dauerhafte Funktionsfähigkeit sowie Sicherheit unseres Bewerberportals und unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten, sowie dazu, um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyber-Angriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Wir benötigen die Log-Files auch, damit Sie sich auf unserem Bewerberportal registrieren und anmelden können und um festzustellen, wie lange Sie unser Bewerberportal nicht genutzt haben.

    Rechtsgrundlage:
    Wir speichern diese Daten vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebenen Zwecke der Datenverarbeitung (siehe oben) zu erreichen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Log-Files werden in der Regel nach 6 Monaten gelöscht.

    B. Cookies

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Wenn Sie unser Bewerberportal nutzen, werden sog. Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. cookieID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Webseiten identifiziert werden kann.

    Name rmk0, rmk1
    Cookie Art Session Cookies
    BeschreibungCookies, die Ihre verschlüsselte E-Mail-Adresse und Ihre verschlüsselte Nutzer-ID an unseren Server kommunizieren, damit Sie sich in unserem Bewerberportal registrieren und anmelden können. Diese Cookies sind technisch notwendig.

    Name JSESSIONID
    Cookie Art Session Cookie
    Beschreibung Cookie, das dafür sorgt, das Ihre Nutzungssession aufrechterhalten wird. Dieses Cookie ist technisch notwendig.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Cookies dienen dazu, Ihnen die Registrierung und Anmeldung auf unserem Bewerberportal zu ermöglichen (siehe oben) und die Funktionalitäten des Bewerberportals zu gewährleisten.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen Cookies auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs.1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, das Funktionieren des Karriereportals und dessen nutzerfreundliche Bedienbarkeit zu gewährleisten.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Session-Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder automatisch gelöscht. Permanente Cookies verbleiben dauerhaft auf Ihrem Gerät.
    Sie haben die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies und können in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können.

    Deaktivieren in Firefox
    Deaktivieren in Internet Explorer
    Deaktivieren in Chrome

    Bitte beachten Sie, dass die Registrierung, Anmeldung und Nutzung unseres Bewerberportals nicht möglich sind, wenn Sie die technisch notwendigen Cookies nicht akzeptieren.

    C. Benutzerkonto

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Um sich für Stellen bei IAV bewerben zu können, müssen Sie ein Benutzerkonto in unserem Bewerberportal anlegen.
    Wenn Sie in unserem Bewerberportal ein Benutzerkonto anlegen, erfassen wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Kennwort, Ihren Vor- und Nachnamen und das Land, in dem Sie leben. Wir erfassen außerdem, ob Sie unseren Nutzungsbedingungen zugestimmt haben.
    Felder, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder. Wenn Sie diese Felder nicht ausfüllen, können Sie kein Benutzerkonto anlegen.
    Zudem legen wir eine Kandidaten-ID an.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Wir erfassen Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um das Benutzerkonto einer konkreten Person zuordnen zu können. Das Land, in dem Sie leben erfassen wir, um Ihnen unser Karriereportal in einer passenden Sprache zur Verfügung stellen zu können. Mithilfe der Kandidaten-ID können wir Sie intern zuordnen und erfassen, wann Sie sich das letzte Mal eingeloggt haben, um Ihr Benutzerkonto nach längerer Inaktivität (siehe unter Speicherdauer und Steuerungsoptionen unten) löschen zu können.

    Rechtsgrundlage:
    Die Datenverarbeitung erfolgt, um Ihnen die Nutzung unseres Bewerberportals und damit die Teilnahme an unserem Bewerbungsprozess zu ermöglichen (§ 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wir speichern Ihre Daten so lange, wie Ihr Benutzerkonto in unserem Bewerberportal besteht. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Benutzerkonto zu löschen. In diesem Fall löschen wir Ihre Daten. Wenn Sie Ihr Benutzerkonto für einen Zeitraum von 18 Monaten nicht nutzen, wird es automatisch gelöscht. Wir weisen Sie per E-Mail auf die bevorstehende Löschung hin. Wenn Sie bei IAV eingestellt werden, wird ihr externes Nutzerkonto in ein internes Nutzerkonto überführt.

    D. Kandidatenprofil
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Sie können in unserem Bewerberportal ein Kandidatenprofil anlegen. Im Kandidatenprofil erfassen wir die dort abgefragten weiteren Daten. Hierzu gehören Ihre Grunddaten (z.B. Kontaktdaten akademischer Titel, Nationalität), Ihre Qualifikationsdaten (z.B. höchster Schul- und Bildungsabschluss, Hochschule, Studienort), Sprachkenntnisse (z.B. Sprache und Niveau), Informationen zu Mobilität (Reisebereitschaft, Umzugsbereitschaft, Führerschein) und zum bevorzugten Arbeitsort. Außerdem können Sie im Kandidatenprofil Ihren Lebenslauf hochladen.
    Sie müssen ein Kandidatenprofil anlegen, wenn Sie sich auf eine Stelle bei IAV bewerben wollen. Felder, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder. Sie können sich nicht bewerben, wenn diese Felder nicht ausgefüllt sind.

    Sie können auch ein Kandidatenprofil anlegen, wenn Sie sich nicht auf eine konkrete Stelle bewerben möchten.
    Kandidaten, die ein Kandidatenprofil angelegt haben, sind Teil des IAV Bewerberpools, d.h. wir nutzen Ihre Daten, um zu prüfen, ob bestimmte offene Stellen für Sie interessant sind. Wenn Sie darin eingewilligt haben, dass wir Sie über offene Stellen bei IAV informieren, schreiben wir Sie per E-Mail an und weisen Sie auf diese Stellen hin (siehe unten unter Abschnitt II F „Weitere Informationen anfordern“).

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Wir erfassen Ihre Daten, um zu prüfen, ob offene Stellen bei IAV für Sie interessant sein könnten und damit Sie sich bei uns bewerben können.

    Rechtsgrundlage:
    Die Datenverarbeitung erfolgt, um Ihnen die Nutzung unseres Bewerberportals und damit die Teilnahme an unserem Bewerbungsprozess zu ermöglichen (§ 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Freiwillige Angaben ergänzen die für Ihre Bewerbung notwendigen Unterlagen. Wir berücksichtigen diese im Rahmen des Bewerbungsprozesses (§ 26 Abs. 1 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 f DSGVO ).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wir speichern Ihre Daten so lange, wie Ihr Nutzerkonto in unserem Bewerberportal besteht. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne Angaben und Dokumente im Kandidatenprofil zu ändern oder zu löschen oder das Nutzerkonto insgesamt zu löschen. Wenn Sie Ihr Nutzerkonto für einen Zeitraum von 18 Monaten nicht nutzen, wird Ihr Nutzerkonto automatisch gelöscht. Wir weisen Sie per E-Mail auf die bevorstehende Löschung hin. Wenn Sie bei IAV eingestellt werden, wird Ihr externes Kandidatenprofil in ein internes Kandidatenprofil überführt.

    E. Bewerbungen

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Wenn Sie sich auf eine Stelle bewerben möchten, benötigen wir die Pflichtangaben aus Ihrem Kandidatenprofil, Ihren Lebenslauf, Ihr Anschreiben, Ihre Arbeitszeugnisse und Ihre Gehaltsvorstellungen. Außerdem verarbeiten wir Daten und Unterlagen, die Sie freiwillig in Ihrem Kandidatenprofil oder in Ihren eingereichten Unterlagen angeben. Wir erfassen, auf welche Stellen Sie sich bewerben und wie der Lauf des Bewerbungsverfahrens ist, insbesondere ob und wann Sie zu einem Gespräch eingeladen wurden, wie das Feedback der ausschreibenden Stellen, der HR Mitarbeiter und der internen Beteiligten am Einstellprozess zu Ihrer Bewerbung und Ihrem Gespräch ist und die Korrespondenz, die wir mit Ihnen geführt haben.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Wir nutzen Ihre Daten für den Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

    Rechtsgrundlage:
    Die Datenverarbeitung erfolgt zur Durchführung des Bewerbungsprozesses (§ 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Freiwillige Angaben ergänzen die für Ihre Bewerbung notwendigen Unterlagen. Wir berücksichtigen diese im Rahmen des Bewerbungsprozesses (§ 26 Abs. 1 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 f DSGVO ).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wenn kein Arbeitsverhältnis zustande kommt, speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen für maximal 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Mitteilung der Ablehnung, anschließend werden Ihre Daten anonymisiert und Ihre Bewerbungsunterlagen gelöscht, so dass keine Rückschlüsse mehr auf Ihre Person gezogen werden können. Die anonymisierten Daten verbleiben zu Auswertungszwecken im System, insbesondere um nachvollziehen zu können, wie viele Kandidaten sich für eine Ausschreibung interessiert haben, oder wie viele Kandidaten an einem Vorstellungsgespräch teilgenommen haben).

