507 Jobs

KI & Big Data

Seit Jahren nehmen die Datenmengen in den Fahrzeugen zu, und das automatisierte Fahren wird zu einer weiteren Steigerung führen. Darum nutzt IAV Big-Data-Methoden und Künstliche Intelligenz – bei der Entwicklung, für die Flottenanalyse, für neue Fahrfunktionen und im After Sales. Dabei können wir auf ein Netzwerk aus internen Experten und renommierten Kooperationspartnern zurückgreifen.

Komplexe Datenanalysen spielen nicht nur während der Entwicklung, sondern auch beim Betrieb von Fahrzeugen und technischen Anlagen eine Schlüsselrolle – Experten sprechen hier von „Big Data“. Mit zunehmendem Datenaufkommen wird es allerdings immer schwieriger, die wirklich relevanten Informationen zu extrahieren. Wer im täglichen Betrieb schnell reagieren will, muss darum die Daten sinnvoll aufbereiten und für Menschen gut zugänglich machen. Solche Zusammenhänge in Daten zu erkennen, ist mittlerweile zu einer eigenen Wissenschaft geworden. IAV verfügt über Experten – unter anderem Ingenieure, Mathematiker, Informatiker und Physiker – die unsere Kunden individuell beraten und ihre Daten in puncto Qualität und möglichem Mehrwert beurteilen.

Wir haben unter anderem im Bereich der intelligenten Steuergerätefunktionen in Fahrzeugen ein umfangreiches Know-how aufgebaut und gehören damit zu den Technologieführern auf dem Gebiet Predictive Analytics/Predictive Maintenance im Automobilsektor. Dabei nutzen wir Big-Data-Techniken, um Muster in Sensordaten zu erkennen und damit ein wahrscheinliches künftiges Verhalten abzuleiten. Dieses Know-how bieten wir auch Kunden aus anderen Branchen an.

Um den ansteigenden Datenwachstum zu begegnen bietet IAV eine ganzheitliche Big-Data-Wertschöpfungskette an, die über die herkömmliche Erfassung und Analyse von Messdaten hinausgeht. Die hoch performante IAV Messdatenplattform und das leistungsstarke IAV Analyse-Framework verarbeiten nicht nur größte Datenmengen in Echtzeit, sondern liefern zudem intelligente Entscheidungsvorlagen für operative und strategische Vorhaben. Die IAV Messdatenplattform mit interaktiven Dashboards bietet Ihnen zu jeder Zeit einen ausführlichen Status über Ihre Fahrzeuge. Integriert in einer Webanwendung bilden die zahlreichen Features, wie Messtechnik- und Konfigurationsverwaltung, Datenanalyse oder Livedatenansicht, ein ausgezeichnetes Managementsystem. Zu dem Funktionsspektrum gehört ebenfalls die Entwicklung unterschiedlicher Algorithmen zur Mustererkennung in Zeitreihendaten sowie Anwendungen in den Bereichen Data-Mining und Machine Learning. Mit Hilfe unseres leistungsstarken Analyse-Frameworks werden verschiedene Datenformate in kürzester Zeit verarbeitet und analysiert. Entsprechend den Kundenbedürfnissen ist es sogar möglich, weitere Analyse-Tools anzubinden.

Neben Big Data ist der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) einer der großen Trends im Engineering. KI kann in ganz unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen: in der Entwicklung, um Prozesse zu optimieren; in Fahrzeugen, um neue Funktionen wie automatisiertes Fahren oder Predictive Maintenance zu ermöglichen; und im Mobilitätssektor, um Verkehrsflüsse zu optimieren und verschiedene Anbieter bestmöglich zu vernetzen.

 

In den vergangenen Jahren hat sich IAV mit diesen Themen beschäftigt und dabei sowohl intern als auch mit Partnern ein exzellentes Netzwerk an Experten aufgebaut. Unsere eigene KI-Community verfügt über einen unternehmensweit nutzbaren KI-Methodenbaukasten und baut ihr Wissen bei regelmäßigen unternehmensweiten Veranstaltungen wie Bar Camps weiter aus. Darüber hinaus arbeiten wir mit renommierten Partnern wie dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), dem MIT und der Forschungskooperation „Cyber Valley“ zusammen. Mit dem DFKI betreiben wir das gemeinsame „Forschungslabor Lernen aus Prüfdaten“, das den Einsatz von Deep Learning in der Motorenentwicklung untersucht. In der Forschungskooperation „Cyber Valley“ arbeiten wir gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme an selbstlernenden Verfahren für die Automobiltechnik.

Verschiedene erfolgreich abgeschlossene Projekte belegen inzwischen unsere führende Rolle beim Einsatz von KI. Gemeinsam mit Renault hat IAV die Architektur und das System für das automatisierte Fahren auf Level 4 im Demonstrationsfahrzeug SYMBIOZ entwickelt. Auf Basis der IAV-Expertise entstanden Szenarien wie das automatische Einparken und das automatische Passieren von Bezahlstationen sowie Lösungen für problematische Situationen wie Sensorausfälle oder Schwierigkeiten des Fahrers, die Kontrolle über das Auto zurück zu erlangen. Für das Projekt HEAT („Hamburg Electric Autonomous Transportation“) hat IAV die automatisierten Shuttles geliefert, die auf öffentlichen Straßen im fließenden Verkehr mit bis zu 50 Kilometern pro Stunde fahren werden.

Unsere KI-Expertise ist bereits in mehrere unserer Entwicklungstools eingeflossen. So garantiert IAV Maskin, dass Videodaten aus dem realen Straßenverkehr verfremdet werden, damit sie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entsprechen – ohne dass ein Informationsverlust auftritt. Zuerst erkennt das Tool in den Originaldaten mithilfe Künstlicher Intelligenz wichtige Gesichtsmerkmale wie Mimik und Blickrichtung. Anschließend ersetzt es die ursprünglich aufgenommenen Gesichter durch synthetische Pendants mit den gleichen Merkmalen.

Durch die Kombination von Domänen- und KI-Wissen können wir unseren Kunden eine breite Palette an Services und Lösungen bieten – von der Beratung über unsere Entwicklungswerkzeuge bis hin zu embedded Code für Steuergeräte. Selbst High Performance Computing (HPC) haben wir im Angebot: Unsere Tochtergesellschaft CPU 24/7 entwickelt und betreibt individuelle On-Demand-Services für High Performance Computing (HPC), die auf CAE-Anwendungen spezialisiert sind und auf den neusten Industriestandards für HPC-Hardware, Netzwerkkomponenten und Software-Technologien basieren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Newsletter abonnieren