IAV auf der CES 2018 in Las Vegas

A Journey Towards Digital Mobility

      Eine Reise in die digitale Mobilität der Zukunft

      Nach dem erfolgreichen Auftritt bei der diesjährigen CES präsentiert IAV auch 2018 seine Vision der digitalen Mobilität der Zukunft.

      Zukünftig werden Fahrzeuge noch stärker als heute untereinander und mit ihrer Umwelt kommunizieren – als Teil des Internets der Dinge werden sie zum Rolling Device und sind „always on“. Das Fahrzeug wird damit zur Plattform, das die digitale Welt nahtlos mit der persönlichen Mobilität verbindet. Mobile Geräte und Daten aus der Cloud sorgen dafür, dass sich das Fahrzeug an die Bedürfnisse der Passagiere anpasst, eine angenehme Atmosphäre erzeugt und die Reise so sicher und komfortabel wie möglich gestaltet. Insbesondere das autonome Fahren wird von der Vernetzung der Fahrzeuge profitieren, weil diese die vollautomatische Navigation erst ermöglicht und zugleich den Passagieren schon heute neue Möglichkeiten eröffnet, wie z. B. während der Fahrt zu arbeiten, einzukaufen oder sich unterhalten zu lassen.

      Dank neuer Mobilitätskonzepte lassen sich auch ganz neue Serviceangebote umsetzen: Per Remote Diagnose werden auftretende Fehlermeldungen aus der Ferne bewertet. Das autonome Fahrzeug fährt dann selbstständig zur Werkstatt und steht zum Feierabend wieder repariert vor der Tür.

      Gemeinsam mit unseren Partnern aus der Automotive- und IT-Welt arbeiten wir daran, diese Vision in Serie zu bringen. Auf der CES 2018 in Las Vegas präsentieren wir ausgewählte Entwicklungen und laden Sie ein, uns auf der Reise in die digitale Mobilität der Zukunft zu begleiten.

      Impressionen der CES 2017

      Smart Service

      zurück

      Service der Zukunft

      Ein Servicefall am Fahrzeug bedeutet zumeist eine aufwändige Abstimmung zwischen Kunde und Werkstatt. Smarte Kommunikation gepaart mit autonomer Mobilität ermöglichen zukünftig deutlich verschlankte Prozesse – vom Auftreten des Servicefalls bis hin zur Werkstattreparatur selbst. Die Fahrzeugvernetzung eröffnet dafür spannende Optionen: Von der umfassenden Information und Einbindung des Fahrers bzw. Eigentümers über innovative Serviceangebote bis hin zur Effizienzsteigerung des Werkstattprozesses.

      Kein Platz für Unsicherheit. Sobald ein Servicefall – wie ein fälliger Inspektionstermin oder ein unvorhergesehenes Ereignis – auftritt, erhält der Fahrer eine audiovisuelle Information. Gleichzeitig wird die Werkstatt informiert. Per Remote Diagnose wird das Ereignis automatisch bewertet und das weitere Vorgehen vorgeschlagen, z. B. unter welchen Bedingungen eine Weiterfahrt möglich ist. Kurze Prozesse und konstante Informationen an den Fahrer sorgen trotz Problemfall für Transparenz und nehmen etwaige Unsicherheiten.

      Fahrer bzw. Eigentümer sind auch außerhalb des Autos auf dem Laufenden: Über die Service-App besteht ein konstanter Austausch. Terminhandling, Statusdaten, optionale Arbeitspakete, Kostenfreigabe, Zahlung – sämtliche Abwicklungsschritte können über die App eingesehen und abgeschlossen werden.

      Noch bevor das Fahrzeug in der Werkstatt angekommen ist, ist das Personal umgehend mit allen relevanten Informationen versorgt: aktueller Fehlerfall, statische Daten (z.B. Kennzeichen, Fahrzeughalter, Fahrgestellnummer), dynamische Daten (Kilometerstand, letzte Serviceaktivitäten) als auch per Big-Data-Analyse generierte, passende prädiktive Daten (z.B. erwarteter Bremsenverschleiß, Lebensdauer der Niedervolt-Batterie). Aus diesen Daten automatisch generierte optionale Servicearbeiten werden über die Service-App angeboten und können von dort auch direkt beauftragt werden.

      Gemeinsam mit Arvato präsentiert IAV, wie der Einsatz neuer Technologien wie z. B. Augmented Reality (AR) auch in der Werkstatt an vielen Stellen hilfreich sein kann, so bei der Darstellung komplexer umfangreicher Service-Informationen. Direkt auf einen Blick erhält das Servicepersonal durch die visuelle Hervorhebung funktionsbeeinträchtigter Bauteile alle relevanten Bauteilinformationen über den Tablet Computer oder die AR-Brille angezeigt. Besonders interessant wird diese Technologie beim Remote-Service, indem Spezialisten bestimmte Reparaturen aus der Ferne anleiten.

      Ein Blick in die Zukunft birgt noch mehr Servicepotenzial: So ist es denkbar dem Kunden selbst die eigene Fahrt zur Werkstatt zu ersparen. Mit Hilfe neuer Mobilitätskonzepte könnte das Auto selbstständig auf den Weg gebracht werden und steht zum Feierabend wieder repariert und abfahrbereit vor der Bürotür...

    • IAV Messestand: NP-13

      3150 Paradise Rd
      Las Vegas, NV 89109, USA
      North Plaza/ Gold Lot

      IAV auf der CES - Wo Sie uns finden

      Ausstellungszeiten

      Dienstag, 9. Januar: 10 - 18 Uhr
      Mittwoch, 10. Januar: 9 - 18 Uhr
      Donnerstag, 11. Januar: 9 - 19 Uhr
      Freitag, 12. Januar: 9 - 16 Uhr

    • Vielen Dank für Ihr Interesse.

      Haben Sie eine Frage oder wollen Sie uns treffen? Unsere Experten freuen sich auf Ihre Anfrage.

      Wie können wir Ihnen helfen?

      Ihr Anliegen:
      Persönliche Angaben
      Anschrift
      Kontaktinformationen

      Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

      Mit einem "*" gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.