    Wenn Sie Ihre Bewerbung zurückziehen erhält Ihre Bewerbung im Bewerberportal zunächst den Status „inaktiv“, bis Ihre Daten automatisch anonymisiert und Ihre Bewerbungsunterlagen gelöscht werden.
    Wenn eine Einstellung erfolgt, werden Ihre Daten in das Personalwirtschaftssystem übermittelt und dort für Zwecke der Durchführung des Arbeitsverhältnisses weitergenutzt und Ihre Bewerbungsunterlagen werden aus dem Bewerbungssystem gelöscht.

    F. Weitere Informationen anfordern

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Sie können beim Anlegen des Benutzerkontos oder später in Ihrem Benutzerkonto anklicken, dass Sie Benachrichtigungen über neue Stellenausschreibungen erhalten möchten. Damit willigen Sie ein, dass wir Ihnen an Ihre angegebene E-Mail-Adresse Informationen zu offenen Stellen bei IAV zuschicken. Sie können auch anklicken, dass Sie über Karrieremöglichkeiten und -events bei IAV informiert bleiben wollen. In diesem Fall willigen Sie ein, dass wir Ihnen per E-Mail Informationen zu allgemeinen Karrieremöglichkeiten bei IAV und zu Karriereevents (z.B. Messen, Karrieretage) zuschicken.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihnen die gewünschten Informationen zu senden (siehe oben).

    Rechtsgrundlage:
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung, § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie in Ihrem Benutzerkonto im Abschnitt „Suchoptionen und Datenschutz“ ihr Häkchen am Feld „Über Karrieremöglichkeiten und –events informiert bleiben“ bzw. „Benachrichtigungen über neue Stellenausschreibungen erhalten“ entfernen oder den Abmeldelink in den E-Mails aufrufen. Wenn Sie die Einwilligung widerrufen, werden wir Ihnen die Informationen nicht mehr zusenden.

    G. Nutzung unseres Bewerberportals von Minderjährigen

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Falls Sie jünger als 18 Jahre sind, brauchen Sie für die Nutzung des Bewerberportals und damit der Teilnahme an unseren Bewerbungsprozessen die Einwilligung Ihrer Erziehungsberechtigten. Hierfür finden Sie ein Muster der notwendigen Einwilligungserklärung hier. In der Einwilligungserklärung sind neben Ihrem Namen die Vor- und Nachnamen Ihrer Erziehungsberechtigten anzugeben. Bitte laden Sie die von Ihren Erziehungsberechtigten unterzeichnete Einwilligungserklärung in Ihrem Benutzerkonto/ Kandidatenprofil hoch. Ohne die Einwilligungserklärung können wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen. Falls wir bei der Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen feststellen, dass keine Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten in Ihrem Benutzerkonto/ Kandidatenprofil hochgeladen ist, weisen wir Sie hierauf per E-Mail hin. Stellen Sie uns daraufhin die unterzeichnete Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten nicht zur Verfügung, werden Ihre Daten gelöscht.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Wir speichern die Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten zum Nachweis der vorhandenen Einwilligungserklärung.

    Rechtsgrundlage:
    Die Datenverarbeitung erfolgt um die gesetzlichen Anforderungen des Minderjährigenschutzes zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO in Verbindung mit Minderjährigenschutzvorschriften).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wir speichern die Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten für die Dauer Ihrer Ausbildung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne Angaben und Dokumente im Kandidatenprofil zu ändern oder zu löschen oder das Nutzerkonto insgesamt zu löschen. Wenn Sie die Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten löschen, können Sie nicht an unseren Bewerbungsprozessen teilnehmen. Wenn Sie Ihr Nutzerkonto für einen Zeitraum von 18 Monaten nicht nutzen, wird Ihr Nutzerkonto automatisch gelöscht. Wir weisen Sie per E-Mail auf die bevorstehende Löschung hin.

    Wenn Sie bei IAV eingestellt werden, wird Ihr externes Kandidatenprofil, einschließlich der Einwilligungserkärung Ihrer Erziehungsberechtigten, in ein internes Kandidatenprofil überführt. Wenn eine Einstellung erfolgt, werden Ihre Daten in das Personalwirtschaftssystem übermittelt und dort für Zwecke der Durchführung des Arbeitsverhältnisses weitergenutzt und Ihre Bewerbungsunterlagen werden aus dem Bewerbungssystem gelöscht.

    Informationen zur Löschung von Bewerbungen auf einzelne Stellenausschreibungen finden Sie oben unter dem Abschnitt II. E.

  • III. Wer erhält Ihre Daten?

    A. Stellen innerhalb von IAV
    Innerhalb von IAV haben nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die ihn für die jeweils beschriebenen Zwecke benötigen, das sind insbesondere die ausschreibenden Stellen, die zuständigen HR Mitarbeiter und die Personen, die am Genehmigungsprozess ihrer Einstellung beteiligt sind.

    B. Dienstleister, die uns unterstützen

    Einzelne Dienstleister, die uns unterstützen, verarbeiten Ihre Daten. Wir setzen Dienstleister insbesondere

    • Für den Betrieb des Karriereportals
    • IT-Dienstleistungen,
    • Post und Telekommunikation,
    • Beratung, Rechtsberatung,
    • Datenschutz,
    • Vertrieb und Werbung,
    • Betrieb und Pflege unserer Webseiten,

    ein.

    Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzanforderungen und zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die sog. Auftragsverarbeiter sind (= Dienstleister, die direkt mit der Verarbeitung Ihrer Daten beauftragt sind), haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

  • IV. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung

    Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen, z.B. Daten, die für die Nutzung des Bewerberportals notwendig sind.

    B. Weitere Betroffenenrechte

    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen (z.B. Unternehmen, Institutionen), Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:
    postalisch unter: IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: April 2021

Videoüberwachung

  • Videoüberwachung an den Standorten von IAV

    Die Standorte der IAV GmbH werden mit mehreren Kameras innerhalb und außerhalb der Gebäude überwacht. Diese Datenschutzhinweise gelten für Videoüberwachungsmaßnahmen, die durch ein entsprechendes Hinweisschild mit einem Link auf diese Datenschutzhinweise gekennzeichnet sind.

    Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche personenbezogenen Daten („Daten“) wir hierbei verarbeiten und was wir mit diesen Daten machen. Wir erläutern Ihnen auch, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und an wen Sie sich bei Fragen sowie zur Geltendmachung der Rechte wenden können.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sind als datenschutzrechtlich Verantwortlicher dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie postalisch unter:

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden im Rahmen der Videoüberwachung verarbeitet?

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Wir haben innerhalb und außerhalb der Gebäude von IAV (insbesondere Gebäudeteile, Eingangsbereiche, Flure), sowie auf den Grundstücken von IAV Videoüberwachungsanlagen platziert. Diese Videoüberwachungsanlagen zeichnen zu allen Zeiten das Geschehen in den überwachten Bereichen auf. Die Aufnahmen können Mitarbeiter von IAV sowie Externe, die sich in den überwachten Bereichen aufhalten, beinhalten. Die Aufnahmen, sowie das Aufnahmedatum und die Aufnahmeuhrzeit werden vorübergehend gespeichert.

    In bestimmten, eng definierten Fällen (insb. Verdacht einer Straftat auf dem Gelände von IAV) werden die Aufnahmen gesondert gespeichert und können von bestimmten Mitarbeitern von IAV eingesehen werden.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Der Einsatz von Videoüberwachung ist Teil des Sicherheitskonzepts für die Liegenschaften von IAV. Die Videoüberwachung dient folgenden Zwecken

    • Wahrnehmung unseres Hausrechts,
    • Frühzeitiges Erkennen sicherheitsrelevanter Vorfälle und schnelles Einschreiten,
    • Vorbeugung von Gefahren für Leib und Leben von Personen durch Übergriffe Dritter oder Unfälle,
    • Schnelles Auffinden von vermissten oder gesuchten Personen auf dem Gelände,
    • Abwehr von Gefahren, insbesondere durch Diebstahl, Einbruch, Sachbeschädigung und Vandalismus oder Vertraulichkeitsverletzungen. Für den Fall, dass es dennoch zu solchen Handlungen kommt, dient die Datenverarbeitung der Dokumentation und der strafrechtlichen bzw. zivilrechtlichen Verfolgung solcher Handlungen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir führen die Videoüberwachung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO in Verbindung mit den Betriebsvereinbarungen über den Einsatz von Videoüberwachungsanlagen und auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO durch. Unsere berechtigten Interessen bestehen darin, den Schutz von Leben und Gesundheit der Personen auf dem Gelände sowie des Eigentums von IAV GmbH, Mitarbeitern und Besuchern sicherzustellen und die Anforderungen an unsere Unternehmenssicherheit umzusetzen. Unser berechtigtes Interesse an der Speicherung der Aufnahmen liegt in der nachträglichen Aufklärung und Beweissicherung.

    Speicherdauer / Löschung der Daten:
    Die Videoaufzeichnungen werden grundsätzlich nach spätestens 14 Kalendertagen von uns gelöscht. Länger speichern wir die Daten nur, wenn dafür ein besonderer rechtlicher Grund vorliegt, etwa beim Verdacht einer Straftat auf dem Gelände von IAV oder einer rechtlichen Aufbewahrungspflicht.

