E-Gas Monitoring Concepts

Zur Steuerung von Otto- und Dieselmotoren sind heute „Drive by Wire-Systeme" Stand der Technik. Die hohen Anforderungen an diese Systeme und deren Einbindung in vernetzte Fahrzeugsysteme erfordern eine sorgfältige Überwachung ihrer Funktionsfähigkeit.

Die im Arbeitskreis EGAS vertretenen deutschen Automobilhersteller (AUDI AG, BMW AG, Daimler AG, Porsche AG und VW AG) sehen in der Lösung dieser Aufgabe kein Potenzial zur Markendifferenzierung.

Sie sind daher übereingekommen, das Überwachungskonzept für EGAS-Systeme zu standardisieren und dieses Konzept lieferantenunabhängig in den Motorsteuerungen ihrer jeweiligen Fahrzeuge umzusetzen.

Das Dokument „Standardisiertes E-Gas Überwachungskonzept für Benzin und Diesel Motorsteuerungen“ stellt eine detaillierte Spezifikation für ein Sicherheitskonzept für konventionelle Verbrennungsmotoren mit E-Gas dar. Mit Inkrafttreten der ISO 26262 hat der Arbeitskreis in einer neuen Version die Belange der IS0 26262 analysiert und die Spezifikation gezielt darauf angepasst.

Im Auftrag dieser Automobilhersteller veröffentlicht IAV dieses „Lastenheft E-GAS-Überwachungskonzept“ und stellt damit auch anderen OEMs sowie Lieferanten diesen Standard zur Verfügung.