152 Jobs

Auf virtuellem Besuch bei der Karrieremesse bonding 2020

Im Videochat mit IAV-Mitarbeitern

10.07.2020  — 

Mit etwa 100 Kandidaten sind wir bei der ersten virtuellen bonding Karrieremesse ins Gespräch gekommen. Am 1. Juli 2020 fand dieser „Live-Tag“ statt, an dem sich unsere Fachexperten mit dem Nachwuchs per Videochat austauschen konnten, wir uns am KeyNote Panel zum Thema Agilität beteiligt haben und unser virtueller Messestand für Besucher deutschlandweit erreichbar war.

iav virtual bonding jschilling 16 9 2560

Joachim Schilling, System Calibration Engineer aus Neckarsulm, war im Videochat dabei. Er berichtet von vielen interessanten Gesprächspartnern mit großem Potenzial. Und von der wohl häufigsten Frage „Stellt IAV ein?“, die er mit „Ja“ beantworten konnte – vor allem für Studenten bieten wir eine Vielzahl offener Stellen auf unserer Website.

Es gab reges Interesse von Kandidaten aus ganz Deutschland, von Ost (Chemnitz, Dresden) nach West (Karlsruhe), von Süd (München/Sindelfingen) nach Nord (Hamburg).

Andrej Lehmann — HR-Referent

virtual bonding messestand iav2020 16 9 2560

Während einerseits der direkte Kontakt der Live-Messe vermisst wurde, gaben die Chats einen störungsfreien Raum für intensive Gespräche. „Ich konnte mich jedem Interessenten in Ruhe widmen, ohne dass sich hinter ihm oder ihr eine Warteschlange bildete. Bei einem physischen Event hätte man sich beeilt, damit es auf dem Messestand nicht zu voll wird,“ so Christian Willenberg aus dem Recruitingteam.

Ist Agilität nur ein Hype und in ein paar Jahren spricht niemand mehr darüber?

An einem Highlight der Virtual bonding – dem KeyNote Panel zu Agilität – hat unsere Kollegin Maike Ohmenzetter aus dem IAV Digital Lab teilgenommen.

Maike hat dabei Angebote beschrieben, mit denen sich Mitarbeiter bei IAV zum agilen Arbeiten aus- und weiterbilden können, von den IAV Agile Basic Days für Einsteiger bis zu eigenen Agile Master- und Product Owner-Ausbildungen.

warum agil iav 16 9 2560 1

Agilität eignet sich nicht überall, darin waren sich die agilen Experten seitens IAV, Unilever und TÜV Nord einig. „Auch in ferner Zukunft wird es Unternehmensbereiche geben, in denen wir klassisch bzw. nach traditionellem Projektmanagement arbeiten werden,“ so Maike Ohmenzetter. Und gleichzeitig…

Die Welt fordert Agilität. Wir müssen auf schnelle Marktveränderungen und Ungewissheit flexibel reagieren können und uns anpassen. Nur ein agiles Umfeld gibt genügend Freiraum, um Innovationen zu schaffen. In ein paar Jahren wird Agilität fester Bestandteil unserer DNA und unseres Arbeitsalltags sein.

Maike Ohmenzetter — Agile Master

Wir danken allen Beteiligten für den erfolgreichen Messetag und die interessanten Kontakte!