  • III. Wer erhält Ihre Daten?

    Innerhalb von IAV hat nur ein eng begrenzter Kreis von berechtigten Mitarbeitern Zugriff auf die Aufnahmen.

    An einigen Standorten können Mitarbeiter des Empfangs oder des Wachschutzes die Live-Bilder der Überwachungskameras einsehen.

    Bei strafrechtlichen Ermittlungen oder zivilrechtlichen Verfahren werden Aufnahmen gegebenenfalls in dem notwendigen Umfang an Ermittlungsbehörden oder andere beteiligte Parteien übermittelt.

  • IV. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Ihre Rechte

    Nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie können bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    B. Kontaktwege

    Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:
    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft
    Auto und Verkehr

    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

    C. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: Februar 2021

Kamerafahrten

  • Durchführung von Kamerafahrten

    Wir, IAV, sind einer der weltweit führenden Engineering-Dienstleister der Automobilindustrie. Zu unseren Kernkompetenzen gehören serientaugliche Lösungen in allen Bereichen der Elektronik-, Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung. Seit 1995 forschen wir an verschiedensten Technologien rund um das automatisierte Fahren. In diesem Rahmen ist auch die Aufzeichnung der Fahrzeugumgebung bei Testfahrten für uns unerlässlich.

    Bei der Durchführung dieser Kamerafahrten lässt es sich nicht vermeiden, dass Sie als Person und/oder Ihre personenbezogene Daten, wie z. B. Kfz-Kennzeichen Ihres Fahrzeugs, auf den Aufzeichnungen, ggf. im Hintergrund, zu sehen sind. Die Identifizierung Ihrer Person ist nicht Gegenstand unserer Datenverarbeitungen. Nach den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir aber verpflichtet Ihnen mitzuteilen, wie wir mit diesen angefertigten Aufzeichnungen umgehen.

    Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten („Daten“) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

  • I. Wer ist die verantwortliche Stelle?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sind als datenschutzrechtlich Verantwortlicher dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.
    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden im Rahmen von Kamerafahrten verarbeitet?

    Während der Fahrt werden mittels Kamera(-sensoren) am und im Fahrzeug Aufzeichnungen aus dem jeweiligen Testfahrzeug heraus erstellt. Die Aufzeichnungen werden sowohl auf internem Testgelände als auch im öffentlich zugänglichen Raum (üblicherweise im öffentlichen Straßenverkehr) erstellt. Bei den Aufzeichnungen ist nicht auszuschließen, dass Sie als Person und/oder Ihre Daten, wie bspw. Kfz-Kennzeichen oder Namens-/Klingelschild an Haustür, Aufschrift an Gebäudefassaden darauf befinden.

  • III. Zu welchen Zwecken verarbeiten wir die Daten?

    Die Verarbeitung der Daten erfolgt zu Zwecken der Forschung und Entwicklung vor allem im Bereich des automatisierten Fahrens:

    Automatisiertes Fahren ist ein vielversprechender Baustein, um dem steigenden Mobilitätsbedarf in unserer Gesellschaft gerecht zu werden. Ein automatisiertes Fahrzeug muss jedoch eine Reihe komplexer Situationen bewältigen können, u.a. Fahrzeugabstände ermitteln und halten und Fahrspuren sowie Hindernisse erkennen. Kamerafahrten helfen uns dabei, Systeme zu entwickeln, welche diesen Anforderungen gerecht werden.

    Die von uns angefertigten Aufzeichnungen dienen dazu, die Umgebung, in der sich zukünftig automatisierte Fahrzeuge bewegen, besser zu analysieren sowie in der Entwicklung befindliche und bereits entwickelte Tools zu testen. Hierzu ist es notwendig, die Straßenverhältnisse sowie die anderen Akteure im Straßenverkehr zu erfassen. Um Risiken künftig auszuschließen, müssen daher aufwändig programmierte Kontrollsysteme entwickelt werden. Die Aufzeichnungen leisten damit einen entscheidenden Beitrag, um die Sicherheit im Bereich des automatisierten Fahrens weiter zu verbessern.

    Mittels der Videoaufzeichnungen werden bspw. Systeme für die Umfeld-Erkennung von automatisierten Fahrzeugen entwickelt. Dazu gehören neben Kameras auch Laser- und Ultraschallsensoren zur Abstandsmessung und zur Verarbeitung weiterer Informationen aus der Umgebung des Fahrzeugs.

    Außerdem sind Kamerafahrten von Nutzen, um typische Situationen im Straßenverkehr zu analysieren und diese anschließend mit Hilfe von künstlicher Intelligenz zu simulieren. Automatisierte Fahrzeuge lernen auf diese Weise, ihre Umgebung besser einzuschätzen.

    Schließlich können mittels Kamerafahrten bereits vorhandene Funktionalitäten getestet werden. So ist es zum Beispiel mittlerweile möglich, Objekte von Personen zu unterscheiden oder die Laufrichtung von Fußgängern zu erkennen und so auf bestimmte Verkehrssituationen reagieren zu können.

  • IV. Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir die Daten?

    Wir führen die Kamerafahrten auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO durch. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Durchführung der unter III. beschriebenen Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

  • V. Wer bekommt die Daten?

    Innerhalb von IAV haben nur diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf die Daten, die sie für die beschriebenen Zwecke benötigen.

    Wir übermitteln Daten in Einzelfällen an Dritte, welche uns bei der Auswertung und Analyse der Daten unterstützen. Soweit möglich und verhältnismäßig, erfolgt eine Weitergabe der Aufzeichnungen nur in anonymisierter oder pseudonymisierter Form. Unsere Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen und zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

  • VI. Erfolgt eine Übermittlung von Daten in Länder außerhalb der EU?

    Wir führen Kamerafahrten weltweit durch. Die Weiterverarbeitung der Videodaten nach Aufzeichnung erfolgt grundsätzlich innerhalb der EU. Sofern wir Ihre Daten an Länder außerhalb der EU übermitteln, beachten wir die Bedingungen von Art. 44 ff DSGVO.

  • VII. Wie lange werden die Daten gespeichert?

    Unser Ziel ist es, die Daten nur im geringstmöglichen Umfang zu verarbeiten. Wir speichern die Daten grundsätzlich nur so lange, wie sie im Rahmen unserer Projekte für die in Ziff. III beschriebenen Zwecke benötigt werden. Anschließend werden die Daten anonymisiert oder gelöscht. Sofern die Daten auch in anonymisierter Form für das Projekt nutzbar sind, so erfolgt eine Anonymisierung der Aufzeichnungen.

  • VIII. Welche Rechte haben Sie?

    Wir identifizieren Personen, die auf unseren Aufzeichnungen zu erkennen sind oder deren Daten (bspw. KFZ-Kennzeichen) bei der Aufzeichnung erfasst wurden, nicht. Dies ist weder für unsere Projekte notwendig noch sind wir dazu in der Lage. Die nachfolgenden Rechte stehen Ihnen aus diesem Grund gemäß Art. 11 DSGVO nur eingeschränkt zur Verfügung. Das bedeutet, dass wir zur Erfüllung Ihrer nachfolgenden Ansprüche nur dann verpflichtet sind, wenn Sie bei der Geltendmachung Ihrer Rechte uns gegenüber zusätzliche Informationen bereitstellen, die Ihre Identifizierung und die Zuordnung zu einer konkreten Aufzeichnung ermöglichen (beispielsweise konkrete Zeit und Ort der Aufzeichnung). Diese zusätzlichen Daten werden von uns gelöscht, soweit die weitere Speicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben oder zu Nachweiszwecken notwendig ist.

    Folgende Betroffenenrechte können Ihnen danach bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen zustehen:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und dass wir Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Sie können die Löschung der Daten verlangen, soweit für die Verarbeitung keine Rechtfertigung und keine Pflicht zur Aufbewahrung (mehr) besteht, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, zum Beispiel, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben ferner das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Datenverarbeitung zu widersprechen, es sei denn wir können nachweisen, dass zwingende schutzwürdige Gründe Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten gegen eine Verarbeitung überwiegen, Art. 21 DSGVO.

    Sie können die zuvor genannten Rechte über die oben unter I. genannten Kontaktwege ausüben.

    Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde:
    Wenn Sie der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: September 2019

Facebook und Instagram

  • Nutzung unserer Facebook und Instagram-Seiten

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Facebook- / Instagram-Seite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten („Daten“) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unserer Facebook- und Instagram-Seiten, bei der Kontaktaufnahme mit uns und der Teilnahme an Gewinnspielen erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

  • I. Wer wir sind und wie Sie uns erreichen können

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    und die

    Facebook Ireland Limited (nachfolgend: Facebook)
    4 Canal Grande-Platz
    Dublin 2
    Irland

    sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Insoweit haben wir eine Vereinbarung über die Verantwortlichkeiten getroffen. Sie können den nachfolgenden Abschnitten entnehmen, für welche Datenverarbeitungen wir gemeinsam (beschrieben in II. A.) und für welche Datenverarbeitungen Facebook allein verantwortlich ist (beschrieben in II. B.).

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns (beschrieben in II. A. sowie III.), zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen auch unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie
    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

    Für Fragen zur Datenverarbeitung auf Facebook / Instagram durch Facebook (beschrieben in II. A. und II. B.) und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von Facebook über die Datenschutzrichtlinie von Facebook oder Instagram.

  • II. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unserer Facebook- / Instagram-Seite

    A. Wie wir gemeinsam Ihre Daten verarbeiten

    1.Insights
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    :

    Wir:
    Auf unseren Seiten verwenden wir die Funktion „Insights“. Über diese Funktion erhalten wir basierend auf von uns voreingestellten Parametern und Zeiträumen sogenannte Seiten-Insights. Hierbei handelt es sich um von Facebook zur Verfügung gestellte anonymisierte Auswertungsergebnisse über die Interaktion von Nutzern mit unseren Seiten. Aus diesen Daten können wir keine bestimmten Personen identifizieren. Die statistischen Auswertungen enthalten verschiedene Informationen, z.B.:

    • Aktivitäten und Interaktionen (z. B. Klicks, Seitenaufrufe, Kommentieren, Teilen), „Gefällt mir“-Angaben sowie Reichweite unserer Facebook-Seite, unserer Werbeaktivitäten, unserer Beiträge und unserer Veranstaltungen,
    • Anzahl und Nutzungszeiten unserer Abonnenten und Besucher sowie statistische Informationen zu Alter, Geschlecht und Ort,
    • Videostatistik,
    • erhaltene und gesendete Nachrichten.

    Facebook:
    Zur Erstellung der uns in anonymisierter Form zur Verfügung gestellten Seiten-Insights erfasst Facebook u.a. folgende Informationen:

    • Aufrufen einer Seite bzw. eines Beitrags oder eines Videos von einer Seite,
    • eine Seite abonnieren oder nicht mehr abonnieren,
    • eine Seite oder einen Beitrag mit „Gefällt mir“ oder „Gefällt mir nicht mehr“ markieren,
    • Eine Seite in einem Beitrag oder Kommentar empfehlen,
    • Einen Seitenbeitrag kommentieren, teilen oder auf ihn reagieren (einschließlich der Art der Reaktion),
    • Einen Seitenbeitrag verbergen oder als Spam melden,
    • Von einer anderen Seite auf Facebook / Instagram oder von einer Webseite außerhalb von Facebook / Instagram auf einen Link klicken, der zu der Seite führt,
    • Mit der Maus über den Namen oder das Profilbild einer Seite fahren, um eine Vorschau der Seiteninhalte zu sehen,
    • Auf den Webseiten-, Telefonnummer-, „Route planen“-Button oder einen anderen Button auf einer Seite klicken,
    • Die Information, ob sich über einen Computer oder ein Mobilgerät angemeldet worden ist, während eine Seite besucht oder mit ihr bzw. ihren Inhalten interagiert wird.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook finden Sie auf der Facebook-Seite zu Insights.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Mit Hilfe der Auswertungen erfahren wir, wie unsere Seiten genutzt werden. Dies ermöglicht es uns, die Aktivitäten auf unseren Seiten sowie das Design und den Inhalt unserer Seiten, Werbeaktionen, Beiträge und Veranstaltungen zu verbessern. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    2. Zielgruppengesteuerte Werbung (Detailliertes Targeting) und Facebook-Pixel
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wir nutzen die Funktion „Detailliertes Targeting“. Über diese Funktion können wir die Zielgruppen unserer Werbeanzeigen festlegen. Die Eingrenzung der Zielgruppen kann sich u.a. auf folgende Parameter stützen:
    • Welche Werbeanzeigen Personen anklicken.
    • Mit welchen Seiten Personen interagieren.
    • Welche Handlungen Personen auf Facebook und Instagram ausführen, die mit der Verwendung ihres Geräts und ihren bevorzugten Reisezielen zu tun haben.
    • Welches Mobilgerät Personen verwenden und wie schnell ihre Netzwerkverbindung ist.
    • Demografische Angaben wie Alter, Geschlecht und Standort.

    Durch den Einsatz des Facebook-Pixels können wir unseren Zielgruppen neben den oben genannten Parametern weiter auf diejenigen Personen eingrenzen, die zuvor unsere Webseite besucht haben. Hierfür setzen wir mit Ihrer Zustimmung bei dem Besuch der Karriere-Unterseiten unserer Webseite den Facebook-Pixel.
    Welche konkreten Personen Teil der von uns festgelegten Zielgruppen sind sowie unsere Webseite zuvor besucht haben, können wir nicht einsehen.

    Facebook:
    Facebook grenzt die Zielgruppen auf Grundlage der von uns festgelegten Parameter ein und adressiert unsere Werbeanzeige an diese Zielgruppen. Die Eingrenzung auf die Personen, die zuvor unsere Webseite besucht haben, erfolgt über den Facebook-Pixel in Form des so genannten Retargeting.
    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook und Instagram.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Mit Hilfe der Funktion „Detailliertes Targeting“ können wir die Personengruppen, denen unsere Webeanzeigen gezeigt werden, eingrenzen. Dies ermöglicht es uns, unsere Werbeanzeigen nur an diejenigen Personengruppen zu adressieren, für die unsere Werbeanzeigen potentiell von Interesse sind. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    3. Benachrichtigungen
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wenn Sie mit unseren Seiten oder einem unserer Beiträge, Werbeaktionen und Veranstaltungen (z.B. Teilen, „Gefällt-mir“, Kommentieren) interagieren, unsere Seiten abonnieren oder uns folgen, erhalten wir eine Benachrichtigung von Facebook mit Ihrem Namen, Ihrem Profilbild und Ihrer Interaktion.
    Wir können die Benachrichtigungen, Ihre Beiträge oder andere Interaktionen nicht löschen.

    Facebook:
    Facebook erfasst Informationen darüber, wie Sie unsere Seiten nutzen (u.a. Interaktionen mit Inhalten) und benachrichtigt uns hierüber.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook und Instagram.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Wir verwenden die bereitgestellten Daten, um zu sehen, wie Sie in Bezug auf unsere Seiten interagieren, und um auf Ihre Interaktionen zu reagieren (z.B. Kommentare, „Gefällt-mir“, Teilen). Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO).

    4. Gewinnspiele
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wenn Sie an einem unserer Gewinnspiele auf Facebook / Instagram teilnehmen möchten, sind Sie anhand der Teilnahmebedingungen aufgefordert, gewisse Aktionen auf Facebook / Instagram auszuführen (z.B. Folgen unser Facebook- / Instagram-Seite). Wir werden über Ihre Aktionen (mit Bezug zu unserer Facebook- / Instagram-Seite) von Facebook benachrichtigt (s. zu den Datenverarbeitungen bei Benachrichtigungen oben unter Ziffer 3).

    Falls Sie zu den per Zufallsprinzip ausgelosten Gewinnern gehören, werden Sie hierüber mittels persönlicher Nachricht von uns informiert und gebeten, uns Ihren Namen und Ihre Postanschrift mitzuteilen, damit wir Ihnen Ihren Gewinn zuschicken können (s. zu den Datenverarbeitungen bei Kontaktaufnahme mit uns unten unter Ziffer 5). Eine Veröffentlichung der Gewinner auf unserer Facebook/ Instagram-Seite erfolgt nicht.
    Wir speichern Ihre Daten, solange es für die Durchführung der Verlosungen und Versendung der Gewinne erforderlich ist.

    Wir können die Benachrichtigungen, Ihre Beiträge, Ihre Kontaktaufnahme oder andere Interaktionen nicht löschen.

    Facebook:
    Facebook erfasst Ihre Interaktionen mit unserer Seite, benachrichtigt uns hierüber, verarbeitet die von Ihnen bereitgestellten Informationen und stellt sie uns zur Verfügung.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook und Instagram.

    Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten im Rahmen Ihrer Gewinnspielteilnahme, um unter denjenigen Teilnehmern, die unsere Teilnahmebedingungen umgesetzt haben, die Gewinner auszulosen und ihnen ihre Gewinne zu übersenden. Die Datenverarbeitungen erfolgen, um Ihnen die Gewinnspielteilnahme zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO zur Vertragserfüllung).

    5. Kontaktaufnahme
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wenn Sie uns über Facebook / Instagram kontaktieren, z.B. Nachrichten über Facebook schicken, erhalten wir von Facebook die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese.

    Wir können Ihre Kontaktaufnahme über Facebook / Instagram nicht löschen.

    Facebook:
    Facebook verarbeitet die von Ihnen bereitgestellten Informationen und stellt sie uns zur Verfügung.
    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Facebook finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Facebook und Instagram.

    Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

    B. Wie Facebook Ihre Daten verarbeitet
    Wenn Sie unsere Seiten besuchen, erfasst und verarbeitet Facebook die zuvor dargestellten sowie weitere verschiedene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Bereitstellung von Auswertungen und Analysen für Werbetreibende, zur Marktforschung und zur Personalisierung von Funktionen und Inhalten. Facebook teilt diese Daten mit anderen Unternehmen der Facebook-Gruppe und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen von Facebook und zu Ihren Rechten finden Sie auf der Facebook-Seite zu Insights, den Datenschutzbestimmungen von Facebook , der Cookie-Richtlinie von Facebook, der Instagram-Datenschutzrichtlinie, der Instagram-Cookie-Richtlinie. Informationen zur Änderung der Einstellungen zum Umgang von Facebook mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie hier bzw. direkt in den Facebook- und Instagram-Einstellungen.

  • III. Wer erhält Ihre Daten von uns?

    A. Stellen innerhalb der IAV GmbH
    Innerhalb der IAV GmbH haben nur diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die mit der Betreuung unserer Facebook- und Instagram-Seiten betraut sind.

    B. Dienstleister, die uns unterstützen
    Wir übermitteln Ihre Daten an Dienstleister, die uns bei der Gestaltung und dem Betrieb unserer Seiten unterstützen. Diese Dienstleister sind vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen, zur Vertraulichkeit verpflichtet. Dienstleister, die Auftragsverarbeiter sind, haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, der sicherstellt, dass Daten nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

  • IV. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.

    Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben in II. A. sowie III. beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können.

    Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen von Facebook wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an Facebook. Informationen hierzu finden Sie u.a. in Ihren Facebook-Einstellungen sowie der Instagram-Datenschutzrichtlinie.

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die oben in I. genannten Kontaktwege ausüben.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: Oktober 2020

LinkedIn

  • Nutzung unserer LinkedIn-Seite

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer LinkedIn-Seite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unserer LinkedIn-Seite und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    und die

    LinkedIn Ireland Unlimited Company
    Wilton Place,
    Dublin 2, Ireland

    sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

    Für Fragen zur Datenverarbeitung durch LinkedIn (siehe insoweit II. B. unten) und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von LinkedIn über die Datenschutzerklärung von LinkedIn.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns (siehe insoweit II. A.), zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unserer LinkedIn-Seite verarbeitet?

    A. Wie wir Ihre Daten verarbeiten

    Um mit Ihnen auf LinkedIn zu interagieren und unsere LinkedIn-Seite an den Interessen unserer Follower auszurichten, nutzen wir die nachfolgend beschriebenen LinkedIn-Funktionen. Die Verarbeitung der hierbei erhobenen Daten erfolgt durch mit der Betreuung unserer LinkedIn-Seite betraute Mitarbeiter.

    1. Analyse unserer LinkedIn-Seite
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    In der Administratoransicht unserer LinkedIn-Seite erhalten wir von LinkedIn Informationen zu den Besuchern, Followern sowie Updates unserer LinkedIn-Seite.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Dadurch erfahren wir, wer sich unsere LinkedIn-Seite ansieht bzw. uns folgt. Dies ermöglicht es uns, die Gestaltung unserer LinkedIn-Seite, Werbeaktionen, Beiträge und Veranstaltungen an die Interessen unserer Besucher und Follower anzupassen. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    2. Benachrichtigungen
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Wenn Sie mit unserer Seite oder einem unserer Posts, Werbeaktionen und Veranstaltungen (z.B. „Gefällt-mir“, Kommentieren) interagieren oder uns folgen, erhalten wir eine Benachrichtigung von LinkedIn mit Ihrem Namen, Ihrem Profilbild und Ihrer Interaktion.
    Wir können die LinkedIn-Benachrichtigungen, Ihre Beiträge oder andere Interaktionen nicht löschen.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Wir verwenden die bereitgestellten Daten, um zu sehen, wie Sie in Bezug auf unsere LinkedIn-Seite interagieren, und um auf Ihre Interaktionen zu reagieren (z.B. Kommentare, „Gefällt-mir“). Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO).

    3. Kontaktaufnahme
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Wenn Sie uns über LinkedIn kontaktieren, z.B. Nachrichten über LinkedIn schicken, erhalten wir von LinkedIn die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese.
    Wir können Ihre Kontaktaufnahme über LinkedIn nicht löschen.

    Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

    4. Gewinnspiele
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Für die Durchführung der Gewinnspiele auf unserer LinkedIn-Seite benötigen wir u.a. die Namen der Teilnehmer sowie die Postanschrift der Gewinner, damit wir diesen Ihre Gewinne zuschicken können. Diese Daten sind an eine in der Gewinnspielankündigung mitgeteilte E-Mailadresse zu senden.

    Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten verarbeiten wir im Zuge der Durchführung des jeweiligen Gewinnspiels. Hierfür speichern wir Ihre Daten, solange es für die Durchführung der Gewinnspiele erforderlich ist.
    Etwaige Beiträge, Kommentare oder sonstigen Interaktionen Ihrerseits zu bzw. mit unseren Gewinnspielen auf LinkedIn können wir nicht löschen.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Durchführung der Gewinnspiele (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).

    B. Wie LinkedIn Ihre Daten verarbeitet
    Wenn Sie unsere LinkedIn-Seite besuchen, erfasst und verarbeitet LinkedIn verschiedene personenbezogene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Verbesserung der LinkedIn-Dienste, Messung und Optimierung von Werbung, Erstellung von Statistiken. LinkedIn teilt diese Daten mit anderen Unternehmen und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von LinkedIn und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn.

  • III. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.
    Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben in II. A. beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können.
    Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen von LinkedIn wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an LinkedIn.

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die oben in I. genannten Kontaktwege ausüben.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: Juli 2019

Twitter

  • Besuch unseres Twitter-Profils

    Wir freuen uns über Ihren Besuch unseres Twitter-Profils. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unseres Twitter-Profils und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    und die

    Twitter International Company
    One Cumberland Place
    Fenian Street
    Dublin 2
    D02 AX07
    Ireland

    sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

    Für Fragen zur Datenverarbeitung durch Twitter (siehe insoweit II. B. unten) und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von Twitter über die Datenschutzrichtlinie von Twitter.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns (siehe insoweit II. A.), zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unseres Twitter-Profils verarbeitet?

    A. Wie wir Ihre Daten gemeinsam verarbeiten
    Um mit Ihnen auf Twitter zu interagieren und unser Twitter-Profil an den Interessen unserer Follower auszurichten, nutzen wir die nachfolgend beschriebenen Twitter-Funktionen. Die Verarbeitung der hierbei erhobenen Daten durch uns erfolgt ausschließlich durch mit der Betreuung unserer Twitter-Seite betraute Mitarbeiter.

    1. Twitter Analytics und Audience Insights
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wir nutzen die Funktion „Twitter Analytics“. Über diese Funktion erhalten wir für die letzten 28 Tage u.a. Informationen zu der Anzahl der Profilbesuche, Tweet-Impressions, Tweet-Interaktionen sowie Übersichten zu den gewonnenen und verlorenen Followern. Weiterhin erfahren wir mittels der Analysen, wie oft unsere Videos angezeigt werden und wie lang die gesehenen Videofrequenzen sind.

    Ferner können wir über die Funktion „Audience Insights“ anonymisierte Auswertungen zu unseren Followern einsehen. Aus diesen Daten können wir keine bestimmten Personen identifizieren. Die statistischen Auswertungen enthalten verschiedene Informationen, z.B.:

    • Geschlecht,
    • Interessen,
    • Land / Region,
    • Sprache,
    • Gerätetyp.

    Twitter:
    Zur Erstellung der uns in anonymisierter Form zur Verfügung gestellten Auswertungen erfasst Twitter u.a. folgende Informationen:

    • Aufrufen einer Seite bzw. eines Beitrags oder eines Videos von einer Seite,
    • ein Twitter-Profil abonnieren oder nicht mehr abonnieren,
    • mit einem Twitter-Profil oder einem Tweet interagieren (z.B. „Gefällt-mir“, Herzchen, Kommentieren),
    • demografische Merkmale,
    • Interessen,
    • die Information, ob sich über einen Computer oder ein Mobilgerät angemeldet worden ist, während eine Seite besucht oder mit ihr bzw. ihren Inhalten interagiert wird.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Mit Hilfe dieser Analysen erfahren wir, wer bzw. welche Interessengruppen unser Twitter-Profil nutzen. Dies ermöglicht es uns, die Gestaltung unseres Twitter-Profils, Werbeaktionen, Beiträge und Veranstaltungen an die Interessen unserer Follower anzupassen. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    2. Zielgruppengesteuerte Werbung / Ads / sponsored Tweets
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wir nutzen die Möglichkeit über „Twitter Ads“ bzw. „sponsored Tweets“ unsere Werbeanzeigen zielgruppenorientiert zu adressieren. Die Eingrenzung der Zielgruppen erfolgt entsprechend über Audience Insights ausgewerteten Parameter, u.a.:

    • Geschlecht,
    • Interessen,
    • Land / Region,
    • Sprache,
    • Gerätetyp.

    Welche konkreten Personen Teil der von uns festgelegten Zielgruppen sind, können wir nicht einsehen.

    Twitter:
    Twitter grenzt die Zielgruppen auf Grundlage der von uns festgelegten Parameter ein und adressiert unsere Werbeanzeige an diese Zielgruppen.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Mit Hilfe der zielgruppengesteuerten Werbung können wir die Personengruppen, denen unsere Webeanzeigen gezeigt werden, eingrenzen. Dies ermöglicht es uns, unsere Werbeanzeigen nur an diejenigen Personengruppen zu adressieren, für die unsere Werbeanzeigen potentiell von Interesse sind. Über sponsored Tweets können wir zudem eine breitere Nutzergruppe erreichen und unsere Follower zu Interaktionen anregen.
    Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    3. Benachrichtigungen
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wenn Sie mit unserem Profil oder einem unserer Tweets, Werbeaktionen und Veranstaltungen (z.B. „Gefällt-mir“, Herzchen, Kommentieren) interagieren oder uns folgen, erhalten wir eine Benachrichtigung von Twitter mit Ihrem Namen, Ihrem Profilbild und Ihrer Interaktion.
    Wir können die Twitter-Benachrichtigungen, Ihre Tweets oder andere Interaktionen nicht löschen.

    Twitter:
    Twitter erfasst Informationen darüber, wie Sie unser Twitter-Profil nutzen (u.a. Interaktionen mit Tweets) und benachrichtigt uns hierüber.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Wir verwenden die bereitgestellten Daten, um zu sehen, wie Sie in Bezug auf unser Twitter-Profil interagieren, und um auf Ihre Interaktionen zu reagieren (z.B. Kommentare, „Gefällt-mir“). Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO).

    4. Kontaktaufnahme
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wir:
    Wenn Sie uns über Twitter kontaktieren, z.B. Direktnachrichten über Twitter schicken, erhalten wir von Twitter die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese.
    Wir können Ihre Kontaktaufnahme über Twitter nicht löschen.

    Twitter:
    Twitter verarbeitet die von Ihnen bereitgestellten Informationen und stellt sie uns zur Verfügung.

    Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

    Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

    B. Wie Twitter Ihre Daten verarbeitet
    Wenn Sie unser Twitter-Profil besuchen, erfasst und verarbeitet Twitter verschiedene personenbezogene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Bereitstellung sowie Personalisierung der Twitter-Dienste, Messung und Optimierung von Werbung, Erstellung von Statistiken. Twitter teilt diese Daten mit anderen Unternehmen und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Twitter und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter.

  • III. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.
    Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben in II. A. beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können.
    Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen von Twitter wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an Twitter.

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die oben in I. genannten Kontaktwege ausüben.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: Juli 2019

Xing

  • Nutzung unserer Xing-Seite

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Xing-Seite. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unserer Xing-Seite und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    und die

    Xing SE
    Dammtorstraße 30
    20354 Hamburg

    sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

    Für Fragen zur Datenverarbeitung durch Xing (siehe insoweit II. B. unten) und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von Xing über die Datenschutzerklärung von Xing.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns (siehe insoweit II. A.), zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unserer Xing-Seite verarbeitet?

    A. Wie wir Ihre Daten verarbeiten
    Um mit Ihnen auf Xing zu interagieren und unsere Xing-Seite an den Interessen unserer Follower auszurichten, nutzen wir die nachfolgend beschriebenen Xing-Funktionen. Die Verarbeitung der hierbei erhobenen Daten erfolgt durch mit der Betreuung unserer Xing-Seite betraute Mitarbeiter.

    1. Profilanalyse
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Über die Funktion „Profil-Analyse“ erhalten wir von Xing zur Verfügung gestellte Übersichten sowie anonymisierte Auswertungsergebnisse zu den Besuchern und Followern unserer Xing-Seite der letzten 30 Tage. Die anonymisierten Auswertungen enthalten verschiedene Informationen, z.B.:

    • Unternehmenszugehörigkeit,
    • Branchenzugehörigkeit,
    • Karrierestufen,
    • Altersgruppen.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Mit Hilfe der Profilanalyse erfahren wir, wer bzw. welche Personengruppen unsere Xing-Seite nutzen. Dies ermöglicht es uns, die Gestaltung unserer Xing-Seite, Werbeaktionen, Beiträge und Veranstaltungen an die Interessen unserer Besucher und Follower anzupassen. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    2. Kontaktaufnahme
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wenn Sie uns über Xing kontaktieren, z.B. Nachrichten über Xing schicken, erhalten wir von Xing die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese.
    Wir können Ihre Kontaktaufnahme über Xing nicht löschen.

    Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

    B. Wie Xing Ihre Daten verarbeitet
    Wenn Sie unsere Xing-Seite besuchen, erfasst und verarbeitet Xing verschiedene personenbezogene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Bereitstellung der Xing-Dienste, Messung und Optimierung von Werbung, Erstellung von Statistiken. Xing teilt diese Daten mit anderen Unternehmen und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Xing und zu Ihren Rechten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Xing.

  • III. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.
    Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben in II. A. beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können.
    Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen von Xing wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an Xing.

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die oben in I. genannten Kontaktwege ausüben.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: Juli 2019

YouTube

  • Nutzung unseres YouTube-Kanals

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserem YouTube-Kanal. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: Daten) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch unseres Youtube-Kanals und bei der Kontaktaufnahme mit uns erhoben und verarbeitet werden, welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben und wo Sie diese geltend machen können.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    und die

    Google Ireland Limited
    Gordon House, Barrow Street
    Dublin 4, Irland

    sind für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich.

    Für Fragen zur Datenverarbeitung auf Youtube (siehe insoweit II. B. unten) und Ihre diesbezüglichen Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von Google über die Datenschutzerklärung von Google.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch uns (siehe insoweit II. A.), zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen steht Ihnen unser Konzerndatenschutzbeauftragter gerne zur Seite. Diesen erreichen Sie

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: Datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden im Zusammenhang mit Ihrem Besuch unseres YouTube-Kanals verarbeitet?

    A. Wie wir Ihre Daten verarbeiten
    Um mit Ihnen auf YouTube zu interagieren und unseren YouTube-Kanal an den Interessen unserer Abonnenten auszurichten, nutzen wir die nachfolgend beschriebenen YouTube-Funktionen. Die Verarbeitung der hierbei erhobenen Daten erfolgt durch mit der Betreuung unseres YouTube-Kanals betraute Mitarbeiter.

    1. Analyse unseres YouTube-Kanals
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Über die YouTube-Funktion „Analytics“ erhalten wir Informationen zu unseren Abonnenten sowie Tag genaue Statistiken zu unserem YouTube-Kanal und dessen Nutzung. Die statistischen Auswertungen enthalten verschiedene Informationen, z.B.:

    • zur Wiedergabezeit (in Minuten / Prozentsatz, durchschnittliche Wiedergabedauer, Aufrufe),
    • zu den Interaktionen (z.B. „Mag- ich“-Bewertungen, Kommentare, geteilte Inhalte, Abonnenten),
    • zu Playlists (z.B. Playlist-Ausstiegsrate, durchschnittliche Zeit in Playlist),
    • zur Nutzung der Infokarten (z.B. Klick auf Infokarte(nteaser),
    • zur Nutzung der Abspannfunktion (z.B. eingeblendete Abspannelemente, Klicks auf Abspannelemente),
    • zu YouTube-Premium (z.B. Wiedergabedauer, Aufrufe),
    • zu unseren Videos (veröffentlichte Videos, hinzugefügte Videos).

    Zu den zuvor genannten Punkten können wir uns eine detaillierte Aufschlüsselung u.a. zu folgenden Aspekten anzeigen lassen:

    • Regionen sowie TOP-10-Länder,
    • demografische Aspekte (Geschlecht der Zuschauer, Alter der Zuschauer),
    • Zugriffsquellen (u.a. extern, Videovorschläge, YouTube-Suche, Abspannfunktion),
    • Wiedergabeorte (YouTube-Wiedergabeseite, eingebettet in externe Webseiten oder Apps, YouTube-Kanalseite, YouTube-Andere),
    • nach Geräten (u.a. Computer, Handy, TV) sowie Betriebssystem (u.a. Android, ios, Linux),
    • Livestreaming,
    • Übersetzungen,
    • „Wo wurde geteilt?“ (z.B. Facebook, WhatsApp, Twitter).

    Auch eine Darstellung als 360°-Headmap ist möglich oder aber eine vergleichende Darstellung in Bezug auf Wiedergabezeit, Aufrufe, durchschnittlicher Prozentsatz der Wiedergabe, gewonnene Abonnenten.

    Wir können festlegen, für welchen Zeitraum die Darstellung der Auswertungen erfolgt, z. B. für diese Woche (Sonntag- Heute), letzte Woche , die letzten 7 Tage, die ersten 7 Tage, diesen Monat, den letzten Monat, die letzten 28 Tage, die letzten 30 Tage, die ersten 28 Tage, dieses Quartal, letztes Quartal, die letzten 90 Tage, die ersten 90 Tage, dieses Jahr, letztes Jahr, die letzten 365 Tage, die ersten 365 Tage, den Zeitraum seit Erstellung des YouTube-Kanals.

    Wir können auch den Detailgrad der Auswertungsübersicht einstellen, z. B. täglich, täglich (fortlaufende Gesamtbeträge für 7 Tage), täglich (fortlaufende Durchschnittswerte für 7 Tage), täglich (fortlaufende Gesamtbeträge für 28 Tage), täglich (fortlaufende Durchschnittswerte für 28 Tage) (fortlaufende Gesamtbeträge für 30 Tage), wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, jährlich.

    Wir können die Art und Weise der Darstellung auswählen, z.B. grafische Auswertung, Kartenauswertung, Balkendiagramm, Kreisdiagramm, Blasendiagramm.
    Neben den oben dargestellten Auswertungsmöglichkeiten erfolgt für unseren YouTube-Kanal eine automatisierte Echtzeit-Auswertung mit einer Übersicht u.a. der geschätzten Aufrufe unserer Videos für die letzten 48 Stunden und / oder die letzten 60 Minuten. Diese Echtzeit-Auswertung wird alle 10 Sekunden aktualisiert.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Dadurch erfahren wir, wer sich unsere Videos ansieht, unserem YouTube-Kanal folgt und wie unser YouTube-Kanal genutzt wird. Dies ermöglicht es uns, die Gestaltung unseres YouTube-Kanals an die Interessen unserer Zuschauer und Abonnenten anzupassen. Hierin besteht auch unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

    2. Benachrichtigungen
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wenn Sie unseren YouTube-Kanal erstmals abonnieren oder mit unserem YouTube-Kanal interagieren (z.B. Kommentieren), erhalten wir eine Benachrichtigung von YouTube mit Ihrem Namen, Ihrem Profilbild und Ihrer Interaktion.
    Wir können die YouTube-Benachrichtigungen nicht löschen. Auch Interaktionen können wir nicht (von den YouTube-Servern) löschen, uns ist lediglich das Entfernen Ihrer Kommentare auf unserem YouTube-Kanal möglich.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Wir verwenden die bereitgestellten Daten, um zu sehen, wie Sie in Bezug auf unseren YouTube-Kanal interagieren, und um auf Ihre Interaktionen zu reagieren (z.B. Kommentare, „Mag-ich“-Bewertung). Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO).

    3. Kontaktaufnahme
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Wenn Sie uns über YouTube kontaktieren, z.B. Nachrichten über YouTube schicken, erhalten wir von YouTube die von Ihnen bereitgestellten Informationen, wie Ihren Benutzernamen, Ihr Profilbild, Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten und verarbeiten diese.
    Wir können Ihre Kontaktaufnahme über YouTube nicht löschen.

    Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

    4. Community
    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Über die YouTube-Funktion „Community“ können wir auch außerhalb von unseren Videos mit unseren Abonnenten kommunizieren und uns mit Beiträgen direkt an diese wenden.
    Unter dem Community-Tab wird uns über die Abonnenten, die Ihre Abos öffentlich teilen, angezeigt, seit wann Sie unseren YouTube-Kanal abonnieren und wie viele Abonnenten Sie selbst haben.
    Etwaige Beiträge, Kommentare oder sonstigen Interaktionen Ihrerseits können wir nicht löschen.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Wir nutzen die Community-Funktion um direkt mit Ihnen zu kommunizieren. Die Datenverarbeitung beruht auf eben diesem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO).

    B. Wie Google auf YouTube Ihre Daten verarbeitet
    Wenn Sie unseren YouTube-Kanal besuchen, erfasst und verarbeitet Google verschiedene personenbezogene Daten, die durch Cookies und andere Tracking-Technologien erhalten und von Ihnen und Dritten bereitgestellt werden, z.B. zur Verbesserung der Google-Dienste, Messung und Optimierung von Werbung, Erstellung von Statistiken. Google teilt diese Daten mit verbundenen Unternehmen und Dritten und überträgt Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union wie die USA. Weitere Informationen zu Umfang und Zweck sowie zur Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung von Google und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

  • III. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung
    Sie können erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte
    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 DSGVO bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgend aufgeführte Betroffenenrechte zu.
    Bitte beachten Sie, dass wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte nur im Hinblick auf die oben in II. A. beschriebenen Datenverarbeitungen durch uns unterstützen können.
    Um Ihre Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitungen auf YouTube wahrzunehmen, wenden Sie sich bitte direkt an Google.

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass Ihnen Auskunft darüber erteilt wird, welche Ihrer Daten wie verarbeitet werden und dass Ihnen eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung gestellt wird, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Sie können die Löschung Ihrer Daten verlangen. Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:
    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO. Bei einem Widerspruch werden Ihre Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie bereitgestellt haben und die auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeitet werden, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege
    Sie können Ihre Rechte über die oben in I. genannten Kontaktwege ausüben.

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass die Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder Ihre oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt werden, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: Juli 2019

eventure-online

  • Nutzung des Tools „eventure-online"

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf eventure-online. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten („Daten“) ist uns sehr wichtig. Mit Hilfe dieser Datenschutzhinweise können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Daten beim Besuch des Tools und bei der Anmeldung für eine IAV-Tagung von uns erhoben und verarbeitet werden und welche Rechte Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

  • I. Wer sind wir und wie können Sie uns erreichen?

    Wir, die

    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr („IAV“)
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sind als verantwortliche Stelle dafür zuständig, Ihre Daten zu schützen.

    Bei Fragen zur Datenverarbeitung, zu Ihren Rechten oder zu den Datenschutzhinweisen können Sie sich an unseren externen Konzerndatenschutzbeauftragten wenden.
    Diesen erreichen Sie

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@iav.de.

  • II. Welche Daten werden beim Besuch von „eventure online“ verarbeitet?

    A. Log-Files

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Beim Besuch von „eventure-online“ werden von Ihrem Browser automatisch folgende Daten übermittelt:

    • Ihre IP – Adresse,
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
    • Session ID,
    • Verwendeter Browser und dessen Version (soweit vom Browser übermittelt),
    • Betriebssystem und dessen Version,
    • Bildschirmauflösung.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der abgerufenen Daten an das elektronische Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der sonstigen Daten in Log-Files erfolgt, um die Funktionsfähigkeit sicherzustellen und technischen Support liefern zu können.

    Rechtsgrundlage:
    Wir speichern diese Daten vorübergehend auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, die oben beschriebenen Zwecke zu erreichen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Die Daten werden gelöscht, wenn Sie für die Erreichung der Zwecke nicht mehr notwendig sind. Die maximale Speicherdauer beträgt sechs Monate.

    B. Eigene Cookies

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Beim Besuch von eventure-online werden sog. Session Cookies gesetzt. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Cookies enthalten im Regelfall eine charakteristische Zeichenabfolge, die sog. cookieID, mit der Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf von eventure-online identifiziert werden kann.

    Wir nutzen Session-Cookies, die den Usern ermöglichen, sich auf eventure-online anzumelden und eine Session aufrecht zu erhalten.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Session-Cookies dienen dazu, die Bedienbarkeit von eventure-online benutzerfreundlicher zu gestalten und bestimmte Funktionalitäten zu gewährleisten.

    Rechtsgrundlage:
    Wir setzen Cookies auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs.1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, das Funktionieren von eventure-online und deren nutzerfreundliche Bedienbarkeit zu gewährleisten.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Session-Cookies werden nach dem Schließen des Browsers wieder automatisch gelöscht.

    Sie haben die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies und können in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, bestimmte Cookies selektiv akzeptieren und ggf. Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, falls ein Cookie gesetzt werden soll. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Browsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Hierdurch kann die Funktionalität von eventure-online eingeschränkt sein.

    Cookies deaktivieren in Firefox
    Cookies deaktivieren in Internet Explorer
    Cookies deaktivieren in Chrome

  • III. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie sich über eventure-online für eine Tagung anmelden?

    A. Datenverarbeitung bei Anmeldung zu einer Veranstaltung

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:

    Um sich bei einer Veranstaltung anzumelden, muss das Anmeldeformular von Ihnen befüllt werden. Im Anmeldeformular erfassen wir die dort abgefragten Daten. Hierzu gehören Ihre Beruflichen Kontakt- und Organisationsdaten, insbes. Ihr Vor- und Nachname, Ihre berufliche Telefonnummer und E-Mailadresse, sowie das Unternehmen, in dem Sie arbeiten und dessen Adress-Angaben. Hierbei handelt es sich um Pflichtfelder (sie sind mit einem Stern gekennzeichnet). Sie können Sich nicht für eine Veranstaltung anmelden, wenn diese Felder nicht ausgefüllt sind. Optional können Sie Ihren Titel und Essenswünsche angeben. Zudem fragen wir Sie nach Ihrem Teilnehmerstatus (Teilnehmer, Referent oder Aussteller), um die Teilnehmergebühren festzulegen.

    Darüber hinaus werden Ihre Daten anonymisiert für statistische Zwecke der IAV ausgewertet, insbesondere, wie viele Teilnehmer aus welchen Bereichen (OEM, Universitäten/ Forschungsinstitute, Zulieferer, Automotive Engineering, Sonstige) haben an der Veranstaltung teilgenommen; aus welchen Ländern stammen die Teilnehmer?

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Wir erfassen Ihre Daten zur Anmeldung bei IAV-Tagungen und der damit verbundenen Veranstaltungsorganisation.

    Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anmeldung hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Freiwillige Angaben verarbeiten wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen.

    Wir löschen Ihre Anmeldedaten in der Regel nach dem Veranstaltungsende und erfolgreicher Zahlungsabwicklung, spätestens jedoch sechs Monate nach der Veranstaltung, sofern nicht insbesondere zur Durchsetzung von Zahlungsansprüchen eine längere Speicherung erforderlich ist.

    B. Datenverarbeitung bei Bezahlung

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Sofern Sie sich für eine Online-Bezahlung entscheiden, werden Sie an einen Zahlungsdienstleister zur Zahlung weitergleitet. Es werden die damit verbundenen IT-Nutzungsdaten des Bezahlungsprozesses verarbeitet. Ihre Daten werden verschlüsselt übermittelt. Es erfolgt keine Einsicht in Ihre Bankdaten. Wir erhalten lediglich die letzten vier Ziffern Ihrer Kartennummer.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Datenverarbeitung erfolgt, um eingegangene Zahlungen der Teilnahmegebühren nachverfolgen zu können.

    Rechtsgrundlage:
    Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anmeldung hin erfolgen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wir speichern Ihre Daten so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen. Darüber hinaus speichern wir bestimmte Daten für die Dauer gesetzlicher Verjährungsfristen (im Regelfall 3 Jahre, in Einzelfällen bis zu 30 Jahre) und so lange, wie gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung) es vorschreiben (in der Regel maximal 10 Jahre).

  • IV. Einladung zur nächsten Veranstaltung derselben Tagungsreihe und die damit verbundene Speicherung Ihrer Daten

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Um Sie zu der Folgeveranstaltung der Tagung, an der Sie teilgenommen haben, einladen zu können, speichern wir Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten sowie (soweit angegeben) Ihre Unternehmenszugehörigkeit in einem IAV internen Tool. Der Zyklus unserer Tagungen beträgt in der Regel zwei Jahre.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Die Speicherung der Daten ermöglicht uns das effektive Verwalten unserer Tagungseinladungen.

    Rechtsgrundlage:
    Wir speichern diese Daten auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, den oben beschriebenen Zweck zu erreichen.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Da unsere Tagungen in der Regel in einem Zwei-Jahres-Zyklus stattfinden, speichern wir Ihre Daten für eine Dauer von zwei Jahren. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, können Sie der Speicherung und damit dem Versenden einer Einladung zur Folgeveranstaltung derselben Tagungsreihe widersprechen. Hierfür können Sie eine E-Mail an events@iav.com senden.

  • V. Welche Daten werden verarbeitet, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren?

    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung:
    Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, um Informationen zu ähnlichen Tagungen oder tagungsspezifischen Inhalten zu erhalten, benötigen wir folgende Angaben: Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse.

    Die Anmeldung für den jeweiligen Newsletter erfolgt dabei wie folgt: Nach dem Anklicken der Checkbox zu unserem Newsletter sendet Ihnen unser System eine E-Mail mit einem Aktivierungs-Link, womit Sie die Anmeldung zum Dienst bestätigen. Damit gewährleisten wir, dass Sie tatsächlich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Die Aufnahme in die Verteilerliste erfolgt erst, wenn Sie in der Registrierungsmail den Aktivierungs-Link für den Empfang bestätigt haben (sog. Double-Opt-In-Verfahren). Zum Nachweis der Autorisierung Ihrer Anmeldung und um eine (mögliche) missbräuchliche Nutzung Ihrer E-Mailadresse nachvollziehen zu können, speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und die Zeitpunkte (Datum und Uhrzeit) der Anmeldung sowie deren Bestätigung.

    Newsletter Tracking

    Open-Tracking: Über einen in der E-Mail eingebetteten Tracking-Pixel (=Bild) wird der Zeitpunkt erfasst, wann eine E-Mail geöffnet worden ist. Möglicherweise wird dies seitens Ihres E-Mailserviceproviders mittels automatischer Bild-Blocker unterbunden.

    Click-Tracking: Wenn Sie auf einen in unserem Newsletter enthaltenen Link klicken, wird dieser Vorgang erfasst.

    Zwecke der Datenverarbeitung:
    Zweck der Verarbeitung der bei Ihnen erhobenen Daten ist Ihr Wunsch, unseren Newsletter zu abonnieren und die damit verbundenen Informationen zu erhalten.

    Mithilfe des Open-Trackings können wir ermitteln, ob unser Newsletter gelesen wird. Das Click-Tracking verwenden wir darüber hinaus, um auswerten zu können, „Wie“ unser Newsletter genutzt wird. Dies ermöglicht uns die Verbesserung der Gestaltung und der Inhalte.

    Rechtsgrundlage:
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Anmeldung zu unserem Newsletter sowie dessen Durchführung ist Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO.

    Speicherdauer und Steuerungsoptionen:
    Wenn Sie unseren Newsletter abbestellen möchten, können Sie dies direkt über den Abmeldelink am Ende einer jeden Newsletter-Mail vornehmen oder Sie senden uns eine E-Mail an events@iav.com.
    Wenn Sie nicht innerhalb von 30 Tagen auf den Ihnen per E-Mail zugesendeten Newsletter-Aktivierungs-Link klicken (Double-Opt-In-Verfahren), wird der Aktivierungs-Link ungültig und Ihre Daten (IP-Adresse und Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Anmeldung) gelöscht.

  • VI. Wer erhält Ihre Daten?

    Stellen innerhalb der IAV
    Innerhalb der IAV haben nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die ihn für die beschriebenen Zwecke benötigen, das sind insbesondere die Stellen, die für die Organisation von Veranstaltungen zuständig sind.

    Dienstleister, die uns unterstützen
    Einzelne Dienstleister, die uns unterstützen, verarbeiten Ihre Daten. Wir setzen Dienstleister insbesondere für

    • die Organisation von Veranstaltungen,
    • Teilnehmerverwaltung,
    • Bereitstellung, Betrieb und Pflege unserer Tools

    ein.

    Unsere Dienstleister sind als Auftragsverarbeiter vertraglich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen, zur Vertraulichkeit verpflichtet. Die Daten dürfen nur streng nach unserer Weisung verarbeitet werden.

  • VII. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?

    A. Widerruf der Einwilligung

    Sie können uns erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der bisherigen Datenverarbeitung hat und dass er sich nicht auf solche Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein gesetzlicher Erlaubnisgrund vorliegt und die daher auch ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

    B. Weitere Betroffenenrechte

    Darüber hinaus stehen Ihnen nach den Artikeln 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Betroffenenrechte zu:

    Auskunft:
    Sie können jederzeit verlangen, dass wir Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Ihrer Daten wir wie verarbeiten und eine Kopie der von Ihnen gespeicherten Daten zur Verfügung stellen, Art. 15 DSGVO. Bitte beachten Sie, dass weitere Kopien der von Ihnen gespeicherten Daten ggf. kostenpflichtig sind.

    Berichtigung:
    Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten sowie Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen, Art. 16 DSGVO.

    Löschung:
    Zur Löschung Ihrer Daten: Bitte beachten Sie, von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie Daten, für die gesetzliche, aufsichtsrechtliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten bestehen, Art. 17 DSGVO.

    Einschränkung der Verarbeitung:
    Sie können unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, z.B., wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten unrichtig sind, wenn die Verarbeitung rechtswidrig ist oder Sie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung eingelegt haben. Dies führt dazu, dass Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nur sehr beschränkt verarbeitet werden dürfen, z.B. zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte anderer natürlicher und juristischer Personen, Art. 18 DSGVO.

    Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

    Sie haben die Möglichkeit, jederzeit der Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken zu widersprechen. Zudem können Sie bei Vorliegen besonderer Gründe jederzeit den Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses erfolgen, Art. 21 DSGVO.

    Datenübertragbarkeit:
    Sie haben das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben und die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Vertragserfüllung verarbeiten, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten und im Rahmen des technisch machbaren eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen, Art. 20 DSGVO.

    C. Kontaktwege

    Sie können Ihre Rechte über die folgenden Kontaktwege ausüben:

    postalisch unter:
    IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
    Datenschutzbeauftragter
    Carnotstraße 1
    10587 Berlin

    sowie per E-Mail unter: datenschutzbeauftragter@iav.de

    D. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

    Wenn Sie z.B. der Ansicht sind, dass unsere Datenverarbeitung rechtswidrig ist oder wir die oben beschriebenen Rechte nicht in dem notwendigen Umfang gewährt haben, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.

    Stand: März 2021